Blogger-Spotlight - 5 Fragen an Nele von Küchendelikte/Pralinenwahnsinn

Nele von Küchendelikte war Gastgeberin des November Blog-Events XCII Spanien kulinarisch. Sie bloggt seit November 2011 im Blog Küchendelikte. Aber nicht nur Krimis sind ihr Hobby sondern auch Pralinen, denen sie sich in ihrem anderen Blog Pralinenwahnsinn widmet. Sie lebt mit ihrem Partner im schönen Braunschweig.

Wie bist du zum (Food-)Bloggen gekommen und warum führst du 2 Blogs?

Ich wollte zunächst nur meine Rezeptzettel, die ständig verschwanden, ordentlich archivieren. Und da ich beruflich im IT-Bereich verankert bin, kam ich auf ein Blog als Rezeptspeicher. Zu diesem Zeitpunkt habe ich noch nicht daran gedacht, meine Rezepte online zu stellen. Foodblogs an sich kannte ich damals auch noch nicht.
Mit meinem Partner schaute ich mir unterschiedliche Blogsoftware an. Aber irgendwie waren mir alle Werkzeuge zu groß, es war wie mit Kanonen auf Spatzen schießen. ;-) Da mein Partner Softwareentwickler ist, schrieb ich meine Randbedingungen auf und erstellte das erste Design für mein erstes Blog http://kuechendelikte.de. Ich war schon stolz auf das, was wir zusammen entwickelt hatten und da ich mittlerweile die Welt der Foodblogs entdeckt hatte, entschloss ich mich, Küchendelikte doch online zu stellen.
Mein zweites Foodblog Pralinenwahnsinn wurde kurze Zeit später ins Leben gerufen, da ich die Themen Kochen & Krimis nicht mit Pralinen vermischen wollte.

Blogger-Spotlight - 5 Fragen an Nele von Küchendelikte/Pralinenwahnsinn

Was machst du lieber – kochen oder Pralinen?

Ich liebe beides: Kochen und Pralinen machen. Beides ist für mich Entspannung. :-)
Beim Herstellen von Pralinen kann ich regelrecht in die Schokoladenwelt abtauchen. Ich freue mich, wenn neue Rezepturen gelingen und kleine feine Ergebnisse vor mir liegen. Aber ähnlich ist es mit dem Kochen. Ohne geht es nicht. Wer kann schon auf den Duft von frisch gebackenem Brot, krossen Krustenbraten oder selbstgemachte Ravioli nach Johannes King verzichten? ;-)

Welches ist dein Lieblingsgericht und/oder Lieblingspraline?

aktuelles Lieblingsgericht: Risotto und Ravioli in allen Formen
aktuelle Lieblingspralinen: Birnengelee auf Kardamom-Canache, umhüllt mit Zartbitter-Kuvertüre & Kaffee-Chili-Pralinen

Blogger-Spotlight - 5 Fragen an Nele von Küchendelikte/Pralinenwahnsinn

Wie man in deinen Blogs sehen kann, hast du nicht nur ein Faible für Krimis sondern auch für Kochbücher. Wie ist es dazu gekommen?

Herr Siebeck ist Schuld. Durch Zufall bekam ich mit 28 Jahren das Feinschmecker-Bookazine "Wolfram Siebecks Kochschule für Anfänger" in die Hände. Ich war so beeindruckt von seinen Rezepte und der Machart des Bookazines, dass weitere Feinschmecker-Bookazine dazu kamen.
Und dann kamen die Bücher. Viele Bücher. Aber längst nicht so viele, wie bei anderen. Ich habe gerade mal die 100er-Marke überschritten. ;-) Es entwickelte sich halt ein Kochbuchleidenschaft. Mittlerweile kaufe ich aber nur noch sehr bedacht Kochbücher, sonst explodiert mein Kochbuchregal und anbauen ist schwierig. :-D

Welche 3 Blogs – nebst dem kochtopf ;-)- stehen auf deiner täglichen Leseliste? Und weshalb?

Die Frage ist gemein, das weißt Du. Deshalb hier die fünf Blogs, bei denen ich regelmäßig sehr gerne vorbeischaue, mich festlese und auch Rezepte nachkoche:
Pimpimella
Arthurs Tochter kocht
Nutriculiary
Frau Neudecker lernt endlich kochen
Kaquus Hausmannskost

Muchas gracias, liebe Nele, für das Interview und den tollen kulinarischen Ausflug nach Spanien.