Heike möchte, dass wir tunken, stippen, dippen und titschen. Ich persönlich dippe lieber im Sommer zu Grilladen. Wobei, ich ganzjährig auch gerne Toast ins Ei titsche, Biskuits in Limoncello tunke oder ganz pervers Tilsiter in den Kaffee stippe. Letzteres hat meine Mutter öfters gemacht und fällt in die Kategorie was man so von zu Hause mitbekommt

Sommer ist nicht, aber glücklicherweise haben wir einen milden Winter und noch Resten vom gestrigen Schweinsfilet, so dippe ich mit. Ich will ja nicht von Heike getunkt werden.

1 Basisrezept - 3 verschiedene Dips für den Blog-Event LXXIV

Basisrezept
Das Basisrezept basiert auf dem eifreien Mayonnaise-Rezept.

30 g Milch
1 gehäufter TL Senf
1 TL Zitronensaft
Salz und Pfeffer
10 g Olivenöl
70 g Sonnenblumenöl
3 gehäufte EL Quark

Alle Zutaten ausser Quark in einen hohen schmalen Becher geben, Bamix mit dem Quirl-Aufsteckteil in den Becher stellen, auf Stufe 2 laufen lassen, dabei den Zauberstab 3-4 mal hochziehen. Quark untermischen. Die Basis-Dip-Masse gleichmässig auf 3 Schälchen verteilen.

Zutaten für die verschiedenen Dips zubereiten und unter die Basis-Masse mischen.

Kräuter-Dip
frische Kräuter, feingehackt (ich habe Oregano, Petersilie und Maggikraut verwendet)
1 Knoblauchzehe, gepresst

Harissa-Dattel-Dip
1 TL Harissa
1 frische Chili-Schote, fein gehackt
2 Datteln, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst

Curry-Mandarinen-Dip
1 EL Curry
1-2 EL Mandarinensaft, frisch gepresst
1-2 EL Mandarinenschnitze, fein geschnitten
1/4 Zwiebel, fein geschnitten.

Die Möglichkeiten der Dip-Variationen sind unbeschränkt. Leider das Fassungsvermögen unserer Mägen nicht.

1 Basisrezept - 3 verschiedene Dips für den Blog-Event LXXIV

Unser Favorit? Der rote Harissa-Dattel-Dip. Die Schärfe von Harissa und die Süsse der Datteln überzeugen.

Blog-Event LXXIV - Tunken (Einsendeschluss 15. Februar 2012)