Aus meinem Gelateria-Labor – Chili-Schokoladen-Eis mit Kakao Nibs

Schon wieder Schokoladeneis, werdet ihr denken. Von Schokoladeneis kann man doch nie genug kriegen, oder? Vor allem kann man ja x-verschiedene Versionen davon machen. Diese ist scharf im Abgang. Die Idee dafür habe ich im persönlich signierten grossen Lafer gefunden. Da fällt mir gerade auf, Johann ist marketingtechnisch besser drauf als Frank. Von Frank gab es nur eine Kochschürze und eine Schachtel Zündhölzli. ;-) Aber ich schweife ab, zurück zum Eis. Das Rezept gibt es auch online. Johann verwendet ein paar Eier mehr, aber das ist nicht nötig auch mit einem Ei wird das Eis cremig.

Chili-Schokoladen-Eis mit Kakao Nibs
ergibt ca. 1 Liter

Aus meinem Gelateria-Labor - Chili-Schokoladen-Eis mit Kakao Nibs

1 getrocknete Chilischote
200 g Milch
100 g Leche evaporada (ungesüsste Kondensmilch)
50 g Milchpulver
1/2 TL Maizena
50 g Zucker
30 g marokkanischer Honig
1 Eigelb
100 g dunkle Schokolade mit Kakao Nibs

Zum Fertigstellen
2 dl Rahm
1 mit einer Prise Salz steifgeschlagenes Eiweiss

Chilischote aufbrechen, entkernen und klein hacken zusammen mit der Milch, Kondensmilch, Milchpulver, Maizena, Zucker und Honig in einen Topf geben. Noch kalt gut verrühren, damit sich das Milchpulver und Maizena auflöst. Unter ständigem Rühren aufkochen. Einen Schluck unter Rühren zum Eigelb geben. Diese Mischung zum Rest in den Topf giessen und bei kleiner Hitze unter ständigem Rühren zur Rose abziehen. Grundmasse durch ein Sieb giessen. Masse zurück in den Topf geben, grob gehackte Schokolade dazu und diese auf kleiner Hitze schmelzen lassen. Das Ganze in eine Schüssel giessen und auskühlen lassen, dabei ab und zu mal umrühren, damit sich keine Haut bildet. Wenn die Masse Raumtemperatur hat, Schüssel zugedeckt für mindestens 4 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Vor dem Einfüllen in die Eismaschine, Rahm und Eiweiss untermischen und das ganze nochmals kurz mit dem Mixer aufschlagen. In die Gelateria füllen und gefrieren lassen. Im Gefrierschrank fertig gefrieren lassen.

Aus meinem Gelateria-Labor - Chili-Schokoladen-Eis mit Kakao Nibs

Ich habe 77% Schokolade mit Kakao Nibs und 52% Kuvertüre halb/halb verwendet, aber nur weil ich die Hälfte der 77% schon gegessen hatte. Die Kakao Nibs machen sich sehr gut im Eis und auch der Chili. Dieser gibt im Abgang eine ziemliche Schärfe, die aber ob der Kälte des Eises sofort wieder gemildert wird. Es bleibt nur ein ganz mildes angenehmes Brennen in der Kehle.

Diese kaltscharfe Köstlichkeit geht diesen Sonntag an Julie von mat & mi bzw.

Noch mehr Eis gefällig? Unbedingt bei der Liste aller meiner Eiskreationen vorbeigucken!


3 Gedanken zu „Aus meinem Gelateria-Labor – Chili-Schokoladen-Eis mit Kakao Nibs

  1. mmmh, das klingt lecker, ich liebe cacao-nibs!!! ich habs diesen sonntag auch endlich mal geschafft bei der initiative sonntagssüß mitzumachen!! lg Ulli

  2. ich hab in meiner realen Eisdiele seit langem Schko-Chili im Angebot. Ich nehme dafür Chiliöl und da das mehr im Abgang zu spüren ist, hab ich seit kurzem Rosenpaprikapulver hinzugefügt. Damit hat man schon beim ersten Kontakt eine Ahnung, was dann kommt. Zur Abrundung sind im Eis Amarenakirschen untergehoben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen