Uff, endlich habe ich es wieder mal vor Monatsende geschafft. Das März-Brot für mein Projekt 1 Basisrezept – 12 weitere Rezepte ist ein Joghurtbrot. Sogar zwei Varianten habe ich gebacken, weil mir die erste zuwenig luftig war. Siehe da, mit etwas mehr Wasser ist die Krume in der Tat etwas offener geworden. Persönlich schmeckt mir die Variante mit Leinsamen etwas besser, weil ich den Crunch mag. Ich nehme an mit etwas mehr Wasser wird auch diese Krume offener. Bei Variante 2 habe ich die Ofentemperatur nicht heruntergeregelt, deshalb ist die Kruste etwas dunkler geworden. Wie gesagt, Variante 1 ist mein Favorit. Ich bin gespannt welches euch besser schmeckt.

Uebrigens hat Y. die Getreidemühle erfolgreich zusammengebaut, yeah! Damit habe ich nämlich die Leinsamen gemahlen.

Joghurtbrot

Vorteig
100 g Weizenmehl
50 g Dinkelmehl
100 g Wasser
1 g Trockenhefe
2 g Speisesalz

Variante 1 mit Leinsamen

1 Basisrezept - 12 weitere Brote - Joghurtbrot (mit Leinsamen)

endgültiger Teig
200 g Weizenmehl
150 g Dinkelmehl
50 g grob gemahlene Leinsamen
125 g Joghurt
110 g Wasser
3 g Trockenhefe
8 g Speisesalz
gesamter Vorteig *

Variante 2 ohne Leinsamen dafür mit etwas mehr Wasser

1 Basisrezept - 12 weitere Brote - Joghurtbrot (ohne Leinsamen)

endgültiger Teig
200 g Weizenmehl
150 g Dinkelmehl
125 g Joghurt
130 g Wasser
3 g Trockenhefe
8 g Speisesalz
gesamter Vorteig *

Vorteig: Alle Zutaten mischen und gut kneten. Vorteig eine Stunde zugedeckt (mit feuchtem Tuch oder Plastik) bei Raumtemperatur stehen lassen. Anschliessend für 12 bis maximal 24 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Endgültiger Teig: Hefe in etwas Wasser auflösen. Restliches Wasser zum Vorteig geben und ebenfalls auflösen. Alle Zutaten ausser Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf Stufe 1.5 von 4 kneten, dann Salz dazugeben und auf Stufe 2 6 Minuten fertigkneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur 60-75 Minuten ruhen lassen, dabei nach 30 Minuten 1x falten. Anschliessend 1 länglicher Laib formen und mit Schluss nach unten in ein Brotkörbchen legen. Das geformte Brot 50-60 Minuten gären (aufgehen) lassen.

Ofen und Backblech auf 230 C vorheizen. Brot vorsichtig aus dem Körbchen direkt aufs heisse Blech kippen einschneiden und 15 Minuten backen, dann kurz Ofentür öffnen um Dampf entweichen zu lassen, Temperatur auf 210 Grad herunterschalten und 15-20 Minuten fertigbacken.

1 Basisrezept - 12 weitere Brote - Joghurtbrot (mit Leinsamen)

Eine ausführlichere Anleitung für Brotbackanfänger gibt es beim Basisrezept und natürlich im Buch 1 Basisrezept – 12 verschiedene Rezepte, welches sich übrigens schon mehr als 9000 Leute online angeguckt haben!!! Kostenloser Download ist ebenfalls verfügbar.

+++

Tipp des Monats darf natürlich auch nicht fehlen:

Es ist wichtig, dass man Vor- und Brotteig die optimale Voraussetzung für eine gute Teigentwicklung bietet. Da spielen natürlich verschiedene Faktoren eine Rolle, einer davon ist die Wahl der richtigen Schüsselgrösse für die Gärung. Teige entfalten sich besser, wenn sie in die Höhe gehen können. Also besser eine hohe schmale Schüssel wählen.

+++

Januar-Brot – Maisschnecke
Februar – Brot: Ciabatta