Aus meinem Gelateria-Labor: Perfektes Vanilleglacé mit Schoggistückli

Mir ist das Vanilleglacé nach Lea Linster zu eilastig, auch mein zweiter Versuch, mit einem Ei weniger, ist mir immer noch zu eiig im Geschmack. Nun habe ich für uns das perfekte Vanilleglacé-Rezept herausgetüfftelt. Es kommt mit einem Eigelb, dafür mit 2 Kapseln Goma de guar aus. Diesmal habe ich auch wirklich fetten Rahm verwendet. Den Rahm spürt man auf der Zunge und später dann auf den Hüften. ;-)

Zuhinters im Vorratskämmerlein habe ich noch kleine Schoggieier von Ostern gefunden, diese habe ich klein gehackt in den Kühlschrank gestellt und am Schluss zum gefrorenen Glacé gegeben. Eine gute Idee!

Perfektes Vanilleglacé mit Schoggistückli
ergibt ca. 1 Liter

Aus meinem Gelateria-Labor: Perfektes Vanilleglacé mit Schoggistückli

1 Eigelb
75 g Zucker
1 TL Maizena
2 Guar-Kapseln
250 g Vollmilch
1 Stengel Vanille
250 gRahm 38 % !!
50 g Schoggiwürfeli

Vanillesamen mit einem Messer aus dem Vanillestengel herauskratzen. Beides zu der Milch geben, ebenso aufgelöstes Maizena, alles aufkochen. Vom Herd ziehen und zugedeckt 1 Stunde ziehen lassen. Milch sieben und nochmals aufkochen.

Zucker und Eigelb aufschlagen heisse Milch dazugiessen und über Wasserbad aufschlagen. Wird nicht dicke weil nur 1 Ei. Etwas auskühlen lassen Guar dazugeben und über Nacht im Kühlschrank auskühlen. Rahm halb steif schlagen zur Mischung geben. In die Eismaschine füllen gefrieren lassen und zum Schluss die Schoggiwürfel dazugeben und gut durchmsichen. Im Gefrierschrank fertig gefrieren lassen.

***

Lust auf noch mehr Eis? Schau doch bei der Übersicht mit all meinen Eis-Kreationen vorbei!


4 Gedanken zu „Aus meinem Gelateria-Labor: Perfektes Vanilleglacé mit Schoggistückli

  1. google sagt mir Guar ist eine Bohne bzw. etwas das im Magen mit Flüssigkeit aufquillt????? Wozu braucht man das im Eis? Bitte klär mich auf:-)

  2. REPLY:
    Zum Abnehmen, damit das Eis im Magen aufquillt und man früher aufhört es zu essen. ;-) Nein Quatsch beiseite, ich verwende Guar anstelle des Eigelbes. Es ist ein natürliches Verdickungsmittel wie auch z.B. Johannisbrotkernmehl. Okay die Kapseln sind vielleicht nicht so natürlich, aber ich kriege hier kein Guarmehl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen