15-Minuten-Ricotta-Gnocchi mit Basilikum-Tomatensauce

Endlich konnte ich wieder mal Ricotta ergattern. Als erstes musste ich die 15-Minuten-Gnocchi von delicious days machen. Ulrike, Cascabel, Stefanie, Claudia und sicher einige andere Blogger haben sie bereits gemacht.

Ehrlich gesagt ich hatte etwas Angst vor dem Gnocchi-Teig. Schlechte Erfahrungen mit lustigen Weibern Gnocchi und Quark-Mini-Gnocchi. Die Angst war glücklicherweise unbegründet. Alles hat fabelhaft geklappt und auch so geschmeckt.

Man kann ruhig die doppelte Menge herstellen, denn die Gnocchi lassen sich problemlos einfrieren. Gnocchi einzeln auf eine „Gefrierplatte“ legen, sobald sie durchgefroren sind in einen Gefrierbeutel füllen. Gefroren ins siedende Wasser geben. Kochzeit verlängert sich kaum.

15-Minuten-Ricotta-Gnocchi mit Basilikum-Tomatensauce
2 Portionen

15-Minuten-Ricotta-Gnocchi mit Basilikum-Tomatensauce

250 g Ricotta
1 Eigelb
1/4 TL feines Meersalz
30 g Parmesan , frisch gerieben,
50-75 g Mehl, plus extra zum Bestäuben (ich habe 70 g verwendet)

Überschüssige Flüssigkeit vom Ricotta abgiessen, dann mit Eigelb, Salz und frisch geriebenem Parmesan in eine Schüssel geben und gut verrühren. Das Mehl zugeben und nur kurz unterrühren bis alles eben vermengt ist. Der Teig ist recht klebrig, aber bitte nich davon abschrecken lassen! So werden die Gnocchi nämlich schön samtig und fluffig. Mehr Mehl würde zu zähen Gnocchi führen.

Ein Arbeitsbrett ordentlich mit Mehl bestäuben und etwas vom Teig und auf das Brett geben. Teig und Hände grosszügig bemehlen und den Teig mit nur leichtem Druck zu einer fingerdicken Rolle formen. Mit einem bemehlten Messer in kleine Teigkissen schneiden.

15-Minuten-Ricotta-Gnocchi

Zwischendurch das Messer immer wieder in Mehl tauchen um ein Klebenbleiben des Teiges zu verhindern – lässt sich aber leider trotzdem nicht ganz vermeiden. Die Gnocchi auf einem bemehlten Brett oder bemehltem Backpapier ablegen und zügig weiterarbeiten (zu lange Wartezeit machen sie matschig und lassen sie auf der Ablagefläche kleben).

Inzwischen einen grossen Topf Wasser zum Kochen bringen, grosszügig salzen und die Hitze soweit reduzieren, dass das Wasser nur mehr leise köchelt. Die Gnocchi behutsam ins Wasser gleiten lassen – am besten über ein Brett oder einen Teller – und einmal umrühren, damit die Klösschen nicht am Boden festkleben. Dann ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen, dies kann abhängig von ihrer Grösse 2 bis 4 Minuten dauern. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und sofort servieren.

Basilikum-Tomatensauce
Rezept für 4 Personen

1 Glas hausgemachtes Passata
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 Schuss Olivenöl
frischer Basilikum, in feine Streifen geschnitten
Salz und Pfeffer wenn nötig*, zum Abschmecken

*Das Passata ist so schmackhaft, ich muss es gar nicht würzen.

Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl andünsten bis alles glasig ist, dann Passata dazuleeren und offen 15-20 Minuten köcheln lassen. Vor dem Servieren Basilikum in die Sauce geben.


12 Gedanken zu „15-Minuten-Ricotta-Gnocchi mit Basilikum-Tomatensauce

  1. Rat mal, was es dieses Wochenende bei uns gab? :-D Das Rezept ist auf jeden Fall im Dauer-Repertoire.
    Deine Variante mit Basilikum-Tomate sieht lecker aus, die Soße wird bestimmt auch noch probiert!

  2. Vielleicht kannst Du den Ricotta mal selbst machen. Ich habe vor ein paar Wochen Claudia’s Version ausprobiert und das hat sehr gut geklappt. Ich hatte auch nur Milch und keine Molke. Die Gnocchi stehen bei mir auch noch auf der endlosen Liste.

  3. REPLY:
    Ich habe schon mal selbst gemacht. Da die Masse für richtigen Ricotta zwei mal gekocht werden muss, ist am Schluss genau 1 EL Ricotta rausgekommen. ;-)

  4. An Gnocchi habe ich mich bis jetzt noch nicht rangetraut, aber wenn ich das Rezept so anschaue, dann wird es jetzt mal Zeit.

  5. REPLY:
    Ich kann dir dieses Rezept nur ans Herz legen. Es ist wunderbar einfach und nimmt einem die Angst vor Kartoffelgnocchi. Ich werde mich auf jeden Fall bald mal wieder an solche wagen.

  6. Du auch? Bei mir stehen sie noch auf der Liste. Es dauert auch noch ein paar tage, ich muss derzeit viel Gemüse und Obst verarbeiten.
    Viele Grüße

  7. hatte bisher nicht viel glueck with gnocci, wird zeit, mich mal wieder dran zu versuchen! die radiesligruen sauce hoert sich auch superlecker an!

  8. heute zum MIttagessen habe ich für uns diese Gnocchi nachgekocht, wie ihr in meinem Eintrag lesen könnt, war die Begeistrung mässig, wohl auch weil die Kinder sich Kartoffelgnocchis gewohnt sind. Ich werde sie wieder kochen. Danke fürs Rezept :)
    Grüssli aus der Schweiz
    Irene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen