FougacciaTM ist ein Trademark von Y.. Auf dem Bild ist natürlich eine Fougasse zu sehen.

1 Basisrezept - 12 weitere Brote - Fougaccia TM

Y. hat es nicht so mit Namen. Aber macht nichts, so weit entfernt ist er mit seinem neu kreierten Namen gar nicht. Im antiken Rom hiessen nämlich Fladenbrote panis focacius. Daher stammt auch der Name der italienische Focaccia, spanischen Hogaza und Fougasse in der Provence.

Die FougacciaTM ist nun also das September-Brot für mein Brotback-Projekt 1 Basisrezept – 12 weitere Brote. Ich habe mich grob an Bertinets Rezept aus dem Buch Brot für Geniesser orientiert bzw. an mein Basisrezept angepasst. Leider ist mir dabei ein kapitaler Fehler passiert. Ich bin gespannt ob ihn jemand entdeckt. So oder so, ich finde die FougacciaTM ist perfekt gelungen. Sieht man auch am Innenleben.

1 Basisrezept - 12 weitere Brote - Fougaccia TM

Vielleicht könnte man sie einen Tick dunkler ausbacken, aber dann besteht die Gefahr, dass sie trocken wird.

FougacciaTM
ergibt 4 Stück

Vorteig
150 g Weizenmehl
100 g Wasser
2 g Frischhefe
2 g Salz

endgültiger Teig
500 g Mehl
10 g Frischhefe
11 g Salz
320-330 g Wasser
254 g Vorteig von oben

Vorteig: Alle Zutaten mischen und gut kneten. Vorteig eine Stunde zugedeckt (mit feuchtem Tuch oder Plastik) bei Raumtemperatur stehen lassen. Anschliessend für 12 bis maximal 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Endgültiger Teig: Hefe in etwas Wasser auflösen. Restliches Wasser zum Vorteig geben und ebenfalls auflösen. Alle Zutaten ausser Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf Stufe 1.5 von 4 kneten, dann Salz dazugeben und auf Stufe 2 6 Minuten fertigkneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur 90 Minuten ruhen lassen, dabei 2x nach jeweils 30 Minuten falten. Anschliessend Teig in 4 Stücke teilen. Flach drücken und mit einer Teigkarte das typische Fougassemuster einschneiden. Die Einschnitte mit den Fingern auseinander ziehen, so dass sie sich beim Backen nicht wieder schliessen.

Sofort im auf 230 C vorgeheizten Ofen 15 Minuten backen.

Tipp gibt es diesen Monat keinen, dafür ein Aufruf:

Markiert schon mal den 16. Oktober 2011 als Brot-Backtag bzw. -Verbloggtag in eurem Kalender, dann findet nämlich der 6te World Bread Day statt. Mehr Infos zum Event folgen demnächst.

Folgende Brote habe ich dieses Jahr bereits gebacken:

Januar-Brot – Maisschnecke
Februar-Brot Ciabatta
März-Brot – Joghurtbrot in zwei Varianten
April-Brot – Hot Cross Buns
Mai-Brot – Bifidus-Feigen-Zopf
Juni-Brot – Granola-Brot
Juli-Brot – Ricotta-Brot mit Speck, getrockneten Tomaten und Oregano
August-Brot – Pita Taschen

Das Buch zum Brotback-Projekt - 1 Basisrezept - 12 verschiedene Brote

Gehört ihr schon zu den 13’089 Lesern, die mein Buch zum letztjährigen Brotback-Projekt online angeguckt oder sogar runtergeladen haben. Falls nicht, sofort nachholen!