Aus meinem Gelateria-Labor – Mandelmagie

Wir sind schon seit Wochen am Ausbessern und Malen der Fassade und kommen einfach nicht vorwärts.

Ausbessern und Malen der Fassade
Wer findet Y.? ;-)

Etwas Magie wäre wirklich nicht schlecht. Hier mal eine zum Essen:

Locker-leicht verstrudeltes Mandel- und Vanille-Eis, durchzogen von einer Sauce mit feinem Karamellgeschmack und reich verziert mit kleinen gebrannten Mandelstückchen, so bewirbt Langnese sein Eis Mandelmagie. Leider gibt es diese Sorte hier nicht und Lagnese heisst übrigens in Spanien Frigo. Aber da ich ja schon einige Eiskreationen selbst gebastelt habe, habe ich mich an einen Nachbau gewagt. Für dieses Glacé habe ich die am Dienstag vorgestellte Karamellsauce mit Fleur de Sel verwendet..

Mandelmagie
ergibt knapp 1 Liter Eis

Aus meinem Gelateria-Labor - Mandelmagie

200 g Milch
50 g Leche evaporada (ungesüsste Kondensmilch)
50 g Milchpulver
1 gestrichener EL Maizena
75 g Mandelpaste
25 g mit Vanille aromatisierter Zucker

Zum Fertigstellen:
2 dl Rahm
30 g Mandelblättchen
1 EL Honig
gesamte Karamellsauce mit Fleur de Sel

Alle Zutaten ausser die Zutaten, die man zur Fertigstellung braucht, in einen Topf geben. Noch kalt gut verrühren, damit sich das Milchpulver und Maizena auflösen. Es darf vor dem Aufkochen keine Klumpen mehr haben. Unter ständigem Rühren aufkochen, dann 1-2 Minuten kochen lassen, dabei immer rühren. Vom Herd nehmen in eine Schüssel giessen und erkalten lassen, dabei ab und zu mal umrühren, damit sich keine Haut bildet. Wenn die Masse Raumtemperatur hat, Schüssel zugedeckt für mindestens 4 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Rahm halb steif schlagen zur Mischung geben. Alles nochmal kurz mit dem Mixer aufschlagen, dann in die Eismaschine füllen und gefrieren lassen. In der Zwischenzeit die Mandel im Honig karamellisieren und gut auskühlen lassen, wenn möglich noch kurz in den Kühlschrank stellen und dann zusammen mit der Karamellsauce* unter das fertig gefrorene Eis mischen.

*Karamellsauce ebenfalls am Vortag zubereiten und kühl stellen. Bei mir ist sie ziemlich dick geworden. Macht aber nichts, die Sauce, die nach dem Aufenthalt im Kühlschrank eher einer etwas zähen Karamellmasse ähnelt, in Stücke reissen und dann mit den karamellisierten Mandeln zum Eis geben und mischen. Im Gefrierschrank fertig gefrieren lassen.

***

Lust auf noch mehr Eis? Schau doch bei der Übersicht mit all meinen Eis-Kreationen vorbei!


18 Gedanken zu „Aus meinem Gelateria-Labor – Mandelmagie

  1. …schöne schlanke Beine, dein Y.
    Hörmal, für so eine Portion „Magic Icecream“ komm ich gerne zum Streichen vorbei.
    Momentan werde ich beim Blog Lesen immer etwas melancholisch, weil ich wegen unseres Neubaus gar nicht richtig in die Küche komme, um solche Schleckereien zu basteln. Sieht sososo lecker aus!

  2. REPLY:
    … vom Mauern und Verputzen bin ich mangels Geschick auf Lebenszeit dispensiert. Bin dafür ein ganz brauchbarer Klempner und Elektriker ;-)

  3. Hier ist es schon wieder so warm, dass ich glatt eine Portion von diesem Eis zum Frühstück vernaschen könnte…

    Zu der Karamellcreme mit Fleur de Sel hatte ich mich ja schon begeistert geäußert, wie lecker muss dann das Eis damit schmecken.
    Was ist denn bitte Mandelpaste? Da muss ich mich gleich ‚mal auf die Suche machen…

    Der untere Teil unserer Fassade hätte übrigens auch dringend eine Restaurierung nötig.

  4. REPLY:
    Vielen Dank für die Fotos, jetzt kann ich mir in etwas die Konsistenz vorstellen.
    Eine solche Creme ist mir bei uns noch nie aufgefallen, allerdings habe ich danach auch noch nie gesucht. Bei uns gibt es einen kleinen Laden, der hauptsächlich spanische und portugiesische Weine aber auch ein paar Spezialitäten und Lebensmittel führt. Dort werde ich nach der Paste schauen.

    Ihr seid jederzeit herzlich Willkommen auch einfach nur so!

  5. REPLY:
    Hier kann man Mandelpaste im Supermarkt kaufen. Ich denke in D kriegst du sie im Bioladen bzw. im Reformhaus.

    Crema de Almendras - Mandelpaste

    Wie du siehst hat die Paste eine ähnliche Konsistenz wie Honig. Diese hier besteht aus Zucker, Mandeln, füssige Glukose und Wasser. Geschmacklich erinnert sie mich leicht an Marzipan. Du könntest also auch Marzipan nehmen.

    Wegen der Fassade, wenn wir fertig sind kommen wir bei euch vorbei. ;-)

  6. REPLY:
    Okay, wann? :-)

    P.S.: Schlanke Männerbeine sind schön zum Anschauen – Frauenbeine sollten aber doch etwas kurviger sein, finde ich. Die Eistorte könnte helfen, dieses Ziel auszubauen. ;-)

  7. REPLY:
    Ich hätte mal eine Frage: Was ist dieses Milchpulver? Ist das dasselbe wie Magermilchpulver oder Kaffeeweißer? Irgendwie ist das hier sehr schwer aufzutreiben… :(

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen