Göttliche Aprikosentarte mit Aprikosen-Fruchtaufstrich

Nach den Nisperos fallen die Vögel nun über die Aprikosen her. Da verstehe ich keinen Spass, meine Aprikosen will ich nicht teilen! Ich muss mich also ranhalten mit ernten und verarbeiten.

Aprikosen und Aprikosenbaum

Nach ein paar schlechten Jahren, fällt die Ernte dieses Jahr endlich auch mal etwas grösser aus. Einen köstlichen Aprikosen-Fruchtaufstrich konnte ich mit der ersten Ladung schon kochen. Mit der zweiten Ladung habe ich diese göttliche Aprikosentarte gebacken.

Göttliche Aprikosentarte mit Aprikosen-Fruchtaufstrich

Mit den kleinen reifen und leicht mehligen Aprikosen lässt sich die Tarte problemlos vollpacken. Ich glaube, da habe ich mehr als ein Kilo raufgepackt. Ich habe sie leider nicht gewogen. Mit den grösseren gekauften Früchten geht das nicht so gut, die werden auch beim Backen nie so weich wie meine eigenen vom Baum. Ich glaube jetzt versteht ihr, weshalb ich meine Aprikosen nicht mit den Vögeln teilen möchte, oder?

Göttliche Aprikosentarte mit Aprikosen-Fruchtaufstrich

Der Clou an dieser Tarte, ist nebst den Aprikosen, der selbst gemachte samtige Aprikosen-Fruchtaufstrich, der kommt nämlich auch rein und als Aprikotur obendrauf. Erst gibt es mal nur das Rezept für die göttliche Tarte, die aprikosiger nicht sein könnte.

Aprikosentarte

Aprikosentarte

Rezept reicht für: Tarteform mit 30 cm Durchmesser

Göttliche Aprikosentarte mit Aprikosen-Fruchtaufstrich – aprikosiger geht nicht!

Zutaten

    Mandelmürbeteig
  • 50 g Mandeln, geröstet und gemahlen
  • 180 g Mehl
  • 20 g Maizena
  • 2 EL Zucker
  • 1 TL Vanillezucker (selbst gemacht)
  • 1 Prise Salz
  • 90 g Butter, kalt
  • 1 Ei (L)

  • Belag
  • ca. 1,3 kg Aprikosen, kleine reife mit Kernen gewogen
  • 4 EL Aprikosen-Fruchtaufstrich
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 EL Amaretto

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig Mandeln, Mehl, Maizena, Zucker, Vanillezucker, Salz sowie Butter in Stücken in die Schüssel der Kenwood Cooking Chef Gourmet geben.
  2. Schüssel in die Maschine stellen, K-Haken montieren und auf Stufe 3 ca. 3 Minuten laufen lassen. Es muss eine gleichmässig krümlige Masse entstehen.
  3. Ei zur Krümelmasse geben und auf Stufe 3 ca. 30 Sekunden laufen lassen bzw. so lange bis sich ein Teigball anfängt zu formen. Dann sofort stoppen. Der Teig darf nicht zu lange geknetet werden.
  4. Tarteform mit Butter ausfetten.
  5. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche rund ausrollen, in die Form legen, dabei einen Rand formen.
  6. Teigboden mit einer Gabel gleichmässig einstechen und für 30 Minuten kühlstellen.
  7. Aprikosen waschen, halbieren, entkernen in eine Schüssel geben, mit 1 EL braunem Zucker bestreuen und etwas ziehen lassen.
  8. Tarteform mit Mürbeteig aus dem Kühlschrank nehmen. 2 gehäufte EL Aprikosen-Fruchtaufstrich auf den Teigboden geben und gleichmässig verstreichen.
  9. Aprikosen darauf legen und mit 1 EL Zucker gleichmässig bestreuen.
  10. Form in den kalten ProCombi Multi-Dampfgarer schieben und auf Ebene 3 bei 180°C Umluft 45 Minuten backen.
  11. 2 EL Aprikosen-Fruchtaufstrich mit 1 EL Amaretto in einen Topf geben und kurz aufkochen.
  12. Aprikosentarte aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem aufgekochten Fruchtaufstrich aprikotieren/bestreichen.
  13. Aprikosentarte auf einem Gitter auskühlen lassen.
Inspiration: Tarte mit Aprikosen und Streuseln
Rezept drucken

Für den Mandelmürbeteig nehme ich übrigens immer mein bewährtes Grundrezept, das ich aber gerne variiere. So auch hier, deshalb habe ich diese Variante oben in der Rezeptbox nochmals aufgenommen.

Zum Teilen auf Pinterest:

Göttliche Aprikosentarte mit Aprikosen-Fruchtaufstrich

21 Gedanken zu „Göttliche Aprikosentarte mit Aprikosen-Fruchtaufstrich

  1. aah mit Mandelmürbeteig, den liebe ich auch sehr und find ihn allerdings nicht ganz einfach. Klasse! ich schau nach kleinen französischen Aprikosen, die gibt es hier gelegentlich zu kaufen.

      1. also… mir wurde er schonmal sehr weich und gleichzeitig krümelig, keineswegs so wie ich mir einen Mürbeteig wünsche. Also bin ich da etwas skeptisch…. und bewundere die denen er gut gelingt

  2. Aprikosen-Tartes mag ich auch, ich kombiniere die auch mit Lavendel oder Liebstöckel. So aromatisch wie Eure Aprikosen aus eigener Ernte sind unsere, die ich hier kaufen kann, natürlich nicht.

    Auf das Mus bin ich gespannt. Und: Mandelmürbteig stelle ich mir zu den Aprikosen perfekt vor – das harmoniert klasse!

    1. Liebstöckel und Aprikosen? Das muss ich ausprobieren. Kann ich mir so gar nicht auf einer süssen Tarte vorstellen. Aber Versuch macht klug. ;-)

  3. Jetzt habe ich mir solch einen Appetit auf Aprikosen geholt, vor allem als Belag auf deiner herrlichen Quiche, dass ich fast vergessen habe, dass es jetzt noch gar keine bei uns gibt. Leider…….
    Liebe Grüße
    Sigrid

  4. So, jetzt bin ich ganz arg neidig, dass du jetzt schon Marillen hast! Bei uns in Österreich ist es leider noch lange nicht so weit. Wir hoffen immer noch, dass der Frost jetzt endlich wegbleibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen