Nicht-Schweizer werden sich fragen – Figugegl was soll das schon wieder heissen?

Figugegl ist ein Akronym für Fondue isch guet und git e gueti Luune. Der nostalgische Werbeslogan wurde im letzten Jahrtausend lanciert, um den Fondueverkauf anzukurbeln. Der Spruch ist aber noch heute in aller Munde.

Ich muss jedoch sagen ich bin eher der Raclette-Typ, deshalb kann ich euch auch kein getestetes Rezept passend zum Preis, den es heute in der Verlosung Tag 5 zum 7 Jahre kochopf zu gewinnen gibt, liefern. Dafür kann ich euch das vermutlich erste Fonduerezept in Deutsch, welches 1699 von Anna Margaretha Gessnerin notiert wurde verraten:

Käß mit Wein zu kochen. Thu ein halb gläßlin voll wein in ein blaten und die glutpfann und thu gschabnen oder zerribnen feißen alten käß darein. Ist er aber lind das er sich nit schaben oder zerschnieden läßt, so schnid ihn so dünn du kanst und laß ihn im wein kochen, biß er gantz zergangen und man den wein im kusten nit mehr gespürt. Dann dunke brot darein, und iß ihn also mit dem brot, aber du mußt allzeit ein wenig glüht darunter laßen, sonst wird es bald wider hert.
(Quelle)

Na schon erraten, was heute in die Verlosung geht?

7 Jahre kochtopf-  Verlosung Tag 5 - Fondue-Set Suisse von Kuhn Rikon

Ja genau, ein Käsefondue-Set Suisse bestehend aus: Caquelon Ø22cm (roter Ton, rot), Rechaud, Pastenbrenner gefüllt mit Brennpaste, 6 Teller und 6 Gabeln mit Kunststoffgriff gesponsert von Kuhn Rikon.

Bis jetzt sind folgende Preise in der Verlosung: Fonduegabeln, Buch Vegetarisch, Spice Grinder, Entsafter und ab heute ein Fondue-Set. Falls immer noch nichts dabei ist was gefällt, einfach morgen wieder vorbeischauen, dann enthülle ich Preis 6.

Teilnahmebedinungen können übrigens hier nachgelesen werden.