Blogger-Spotlight - 5 Fragen an Wolfang von kaquus Hausmannskost

Wolfgang von kaquus Hausmannskost war Gastgeber des Alles was rund ist Blog-Events im Oktober. Wolfgang bloggt seit 22.Mai 2011. Er kocht gerne und bezeichnet seine Kreationen als Hausmannskost. Wie die meisten von uns hat er das Kochen nie gelernt, sein Geld verdient er mit etwas anderem in Duisburg. Sein Motto: "Essen ist Heimat".

Wolfgang, wie bist du zum (Food-)Bloggen gekommen?

Seit 2008 habe ich Rezepte ins Internet gestellt, erst auf der Seite von essen&trinken. Mir hat das Spaß gemacht, allerdings war die Eingabe dort etwas mühsam, ich bin dann irgendwann auf Blogs gestossen, weil ich ja oft nach neuen Rezepten im Internet gesucht habe. Die Möglichkeiten die bloggen bietet finde ich spannend, also habe ich mich auch getraut.

Wie bist du zum Kochen gekommen und kochst du täglich oder kocht auch mal deine Frau?

Wie ich zum kochen gekommen bin weiss ich gar nicht mehr, ich koche seit dem ich mich erinnern kann. Bei uns in der Familie haben alle gerne gekocht. Meine Geschwister ebenso wie ich und mein Vater auch, das ist mir so in die Wiege gelegt worden. Mein Vater hat damals schon vieles ausprobiert und viel gekocht.

Ich koche täglich, meine Frau hilft oft, gerade beim Gemüse putzen, aber kochen an sich tut sie nicht, warum auch?

Blogger-Spotlight - 5 Fragen an Wolfang von kaquus Hausmannskost

Deine Teller sind immer sehr schön angerichtet, wo findest du die Inspirationen und worauf achtest du besonders beim Anrichten?

Schön wenn dir meine Teller gefallen. Ich schaue viel wie es andere machen im Internet und natürlich auch in Kochbüchern. Ich habe einige Kochbücher von Sterne – Köchen und schaue wie die es machen und ahme das dann manchmal auch nach.

Ich überlege aber von Anfang an wenn ich an einem Gericht arbeite wie ich das ansprechend auf den Teller bringen kann. So ist es eben auch wichtig Gemüse z.B nicht zu übergaren. Grüne Bohnen oder Brokkoli können wunderbar grün ausschauen oder auch unschön grau, je nach Garstufe.

Genau wie ich das mache kann ich aber gar nicht sagen. Ich habe aber auch schon vor Jahren damit begonnen zu versuchen Gerichte appetitlich anzurichten, auch wenn ich die nicht fotografiere und dadurch bin ich gut im Training.

Blogger-Spotlight - 5 Fragen an Wolfang von kaquus Hausmannskost

Welches ist dein Lieblingsteller bzw. Gericht?

Mein Lieblingsteller ist die Tomatenhauptspeise: Tomate|Lamm|Basilikum, da habe ich lange daran gearbeitet und vieles vorher ausprobiert bis der Teller so aussah und schmeckte wie ich mir das im Kopf ausgemalt hatte.

Mein Lieblingsgericht ist eine kleine Vorspeise die ich mal gemacht habe mit Spargel, Queller und Jakobsmuschel, die kann ich immer wieder essen.

Welche 3 Blogs – nebst dem kochtopf ;-)- stehen auf deiner täglichen Leseliste? Und weshalb?

Auf jeden Fall die Berliner Speisemeisterei, Steffen bring Bewegung rein und hat immer interessante Beiträge. Es gibt etwa so 10-12 Blogs bei denen ich immer nachlese wenn die einen neuen Betrag einstellen, neben Arthurs Tochter und Heikes Blog auch Culinary Pixel wegen der Bilder, die sind meist so gut das ich neidisch werde das ich das so nicht kann. Aber auch hundertachtzig°, weil die Beiträge richtig gut geschrieben sind und einfach unterhaltsam. Solche Geschichten kann ich nicht schreiben, aber gerade deshalb gefällt mir der Blog.

Danke lieber Wolfang, dass du dir die Zeit für das Interview und den tollen Event genommen hast!