1x umrühren bitte aka kochtopf

(K)ein Bodybuilder-Brot mit Leinsamen und Eiweiss für den Bread Baking Day #64

22. Januar 2014, 16:09pm

Veröffentlicht von Zorra

Ninive wünscht sich Brote mit mehr Proteinen für den aktuellen Bread Baking Day. Proteine, da kommen mir sofort Bodybuilder in den Sinn. Gibt es die eigentlich heutzutage noch? In den 80iger Jahren des letzten Jahrtausends, waren die voll in. Muskelprotze wie Rocky, Scharzenegger und Co. waren Vorbilder. Einige Jungs - ok eigentlich nur einer - in meiner Schulklasse wollte so ausschauen und hat sich dafür proteinreich ernährt. Komische Getränke aus Pulver angemischt und/oder Eier roh getrunken. Mich schüttelt es heute noch, wenn ich daran denke...

Zum Glück will Ninive nicht so was, sondern nur Brote, die etwas mehr Eiweiss enthalten. Also habe ich ich mich daran versucht. Erfolgreich, finde ich.

(K)ein Bodybuilder-Brot mit Leinsamen und Eiweiss für den Bread Baking Day #64

Als Eiweisslieferant habe ich mich für Leinsamen entschieden. Die mag ich gerne, und sie sind auch noch gut gegen eine träge Verdauung. Zusätzlich habe ich dem Brotteig noch ein Eiweiss beigemischt, ohne zu wissen welchen Einfluss das auf den Teig hat.

(K)ein Bodybuilder-Brot mit Leinsamen und Eiweiss für den Bread Baking Day #64

Ich weiss es immer noch nicht genau. Aber ich finde, das Brot hat eine etwas saftigere Krume als normal, und die Kruste hat eine hübsche Fensterung, obwohl nicht mal so heiss gebacken. Könnte sein, dass dies am Eiweiss liegt.

Leinsamen-Eiweiss-Brot

Leinsamen-Eiweiss-Brot

reicht für: 2 kleinere Laibe

Die Leinsamen liefern Crunch und Proteine, das Eiweiss Proteine und macht zudem die Krume saftig.

Zutaten

    Poolish
  • 100 g Weizenvollkornmehl
  • 50 g Weizenmehl Type 550
  • 2 g frische Hefe
  • 150 g Wasser
  • Soaker
  • 100 g kochendes Wasser
  • 100 g Leinsamen
  • endgültiger Teig
  • 150 g Weizenvollkornmehl
  • 300 g Weizenmehl Type 550
  • 8 g frische Hefe
  • 145 g Wasser
  • 1 Eiweiss
  • Gesamter Poolish und Soaker von oben
  • 12 g Salz

Zubereitung

  1. Poolish: Alle Zutaten vermischen und über Nacht bei 15 C Raumtempertur gehen lassen.
  2. Soaker: Kochendes Wasser über die Leinsamen giessen, vermischen und ebenfalls über Nacht zugedeckt quellen lassen.
  3. Endgültiger Teig: Hefe in etwas Wasser auflösen. Restliches Wasser zum Poolish geben und ebenfalls auflösen. Alle Zutaten ausser Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf Stufe 1.5 von 4 kneten, dann Salz dazugeben und auf Stufe 2 6 Minuten fertigkneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur 90 Minuten ruhen lassen, dabei 2x nach je 30 Minuten falten. Anschliessend 2 längliche Laibe formen und zugedeckt je nach Raumtemperatur 60-90 Minuten aufgehen lassen.
  4. Backofen und Blech auf 230 C aufheizen.
  5. Laibe vorsichtig aufs Blech transferieren und 15 Minuten backen, dann kurz Ofentür öffnen um Dampf entweichen zu lassen, Temperatur auf 200 Grad herunterschalten und 25 Minuten fertigbacken.
  6. Auf einem Gitter auskühlen lassen.
Bread Baking Day #64 - Mehr Proteine ins Brot/More proteins in your Bread! (last day of submission February 1, 2014

Eine Scheibe des köstlichen Brotes geht auch noch an Susans Yeastspotting.

Kommentiere diesen Post

Sandra Gu 22/01/2014

Doch die gibt es noch, wir haben hier einem im Ort...
Das Brot sieht lecker aus! Leinsamen verwende ich auch sehr gerne :D

ninive 23/01/2014

Vielen Dank, das Brot schaut richtig aromatisch aus und Leinsamen im Brot liebe ich sehr.