Aus meinem Gelateria-Labor: Erfrischendes Limoncello-Zitronensorbet

Eigentlich bin ich ja nicht so der Sorbet-Fan, aber Y. wünschte sich schon lange ein Zitronensorbet. So habe ich das Rezept-Büchlein, welches mit der Gelateria mitgeliefert wurde zur Hand genommen und folgendes Zitronensorbet daraus gemacht. Das Büchlein kann man übrigens auch als PDF bei Trisa herunterladen.

Natürlich habe ich mich nicht ganz ans Rezept gehalten und zur Verfeinerung noch ein Schuss Limoncello dazugegeben. Der Schuss war jedoch ein bisschen zu gross, und so ist das Sorbet nicht ganz so schnell durchgefroren. Alkohol setzt den Gefrierpunkt etwas herunter. Aber vielleicht hat mir gerade deshalb das Sorbet so gut geschmeckt? Es ist leicht cremig und nicht so eisig wie ich es sonst von Sorbets kenne. Das Limoncello-Zitronensorbet wird ins Repertoir aufgenommen!

Erfrischendes Limoncello-Zitronensorbet
ergibt knapp 1 Liter Sorbet

Aus meinem Gelateria-Labor: Erfrischendes Limoncello-Zitronensorbet

200 g Wasser
200 g Zucker
200 g Zitronensaft
1 EL Limoncello
1 steif geschlagenes Eiweiss
geriebene Zitronenschale von 1-2 Zitronen

Aus dem Wasser und Zucker einen Sirup herstellen, dazu beides auf kleiner Stufe unter ständigem Rühren erwärmen. Solange bis der Zucker sich vollständig aufgelöst hast. Sirup abkühlen lassen. Zitronsaft und Sirup mischen und für ein paar Stunden kühl stellen. Vor dem Gefrieren Limoncello und Zitronenschale dazugeben und steif geschlagenes Eiweiss hizugügen und in die Gelateria/Eismaschine füllen.

***

Das Eiweiss lässt sich schlecht unter die Masse rühren. Es bildete sich ein Eiweissschaum der schön auf der Masse schwimmt. Ich hatte Angst, dass er nicht untergrührt wird. Aber sobald das Sorbet anfängt zu Gefrieren arbeitet die Gelateria den Eiweisschaum schön ein. Panik umbegründet!

Mit dem Sorbet lässt sich übrigens gut Cava kühlen. Aber Achtung beim Genuss! Zuviel davon und man sieht alles schräg (siehe Bild!). ;-)

Erfrischendes Limoncello-Zitronensorbet mit Cava

***

Lust auf noch mehr Eis? Schau doch bei der Übersicht mit all meinen Eis-Kreationen vorbei!


9 Gedanken zu „Aus meinem Gelateria-Labor: Erfrischendes Limoncello-Zitronensorbet

  1. Das kann ich mir auch gut vorstellen, schön erfrischend. :-)

    Eiweiß packen die Eismaschinen, ich lasse das bei Sorbets auch immer unterrühren. :-)

  2. Ich habe das Sorbet am Wochenende probiert. Es ist leicht „mürbe“ geworden. Dadurch war es unmöglich eine richtige Kugel zu formen :-( Vielleicht lag es daran, dass ich nur die hälfte des Zuckers verwendet habe. Hmmm. Mit etwas Limoncello und/oder Sekt war es trotzdem sehr lecker.

  3. REPLY:
    Dieses Sorbet wird bei mir auch eher wie Granita. Ich habe noch nie versucht daraus eine Kugel zu formen, werd’s aber bald mal versuchen. ;-)

  4. REPLY:
    ich bin mal gespannt, ob du eine Kugel hinbekommst ;-)
    Vor vielen Jahren habe ich mal ein Zitronensorbet in Strassbourg gegessen. Das war richtig lecker. Ich werde wohl noch einige Versuche starten. Vielleicht bekomme ich mal so ein ähnliches hin ;-)

  5. REPLY:
    Ich werde berichten ob ich eine Kugel schaffe. Ansonsten finde ich dieses Sorbet sehr gut. Wenn du es weicher möchtest versuch doch mal ein ein Eiweiss mehr.

  6. REPLY:
    Ich vermute mal, dass es daran liegt, dass ich nur 100 g Zucker verwendet habe und es dann zuviel Eiweiss war. Ich werde weiter probieren. Daheim habe ich noch 5 weitere Zitronensorbet Rezepte ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen