2 in 1 – Baguettes für BBD #66 und Plötziade-Brot

Karin von Food for Angels and Devils sucht ihm Rahmen des Bread Baking Day #66 noch bis zum 1. April 2014 das ultimative Baguette-Rezept.

Hier im kochtopf gibt es einige BaguetteRezepte. Das Ultimative ist nicht dabei, wobei das Rezept von Julia Child ziemlich nah ran kommt und auch die Baguettes aus meinem Basisrezept nicht schlecht sind. Aber irgendwie geht es mir mir wie Susanne, ich kann keine Baguettes und auch Brötchen sind mein Feind. Aber natürlich habe ich es nochmals versucht. Uebung macht bekanntlich den Meister.

2 in 1 - Baguettes für BBD #66 und Plötziade-Brot

Leider sind die Stangen so hässlich geworden, dass ich hier nur die Krume zeigen möchte. Geschmeckt haben sie aber glücklicherweise schon.

Plötziade-Brot oder BBD-Baguettes

Plötziade-Brot oder BBD-Baguettes

Rezept reicht für: 1 Brot oder 4 Baguettes

Mein Basisbrotrezept mit Vorgaben von Lutz – einmal als Brot und einmal als Baguettes gebacken.

Zutaten

    Vorteig

  • 125 g Weizenmehl
  • 25 g Roggenmehl
  • 100 g Wasser
  • 2 g frische Hefe
  • 2 g Salz
  • endgültiger Teig

  • 325 g Weizenemehl
  • 25 g Roggenmehl
  • 230 g Wasser
  • 7 g frische Hefe
  • 8 g Salz
  • gesamter Vorteig von oben

Zubereitung

  1. Vorteig: Alle Zutaten mischen und gut kneten. Vorteig über Nacht zugedeckt gehen lassen. Wenn die Raumtemperatur über 18 C ist, Teig 1-2 Stunden bei Raumtemperatur gehen lassen und anschliessend für 12 bis maximal 24 Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Verwenden den Teig auf Raumtemperatur bringen.
  2. Endgültiger Teig: Hefe in etwas Wasser auflösen. Restliches Wasser zum Vorteig geben und ebenfalls auflösen. Alle Zutaten ausser Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und 4 Minuten auf bei Kenwood Cooking Chef auf kleinster Stufe sonst Stufe 1 kneten, dann Salz dazugeben und auf Stufe 1 oder 2 6 Minuten fertigkneten. Teig zugedeckt bei Raumtemperatur 60 Minuten ruhen lassen, dabei nach 30 Minuten 1x falten.
  3. Vorgehen Plötziade-Brot: Einen länglichen Laib formen und mit einem Rollholz längs in der Mitte abdrücken, mit diesem Schluss nach unten in ein Brotkörbchen legen und je nach Raumtemperatur 75-90 Minuten zugedeckt aufgehen lassen.
  4. Backofen und Blech auf 240 C aufheizen.
  5. Brot vorsichtig aus dem Körbchen direkt aufs heisse Blech kippen und 20 Minuten backen, dann kurz Ofentür öffnen um Dampf entweichen zu lassen, Temperatur auf 210 Grad herunterschalten und 10-15 Minuten fertigbacken.
  6. Vorgehen Baguettes: Wie bei Julia Childs Baguettes beschrieben jedoch nur 4 anstatt 6 Baguettes formen.

Rezept druckenInspiration: Basisrezept

Das obige Rezept basiert auf meinem Basisbrotrezept. Ich habe es jedoch entsprechend den Plötziaden-Vorgaben von Lutz abgeändert und eben Baguettes gebacken.

Selbstverständlich musste für Lutzs erste Plötziade auch noch etwas her. Der erste Versuch ging ja sowas von daneben. Also habe ich den Teig nochmals zubereitet und daraus ein Brot geformt.

2 in 1 - Baguettes für BBD #66 und Plötziade-Brot

Und siehe da, es ist gelungen! Ein knuspriger Laib mit schöner Fensterung. Plötziade-würdig und nicht zu vergleichen mit den hässlichen Stangen.

2 in 1 - Baguettes für BBD #66 und Plötziade-Brot

Und auch die Krume ist top, schön saftig, so wie wir's mögen.

Ich finde dies ist ein schönes Beispiel, das zeigt, dass auch schon nur ein anderes Formen des Teiges verschiedene Brote hervorbringen kann. Und leider bestätigt es auch, dass ich keine ultimativen Baguettes formen kann. Sorry Karin, es gibt also kein ultimatives Baguette von mir…


2 Gedanken zu „2 in 1 – Baguettes für BBD #66 und Plötziade-Brot

  1. 2 in eins…wie praktisch.
    Siehst Du, die Baguettes nach Julia Child hatte ich vergessen; die waren ganz ok. Wenn die Tiefkühle von all den anderen Baguettes befreit ist, versuche ich die auch mal wieder.

  2. Hauptsache das Baguette schmeckt – wenn du es in der Suppe versenkst oder ins Salatdressing tunkst, oder daraus einfach ein paar Schnittchen machst sieht eh keiner mehr wie es vorher aussah ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen