Guckt euch mal die Uebersicht all meiner Glacekreationen an! Na, fällt was auf? Ja, genau Fruchteis ist nicht so meins. Es ist also nicht weiter verwunderlich, dass auch meine neueste Kreation kein Vitamin C enthält, dafür ganz viel Fett.

Tiramisu-Eis

Fett schwimmt oben, da muss man nicht mehr hochgezogen werden. Tiramisu heisst nämlich wörtlich zieh mich hoch. ;-)

Tiramisu-Eis

reicht für: 1 Liter

Tirmamisu

Tiramisu-Eis – schön erfrischend für heisse Tage.

Zutaten

    Grundmasse

  • 150 g Milch
  • 150 g Mascarpone
  • 1 Tasse Espresso (ca. 80 ml)
  • 2 EL Amaretto
  • 80 g mit Vanille aromatisierter Zucker
  • 20 g marokkanischer Honig
  • zum Fertigstellen

  • 1 Eigelb
  • 1 Eiweiss
  • 1 Prise Salz
  • 1 dl Rahm, halb steif geschlagen
  • zum Servieren

  • steif geschlagener Rahm
  • Kakopulver
  • Kaffeebohnen zur Deko, optional

Zubereitung

  1. Grundmasse: Alle Zutaten mit dem Zauberstab gut mixen und für ein paar Stunden, am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  2. Fertigstellen: Ei trennen. Eiweiss mit einer Prise Salz cremig schlagen. Eigelb zur Grundmasse geben und gut unterrühren. Cremiges Eiweiss und halb steif geschlagener Rahm vorsichtig unter die Grundmasse heben und in der Gefriermaschine gefrieren lassen. Im Gefrierschrank fertig gefrieren lassen.

Rezept drucken

Dieses Eis lässt sich direkt aus dem Gefrierschrank portionieren. Durch den Kaffee hat es aber ein paar Eiskristalle. Wer die nicht mag verwendet anstelle des Espresso besser in Milch gekochter Kaffee, so wie ich es beim Coppa del Nonno gemacht habe.