scroll down for recipe in English

Bereits im April habe ich meine Gelateria angeschmissen. Leider hat ab dann das Wetter nicht mehr mitgespielt. Aber jetzt scheint die Sonne wieder, und die Gelateria kommt jetzt öfters in Einsatz.

Für das Foodies Rätsel #19 habe ich ein mit Lemon Curd marmoriertes Zitroneneis gemacht. Schnapperin konnte das Rätsel lösen. Glückwunsch!

Ein Zitroneneis habe ich natürlich auch schon mal gemacht. Es war mir damals etwas zu wenig geschmeidig, deshalb habe ich noch etwas am Rezept herumgeschraubt. Es ist nun geschmeidger geworden, was man beim Portionieren der Kugeln merkt. Die Konsistenz des Glacés ist im Mund jedoch etwas grieslig. Ich glaube, es wäre besser den Zitronensaft mit dem Zucker kurz aufzukochen. Das habe ich nicht gemacht, aber es jetzt so im Rezept vermerkt.

Der Lemon Curd ist natürlich auch selbstgemacht. Das Rezept dazu findet man hier.

Zitroneneis mit Lemon Curd-Swirl

ergibt ca. 1 Liter

Aus meinem Gelateria-Labor - Zitroneneis mit Lemon Curd-Swirl / Lemon Ice Cream with Lemon Curd Swirl

150 g Zitronensaft (frisch gepresst)
90 g Zucker
1-2 EL fein geriebene Zitronenschale
200 g Milch
50 g Leche evaporada (ungesüsste Kondensmilch)
50 g Milchpulver
1/2 EL Maizena
30 g marokkanischer Honig*

Zum Fertigstellen:
2 dl Rahm
100 g Lemon Curd

Zitronensaft und Zucker mischen und kurz aufkochen. Auskühlen lassen.

Milch, Kondensmilch, Milchpulver, Maizena, Zitronen-Zucker-Sirup, Zitronenschale und Honig in einen Topf geben. Noch kalt gut verrühren, damit sich das Milchpulver und Maizena auflösen. Es darf vor dem Aufkochen keine Klumpen mehr haben. Unter ständigem Rühren aufkochen, dann 2-3 Minuten kochen lassen, dabei immer rühren. Masse aus der Pfanne in ein anderes Gefäss giessen. Erkalten lassen und dann für mindestens 4 Stunden oder besser über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Rahm halb steif schlagen. Vor dem Einfüllen in die Gelateria, Rahm untermischen und das ganze nochmals kurz mit dem Mixer aufmischen. In die Gelateria füllen und gefrieren lassen. Eis in einen gefrierfähige Dose geben, dann grob Lemon Curd mit einer Gabel darunter ziehen. Im Gefrierschrank fertig gefrieren lassen.

* kann man durch normalen Honig ersetzen, sofern er nicht zu geschmackvoll ist, oder durch Invertzucker.

***

Lust auf noch mehr Eis? Schau doch bei der Übersicht mit all meinen Eis-Kreationen vorbei!

*** Recipe in English ***

For foodies riddle #19 I made the following ice cream. Of course I already made Lemon Ice Cream before. This is a revised version and contains in addition homemade Lemon Curd.

Lemon Ice Cream with Lemon Curd Swirl

makes about 1 liter
150 g lemon juice
90 g sugar
1-2 tb grated lemon zest
250 g milk
50 g evaporated milk
50 g milk powder
1 tb Maizena (corn starch)
30 g Moroccan honey*

to finish:
2 dl cream
100 g Lemon Curd

Combine sugar and lemon juice in a small saucepan. Bring to a boil, remove from heat and let cool.

Add all ingredients except cream and Lemon Curd in a saucepan mix well (must be lump free) and bring to a boil. Let boil during 2-3 minutes stirring constantly until thickened. Remove mixture from heat and pan, let cool then store in the fridge for about 4 hours, better over night.

Lightly whip the cream and whisk in the cold mixture. Transfer mixture to ice cream maker and process according to manufacturer’s instructions. Transfer to an airtight container, add Lemon Curd. With a fork, carefully swirl the mixture to create a marbled effect. Immediately transfer to freezer for at least 2 hours.

* If you don’t have Moroccan honey just use a honey that is light and mild in taste.