Goldener Apfel-Walnuss-Gugelhupf mit Zimt & Dulce de Leche

Möchtest du einen trüben Herbsttag zum Strahlen bringen? Dann backe diesen Apfel-Walnuss-Gugelhupf mit Zimt und Dulce de Leche! Seine goldene Farbe lässt jeden trüben Tag erstrahlen. Er schmeckt köstlich nach Apfel, Zimt und Karamell und hat einen tollen Walnuss-Crunch.

Apfel-Walnuss-Gugelhupf auf Kuchenplatte mit ganzen Walnüssen im Vordergrund und goldene Gugelhupf-Form im Hintergrund

Dieser Apfel-Walnuss-Gugelhupf ist wirklich eine Leckerei für die Herbstzeit und passt somit perfekt zum Blog-Event CLXXIX ausgerichtet von Caroline von Linal’s Backhimmel.

Unkompliziert in der Herstellung

Die Zubereitung des Gugelhupf ist, wie du es von mir gewohnt bist, unkompliziert. Es gibt nur eine Gefahr: Der Hupf kommt nicht ganz aus der Form. Das ist mir schon öfter passiert, deshalb habe ich vor dem Stürzen immer ein bisschen Bammel. Diesmal sogar mehr als sonst. Ich habe nämlich eine neue Backform eingeweiht. Eine Form mit extra viel Rillen.

Apfel-Walnuss-Gugelhupf mit Zimt und Dulce de Leche Guss auf Kuchenplatte

Jeannys Trick 17

Es hat aber alles wunderbar geklappt auch dank Jeannys Trick 17. Der Trick ist, dass du erst ein paar Esslöffel apfellosen Teig in die Form gibst. Früchte und Schokolade bleiben nämlich besonders gerne am Backformboden kleben. Das hat mir übrigens auch die Blog-Event-Gastgeberin Caroline bestätigt, sie besitzt nämlich die gleiche Backform.

Apfel-Walnuss-Gugelhupf mit Zimt und Dulce de Leche aufgeschnitten

Wie kommt der Gugelhupf ganz aus der Form?

Jeannys Trick 17, habe ich ja schon oben beschrieben. Wichtig sind auch folgende Punkte:

  • Backform gut und ich meine wirklich GUT und ÜBERALL mit weicher Butter ausfetten. Ich mache das mit der Hand. Mit den Fingern komme ich nämlich gut in jede Rille. Ein Plus ist auch, die Butter macht weiche Hände.
  • Die gefettet Form GUT und ÜBERALL bemehlen. Ich gebe das Mehl, bei Schokokuchen geht auch Kakao, durch ein Sieb in die Form. Kippe die Form hin und her, so dass das Mehl überall haften bleibt. Überschüssiges Mehl schütte ich aus, indem ich die Backform kopfüber über die Spüle halte und auf den Backformboden klopfe.
  • Der Gugelhupf muss vor dem Stürzen an Stabilität gewinnen. Das macht er nur, wenn er genug lange in der Form auskühlen kann. Bei dicken Formen, die lange heiss bleiben kann das 30 bis 40 Minuten oder länger dauern. Geduld ist gefragt!
  • Während der Auskühlzeit wackle ich ab und zu vorsichtig mit der Hand an den Kuchenrändern oder ich fahre mit einem Silikonspatel an den Rändern entlang. Messer nehme ich dafür nicht mehr. Ich habe nämlich mit Messern schon ein paar Beschichtungen ruiniert.

Wenn du alle diese Punkte beachtest, sollte der Gugelhupf ganz aus der Form kommen. Toi, toi, toi!

Apfel-Walnuss-Gugelhupf mit Dulce de Leche Guss auf Kuchenplatte

Apfel-Walnuss-Gugelhupf mit Zimt & Dulce de Leche

Rezept reicht für: kleine Gugelhupfform (1,18 Liter)

Saftiger und zimtiger Gugelhupf mit Äpfeln und Walnüssen. Das Topping ist ein Guss aus selbstgemachtem Dulce de Leche.

Zutaten

  • 1 Apfel, ca. 150 g mit Haut in kleine Würfelchen geschnitten
  • 30 g Walnüsse, grob gehackt
  • 3/4 TL Zimt
  • 1 EL brauner Zucker
  • 175 g Butter, weich plus Extra zum Fetten der Backform
  • 175 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier
  • 125 g Sauerrahm
  • 225 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 2 EL Dulce de Leche
  • 1 EL Sauerrahm
  • 1 EL Walnüsse, gehackt

Zubereitung

  1. Backofen auf 160° C Umluft aufheizen.
  2. Backform sehr gut ausbuttern und mit Mehl bestäuben.
  3. Apfelwürfelchen, Walnüsse, Zimt und brauner Zucker in einer kleinen Schüssel vermischen und bis zum Gebrauch ziehen lassen.
  4. Butter, Zucker, Vanilleextrakt und Salz in eine andere Schüssel geben und mit dem Handrührgerät rühren bis die Masse hell ist.
  5. Ein Ei nach dem anderen unterrühren.
  6. Sauerrahm dazugeben und ebenfalls kurz unterrühren.
  7. Mehl, Backpulver und Zimt dazusieben und mit einem Quirl von Hand unterrühren. Nicht zu lange rühren, sonst wird der Kuchen speckig.
  8. Etwas vom Teig in die Backform geben.
  9. Vorbereitete Apfelwürfelchen und Walnüsse in den restlichen Teig geben und kurz untermischen.
  10. Nun diesen Teig in die Backform geben. Ein Tuch auf die Arbeitsplatte geben und die Form ein paar Mal darauf klopfen, so dass sich der Teig gut verteilt.
  11. Form auf Ebene 2 oder beim Panasonic Ofen auf unterste Schiene geben und 50-55 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
  12. Gugelhupf auf einem Gitter in der Form mindestens 30 Minuten auskühlen lassen.
  13. Gugelhupf aus der Form nehmen und wenn nötig auf dem Gitter ganz auskühlen lassen.
  14. Dulce de Leche und Sauerrahm in einem kleinen Topf schmelzen und dann über den Gugelhupf träufeln. Gehackte Walnüsse darüber streuen.
  15. Dieser Gugelhupf schmeckt am besten frisch, hält sich aber luftdicht verpackt gut 3-4 Tage im Kühlschrank.
Rezept drucken

4 Gedanken zu „Goldener Apfel-Walnuss-Gugelhupf mit Zimt & Dulce de Leche

  1. Liebe Zorra,
    Dein Gugelhupf sieht fantastisch aus. Rezept und die genialen Tipps sind schon abgespeichert.
    Kann’s gerade schon fast nicht mehr erwarten, bis ich anfangen kann zu Backen.
    Liebe Grüße
    Amalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen