Endlich wieder mal ein inoffizeller #tmdonnerstag. In letzter Zeit war es schwierig einen passenden Termin zu finden. Aber wir haben es geschafft! Am Start sind wieder Simone von S-Küche, Maja von moeyskitchen und ich und diesmal haben wir Teig – und zwar herzhaften Hefeteig – vom Thermomix kneten lassen.

Belegtes Fladenbrot aus der Pfanne

Ich muss gestehen, der Thermomix ist nicht meine erste Wahl für Hefe- und Brotteige. Ich finde Maschinen mit Messern, also wie der Thermomix es auch hat, sind nicht wirklich geeignet um Hefe- und Brotteige zu kneten. Ausserdem raubt mir das Klauben des Teiges aus den Messern jedes Mal den letzten Nerv. Für die Herstellung von Hefe- und Brotteige ist mir mein Chef viel lieber.

Erstaunlicherweise ging es aber diesmal relativ einfach. Vielleicht wegen der kleinen Teigmenge. Ich wollte nämlich prüfen, ob man auch nur ganz wenig Teig im Thermomix kneten kann. Das geht. Man muss jedoch nach Knetende den Teig noch etwas von Hand zusammen kneten. Ausserdem gibt’s eine Menge Abwasch. Für so eine Einzelportion Teig lohnt sich also der Einsatz des Thermomix nicht unbedingt. Von Hand geht das schneller.

Belegtes Fladenbrot in der Pfanne

Für die Avocadocreme, die auch aufs Fladenbrot kommt, habe ich den Thermomix gar nicht mehr angeschmissen. Das kann ein guter Pürierstab bei dieser Menge nämlich ebenso gut. Der Einsatz des Wunderkessels lohnt sich in meinen Augen erst ab der doppelten Rezeptmenge.

Belegtes Fladenbrot aus der Pfanne

Belegtes Fladenbrot aus der Pfanne

Rezept reicht für: 1 Person

Fladenbrot aus der Pfanne, hier mit Lachs belegt, kann aber beliebig geändert werden.

Zutaten

    Fladenbrot

  • 55 g Wasser
  • 2 g Frischhefe
  • 80 g Weizenmehl Type 550
  • 20 g Hartweizengriess
  • 2 g Salz
  • 1 TL Olivenöl
  • Avocadocreme

  • 1 reife Avocado
  • 1/8 Zwiebel
  • 1 kleine Konblauchzehe
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 1 getrocknete in Oel eingelegte Tomate
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle
  • Belag nach Wunsch, hier

  • Frischkäse
  • Avocadocreme von oben
  • geräucherter Lachs
  • Zwiebelringe
  • Cherytomätchen
  • Kapernäpfel

Zubereitung

  1. Fladenbrot mit Thermomix: Wasser und Hefe in den Mixtopf des Thermomix geben. 20 Sekunden auf Stufe 2 mischen. Restliche Zutaten in den Mixtopf geben und 2 Minuten im Teigmodus kneten. Teig in eine kleine Schüssel geben und zugedeckt je nach Temperatur 1-2 Stunden gehen lassen.
  2. Fladenbrot ohne Thermomix: Alle Zutaten in eine kleine Schüssel geben vermischen, sobald die Zutaten zusammenkommen auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche den Teig ca. 5 Minuten von Hand kneten. Teig wieder in die kleine Schüssel geben und zugedeckt je nach Temperatur 1-2 Stunden gehen lassen.
  3. Avadocreme ohne Thermomix: Alle Zutaten in eine hohen Becher geben und mit dem Stabmixer so lange pürieren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  4. Avadocreme mit Thermomix: Alle Zutaten in den Thermomix und auf Stufe 4 solange mixen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  5. Ganz wenig Olivenöl in eine kleine Bratpfanne geben. Fladenteig in der Grösse des Pfannenbodens von Hand rund ausziehen. Fladen pro Seite ca. 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten.
  6. Frischkäse und Avocadocreme auf dem Fladen verstreichen. Restliche Zutaten darauf verteilen, pfeffern und sofort servieren.
Rezept drucken

Praktisch bei solchen Fladenbroten, man kann sie belegen wie man möchte. Wer also keinen Lachs mag, kann auch Schinken oder nur Gemüse nehmen. Dabei muss man aber darauf achten, dass man den Belag auch roh geniessen kann, da nur der Teig gebraten wird.

Lust auf noch mehr herzhafte Hefeteig-Kreationen?

Bei Simone gibt es ein Zupfbrot mit Frischkäse und Kräuterbutter

tmdonnerstag skueche moeyskitchen Herzhafter Hefeteig

… und Maja hat herzhafte Hefeschnecken mit Kürbis, Salbei, Feta und Walnüssen gebacken.