4. Blog-Geburtstag mit Gelateria

Fast punktgenau zum 4. Blog-Geburtstag – ja der kochtopf wird heute bereits 4 Jahre alt – ist die Gelateria von Trisa eingetroffen.

Gelateria in Action

Es musste eine Maschine mit Kompressor sein, da ich schon schlechtes über Maschinen mit Kühlakkus gelesen habe. Diese hätten zuwenig Power um das Eis gut gefrieren zu lassen, und da es hier im Sommer ziemlich heiss wird, denke ich ist ein Gerät mit Kompressor die richtige Wahl.

Apropos Sommer, der neigt sich auch hier langsam dem Ende zu. :-( Ich werde wohl dieses Jahr nicht mehr so viele Glacésorten ausprobieren können. Der Anfang hat ein simples Vanilleglacé gemacht. Natürlich kommt zur Gelateria auch ein kleines Rezeptbüchlein, aber ich habe mich für ein Eis von Lea Linster entschieden, das sie auch schon gemacht hat. Y. findet das Glacé geschmacklich zu süss und eilastig, ich auch. Auch mengenmässig kann die Gelateria sicher noch 1 dl mehr Glacé machen, der Behälter war mit der Menge knapp halb voll. Das nächste Rezept wird also eins aus dem Büchlein.

Vanilleglacé nach Lea Linster

Vanilleglacé

1 Vanillestange
250 ml Milch
100 g Zucker
4 Eigelb
250 ml Rahm

Ich schneide die Vanilleschote auf und kratze das Mark mit einem spitzen Messer heraus. Die Milch koche ich mit der Hälfte des Zuckers, dem Vanillemark und der Vanilleschote auf. Anschliessend lasse ich es abgedeckt 30 Minuten ziehen.

Eigelbe und restlichen Zucker schlage ich mit den Schneebesen des Handrührers schaumig.

Nun rühre ich die heisse Milch unter. Ich gebe die Eiermilch in einen Topf und erhitze die Masse unter ständigem Rühren bei kleiner Hitze so lange, bis sie dicklich wird. Aufgepasst: Die Masse darf auf keinen Fall kochen, sonst gerinnt das Eigelb! Ich nehme die fertige Creme vom Herd und rühre die kalte Schlagsahne unter.

Die Creme giesse ich durchs Sieb und lasse sie ganz abkühlen.

Gelateria

Dann gebe ich die Masse für 40 Minuten zum Gefrieren in die Gelateria.

***

Zum Schluss noch ein Bild vom Innenleben der Glacémaschine, für Leute die immer schon wissen wollten wie so ein Ding innen drin ausschaut. ;-)

Gelateria innen


32 Gedanken zu „4. Blog-Geburtstag mit Gelateria

  1. Ja, ich wollte immer schon mal sehen, wie das von innen ausschaut! ;-) Scheint gut zu funktionieren.

    Ich nehme auch weniger Eier und weniger Zucker, wobei man beim Abschmecken bedenken muss, dass die ungefrorene Masse etwas süßer sein muss als das Endergebnis, durch das Frieren schmeckt man Zucker u.ä. weniger raus, das Eis schmeckt also weniger süß als die Masse vorher. Viel Spaß beim Ausprobieren von vielen Eisrezepten!!!

    Wir brauchen hier fast keine Eismaschinen mehr – heute früh waren es 1,5 Grad!!! Nicht 15, sondern 1,5!!! Jetzt sind es immerhin 7…

  2. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag und natürlich zur Eismaschine! Gerade Vanilleeis schmeckt schnell nach zuviel Ei. Andere Sorten (Schoko) sind da unempfindlicher. Ein optimales Rezept habe ich bisher noch nicht. Mal sehen, ob du eines findest. Bin schon auf deine Rezepte gespannt.
    Auf weitere schöne Blogjahre erhaben wir aus aktuellen Anlass unsere Eisbecher ;-)
    Liebe Grüße

  3. Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag!! Ich stand auch lange vor so einer Eismaschine mit Kompressor. Letztlich war die mir aber zu sperrig und etwas zu teuer, habe also mal mit einem Kühlakku angefangen, aber das erste Eis darin gelang ganz gut. Hier ist es natürlich auch schon heiß, wenn es bei Dir angenehm kühl wird ;-)

  4. Auch von mir alles Gute zum Bloggeburtstag! Da dir die Ideen nie ausgehen, stoße ich mit dir auf die (mindestens) nächsten vier Jahre an! Wie Barbara ist’s auch mir allerdings momentan nicht nach Eis, sondern eher nach wärmendem Tee oder Glühwein.

  5. Hola Zorra:

    Muchas gracias por tu comentario en mi blog, me encanta participar en eventos, ya sabes que desde Mil Postres lo intento hacer muy a menudo, así que ahora que tengo este otro de cocina podré participar en más. Me encanta esta heladora, si te va bien, me lo podrías decir y ver donde se puede conseguir aquí en España o ¿la has comprado por internet?. Muchísimas gracias

  6. Happy blogiversary to you! Many more blog aniversaries… and many more lovely food’toys‘ to play with. This machine looks great, home made ice cream is just unbeatable. Looking forward to some great ice cream surprises :-)
    You’re a curious one to take apart your new machine ;D

  7. REPLY:
    Na da kann ich mich nur anschließen: Herzlichen Glühstrumpf auf diesem Wege ;-) und bitte nicht aufhören , habe schon 2 rezepte erfolgreich getestet und kann nur sagen 1A mit Sahne ! :P

  8. Glad for another year on the net! Looking forward to seeing further creations from you. I need an ice cream maker so bad for the Texas heat. Enjoy your new toy!

  9. Neidisch fallen die Blicke auf das Naschinchen. Lohnt sich die Anschaffung denn zu diesen herbstlichen Zeiten überhaupt noch ;-) Herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag auch von uns!

  10. Spät, aber nicht minder herzlich auch von mir die besten Glückwünsche zum 4-jährigen! Weiterhin viel Freude am Bloggen – wir freuen uns auf deine Ideen und Rezepte.!! – Natürlich auch viel Freude an der neuen Eismaschine, wobei mir eher nach Wärmeflasche und Tee ist :-)

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Eva

  11. Herzlichen Glückwunsch zum Blog-Geburtstag! Vier Jahre ist schon eine lange Zeit, wie ich gerade merke. Bei mir dauert es auch nur noch zwei Monate bis dahin. :-)

  12. gestern habe ich den ersten Schritt in Richtung neue Eismaschine gemacht :-) Wenn alles klar geht habe ich die neue (mit Kompressor) in den nächsten Tagen. Dafür habe ich mich sogar von der Mikrowelle getrennt.

  13. REPLY:
    ich habe gerade den Anruf von meinem Elektrogeschäft bekommen. In 10 Tagen wird die Eismaschine da sein. Die Vorfreude steigt :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen