Die letzten beiden Tage hat sich hier mit 28 C nochmals der Sommer gezeigt. Da darf ich auch nochmal mit einem sommerlichen Gericht kommen.

Ofen-Ratatouille

Ratatouille, der Gemüseeintopf aus der Provence, kennt dank dem gleichnamigen Film Ratatouille jedes Kind. Die Zubereitung kann wenn man es original zubereitet etwas aufwendig sein. Da wird nämlich jedes Gemüse separat angebraten. Das habe ich ehrlich gesagt noch nie gemacht. Aber auch wenn ich alle Gemüse aufs Mal in der Pfanne brate, muss ich ein Weilchen am Herd stehen. Im Ofen geht das viel bequemer. Einfach alle Zutaten in die gewünschte Grösse schneiden und in ein tiefes Blech geben. Frische Kräuter und reichlich Olivenöl zugeben, salzen und dann alles am Besten von Hand vermischen. Ab damit in den Ofen!

Ofen-Ratatouille vorher-nachher

Ich habe diesmal die Funktion Intervall-Dampf gewählt, denn wozu habe ich meinen Wunderofen. Der Trick dabei, der Dampf lässt das Gemüse in Form bleiben, dank 75 % trockener Hitze gibt es aber trotzdem Röststoffe und somit zusätzlichen Geschmack. Du hast keinen solchen Ofen? Kein Problem es funktioniert natürlich auch ohne Dampf im normalen Ofen.

Ofen-Ratatouille

Das war nun wahrscheinlich wirklich das letzte sommerliche Gericht für dieses Jahr. Erstens hat’s heute geregnet und es ist merklich kühler 22 C geworden. Zweitens habe ich für dieses Ratatouille die letzten frischen Tomaten aus dem Garten verwendet. Das restliche Gemüse musste ich leider kaufen. Die Kräuter sind aber aus eigenem Anbau, die wachsen hier ja glücklicherweise das ganze Jahr über.

Ofen-Ratatouille

Ofen-Ratatouille

Rezept reicht für: 4 Personen

Ratatouille bequem im Ofen zubereiten.

Zutaten

  • 1 Aubergine
  • 1 Zucchini
  • 1 rote Peperoni
  • 3-4 Tomaten
  • 1 grosse Zwiebel
  • 3-4 Knoblauchzehen
  • 1 Peperoncino
  • frischer Rosmarin, Thymian, Oregano
  • 60 ml Olivenöl
  • 1 TL grobes Meersalz
  • frische Basilikumblättchen zum Servieren

Zubereitung

  1. Gemüse in ca. 1 cm grosse Stücke schneiden. Wer möchte kann Tomaten und Peperoni enthäuten.
  2. Peperoncino und Kräuter (ausser Basilikum) mit dem Wiegemesser fein hacken.
  3. Alle Zutaten in ein tiefes Backblech geben und von Hand gut vermischen.
  4. 3 dl Wasser in den ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer giessen und bei 165 C Funktion Intervall-Dampf ca. 60 Minuten braten, während dieser Zeit 1-2 Mal mit einer Holzkelle alles durchmischen. Im normalen Ofen ca. 50 Minuten bei 180 C Ober-/Unterhitze (vorgeheizt)backen.
  5. Ratatouille schmeckt mir lauwarm am besten. Vor dem Servieren Basilikum-Blättchen darüberstreuen.
Rezept drucken