2 in 1 – Amaretti-Zopf

"Das Mädchen ist bequem" hat mal ein Lehrer in eine Bewertung geschrieben. Da hat er mich wohl erfasst, wobei ich mich ja lieber praktisch veranlagt als bequem sehe. Ein gutes Beispiel ist folgender Amaretti-Zopf.

Y. hat mich gebeten noch einmal den köstlichen Mandelzopf zu backen. Bei diesem Rezept bleibt Eiweiss übrig, deshalb habe ich gleich mit den zwei Eiweiss den Teig für die besten Amaretti – welche übrigens in Nullkommanichts weg waren – zubereitet. Da kam dann auch die Bequemlichkeit meine praktische Aders ins Spiel:

Warum nicht gleich den Amaretti-Teig als Füllung für den Zopf verwenden?

2 in 1 - Amaretti-Zopf

So ist dieser 2 in 1 Amaretti-Zopf entstanden!

Nicht schlecht ist er geworden, vielleicht etwas zu süss. Die Zuckermenge für die Füllung werde ich das nächste Mal um 50 g reduzieren, ansonsten aber TOP! Wenn das mein Lehrer wüsste…

Falls sich jemand an den 2 in 1 Zopf wagen möchte:


7 Gedanken zu „2 in 1 – Amaretti-Zopf

  1. Da haben wir ja eine große Gemeinsamkeit ;-) Ich bin Großmeisterin im "Energie-Sparen". Und der süße Hefeteig wandert gleich auf meine Liste…

  2. Mit so einem Zopf kannst Du meine Lieben aus jedem Winkel des Hauses locken, alleine der Duft lässt Sie schon in die Küche stürmen, deine Idee gefällt mir echt gut, die werde Ich mal an meinen Lieben testen.

    LG Kerstin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen