Bist du schon mal im August bei Sonnenhöchststand durch Badajoz geschlendert? Ich schon, letztes Jahr, und bin beinahe einem Hitzeschlag erlegen. Dafür hatte ich die Stadt für mich ganz allein. In Badajoz herrscht im August nämlich tote Hose, wie in vielen anderen Städten Spaniens. August verbringt man am Meer – ausser ich und die Landwirte von Badajoz, die müssen Tomaten ernten, der Grund weshalb ich überhaupt in Badajoz war.

Badajoz ist die Hauptstadt der Provinz Badajoz, die zur autonomen Region Extremadura gehört. Die Stadt liegt am Ufer des Flusses Guadiana, nur sechs Kilometer von Portugal entfernt. Die Region ist kulinarisch für Schinken, Wein, Kirschen, Käse – da vor allem der superleckere Torta del Casar – und natürlich Pimentón de la Vera bekannt.

Auf zum Stadtrundgang!

Wenn ich schon mal in Badajoz bin, erkunde ich die Stadt auf eigene Faust – ob Sonnenhöchststand oder nicht! Meinen Rundgang beginne ich am Fluss Guadiana beziehungsweise bei der Puerta de Palmas.

Badajoz Puerta Palma

Das Tor liegt gegenüber der Puente de Palmas und wurde 1551 fertiggestellt. Es war Teil der Stadtmauer. Heute gehört die Puerta de Palmas zu den wichtigsten Monumenten der Stadt.

Badjoz Fassade

Dieses Foto zeigt wie heiss es ist. Alles verrammelt, keiner auf der Strasse! Mir läuft der Schweiss in Bächen den Rücken runter.

Badajoz leere Gassen

Ich schlendere langsam durch die menschenleeren Gassen. Immer dem Schatten entlang.

Badajoz Fleischwerdung

Dabei bewundere ich die spanische Fleischwerdung (Encarnacion) oder besser gesagt die elektrischen Installationen. Die kenne ich so zwar schon von Andalusien, sie faszinieren mich trotzdem immer wieder.

Badajoz Giralda

Ebenfalls bekannt aus Andalusien ist die Giralda in Sevilla. In Badajoz steht eine Kopie. Zwischen 1923-1933 etappenweise erbaut, beherbergte das Gebäude im Erdgeschoss verschiedene Geschäfte, welche 1978 schlossen. Ein paar Jahre stand das Gebäude leer bis Telefonica es kaufte. Seit 1998 steht das Gebäude nun aber wieder leer, und wie ich verstanden habe, steht es zum Verkauf. Wer also in “La Giraldilla” wohnen möchte, jetzt wäre eine gute Gelegenheit…

Badajoz Iglesia

Weiter geht’s ein bisschen bergauf zur La Alcazaba – der alten arabischen Festung. Parkplatz gibt’s vor der Festung. Ich hätte also auch mit dem Auto hinauf fahren könnnen. Im Park sind gerade Umbauarbeiten, welche aber glücklicherweise den Blick auf die Puente de Palmas nicht grossartig stören.

Badajoz Puente de Palmas

Wow, so weit bin ich in der Hitze gelatscht. Die Brücke wurde 1460 erbaut besteht aus 32 Brückenbogen und ist 585 Meter lang. Die Brücke wurde auch “Puento Bobo” genannt, was soviel wie dumme oder naive Brücke heisst, weil keine Maut für die Überquerung bezahlt werden musste, was früher eher unüblich war.

Badajoz die andere Seite

Der Ausblick auf die andere Seite der Stadt ist nicht so pittoresk. Oder doch?

Badajoz Plaza Alta

Umso pittoresker ist die Plaza Alta. So schnell wie es die Hitze zu lässt renne ich über den menschenleeren Platz, und kühle mich unter den schattigen Arkaden etwas aus.

Badajoz Alta closeup

Badajoz Plaza Alta

Badajoz Pan de Badajoz

Der Platz wurde unter anderem als Marktplatz genutzt, was man auch noch an den restaurierten Beschriftungen erkennen kann. Pan de Badajoz – Brot aus Badajoz. Die Fassadendeko ist übrigens nur aufgemalt.

In der Einkaufsstrasse Calle San Juan sind die wenigen noch verbleibenden Geschäfte bis 17 Uhr geschlossen oder öffnen im August erst gar nicht.

Badajoz Einkaufstrasse

Die Stadt ist wie ausgestorben. Nur ich und ein paar wenige andere Touristen sind in den engen Gassen unterwegs.

Badajoz Casa Alvarez-Buiza

Das hat auch was Gutes (fast) niemand latscht einem beim Fotografieren ins Bild. Ein paar schaffen es aber doch, und stehen vor der Casa Álvarez-Buiza, welche zwischen 1918-1928 im andalusischen Stil erbaut wurde.

Badajoz - Ayunatamiento

Und einer schafft’s sogar mit dem Rollbrett ins Bild vom Rathaus auf der Plaza España zu rollen. Was ich natürlich erst zu Hause sehe. Was willste machen?!

Zurück im Hotel möchte ich am liebsten in den Pool springen, habe aber keine Badesachen dabei. So drehe ich halt die Klimaanlage im Zimmer auf und bereite mich fürs Nachtessen im Restaurante Degusta vor.

Badajoz Restaurant Degusta

Das ist eins der wenigen guten Restaurants, welche im August geöffnet haben…

Badajoz ist eine Reise Wert, sogar im August.

Mehr Infos auf Tourismo Badajoz.