So eine Wanderung auf dem Caminito del Rey macht hungrig. Es gibt am Ende des Weges Restaurants, wo man einkehren kann. Es lohnt sich aber gute 25 Kilometer zur Antigua Venta San Antonio zu fahren. Schliesslich hat man sich nach dieser Wanderung etwas besonders Gutes zum Essen verdient…

Antigua Venta San Antonio

Die Antigua Venta San Antonio besteht aus Hotel und Restaurant und befindet sich in historischem Gemäuer. Früher war es eine Poststation und Venta, an der damals einzigen Strasse, die Malaga mit Ronda und Sevilla verband. Erste Aufzeichnungen stammen aus dem sechzehnten Jahrhundert.

Antigua Venta San Antonio - Restaurant

Viele Elemente seiner Geschichte sind noch zu sehen. Die imposante Toreinfahrt, der Brunnen oder die Pferdetränke im Patio. Zudem soll der bekannte Schriftsteller Miguel de Cervantes, als er als Steuereintreiber auf dem Weg nach Malaga unterwegs war, hier übernachtet haben, so erzählt der freundliche Besitzer, der ratet mal, ja genau, Antonio heisst!

Antigua Venta San Antonio- Hotel

Natürlich waren die Unterkünfte damals nicht so bequem, und ob er solche Köstlichkeiten schlemmen konnte, wer weiss?

Antigua Venta San Antonio - Menu

Diese drei Komponenten des andalusischen Sechs-Gang-Menüs haben mir am besten geschmeckt. Zubereitet hat sie ein junger Koch mit mit saisonalen und lokalen Zutaten.

Alcachofas en témpura de citricos y tofee de naranja (Artischoken in Zitrus-Tempura mit Orangen-Toffee)

Presa ibérica a la sal de carbón y dos mahonesa (Presa Iberica in “Kohle”-Salz mit zweierlei Mayonnaise)

Helado de naranja de Coín con aceite picual y ajo negro (Orangeneis mit Olivenöl und schwarzem Knoblauch)

Presa Iberica habe ich auch schon hier im Blog vorgestellt. In der Venta wurde das ganze Stück in Kohle-Salz gegart. Für das Kohle-Salz wurden Zwiebeln verkokelt und mit Salz gemischt. Jedenfalls habe ich es so verstanden.

Organgeneis mit Olivenöl hat mich letztes Jahr im El Pimpi schon begeistert. Der schwarze Knoblauch dazu hätte aber nicht unbedingt sein müssen. Ich glaube mir würden kandierten Oliven dazu besser gefallen.

Die restlichen Gänge waren ebenfalls sehr gut und wurden mit passenden Weinen aus der Gegend serviert. Als etwas merkwürdig empfand ich, dass wir die einzigen Gäste waren. Wir waren Mittags (14 Uhr, normal für spanische Verhältnisse) dort. Vielleicht hat es Abends mehr Gäste?

Insgesamt ein charmantes Restaurant mit guter Küche und freundlicher Bedienung. Empfehlenswert.

Adresse:
Antigua Venta San Antonio
Partido Arroyo de las Cañas, s/n
Ctra. A-357 km 32.5
29566 Casarabonela (Málaga)