Berliner aus dem Airfryer mit köstlicher Aprikosen-Marzipan-Konfitüre

Rezepte für Berliner gibt es schon im kochtopf. Original frittiert oder im Ofen gebacken. Jetzt musste ich noch die Variante aus der Heissluftfritteuse ausprobieren. Ich hasse nämlich frittieren mit Öl. Alles wird fettig, die Bude stinkt und was macht man mit dem gebrauchten Öl? Ausserdem schmeckt mir Frittiertes nur frisch aus der Fritteuse, sobald es ein paar Stunden alt ist, mag ich es nicht mehr essen.

Berliner aus dem Airfryer

Berliner lieber backen als frittieren

Natürlich schmecken gebackene Berliner, egal ob aus dem Backofen oder aus der Heissluftfritteuse, nie wie die in Öl ausgebackenen. Für mich als Frittierhasser ist das Backen aber eine gute Alternative. Wenige Kalorien haben die gebackenen Dinger auch, was mir aber eigentlich egal ist. Ich esse ja nicht täglich Berliner…

Berliner aus dem Airfryer mit köstlicher Aprikosen-Marzipan-Konfitüre

Lieblingsfüllungen für Berliner

Die Konfitüre habe ich frisch gekocht, weil ich noch ein paar gefrorene Aprikosen im Gefrierer gefunden habe. Selbst gemachtes Marzipan war auch noch da. Vorratshaltung ist einfach nicht meine Stärke, so wie der Umgang mit dem Dressiersack. Das Teil und ich werden nie Freunde. Diesmal hatte ich Konfitüre bis zu den Ellbogen und natürlich wieder keine in den Berlinern. Glücklicherweise kann man die Konfitüre auch dazu servieren. Eure Lieblingsfüllung für Berliner ist, laut meiner kleinen Umfrage auf Instagram, übrigens Pflaumenmus und Hiffenmark (Hagebutte).

Berliner aus dem Airfryer mit Aprikosen-Marzipan-Konfitüre

Berliner aus dem Airfryer mit Aprikosen-Marzipan-Konfitüre

Rezept reicht für: 5 Berliner

Figurfreundliche Berliner aus dem Airfryer mit köstlicher Aprikosen-Marzipan-Konfitüre.

Zutaten

    Aprikosen-Marzipan-Konfitüre aus dem Thermomix
  • 500 g leicht angetaute halbierte Aprikosen oder in der Saison frische
  • 270 g Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 50 g Marzipan
  • Berliner
  • 20 g Butter
  • 50 g Milch
  • 230 g Weizenmehl Type 550
  • 10 g Frischhefe
  • 3 EL mit Vanille aromatisierter Zucker
  • 2 g Salz
  • 1 Ei (L)
  • Zum Fertigstellen
  • 50 g geschmolzene Butter
  • Zucker zum Wälzen

Zubereitung

  1. Für die Konfitüre Aprikosenhälften, Zucker und Zitronensaft in den Mixtopf des Thermomix geben.
  2. Alles 10 Sekunden / Stufe 4 zerkleinern.
  3. Konfitüre 20 Minuten / 100°C / Stufe 2 mit Gareinsatz auf dem Deckel kochen lassen.
  4. Marzipan zugeben und die Konfitüre 1 Minute 30 Sekunden / Stufe 10 fein mixen.
  5. Für die Berliner Butter und Milch in der Schüssel der Kenwood Cooking Chef Gourmet auf 35°C erwärmen. Wer keine KCC hat erwärmt beides in einem Topf auf dem Herd.
  6. Restliche Zutaten für den Teig ebenfalls in die Schüssel geben Knethaken montieren und bei 30°C 4 Minuten bei kleinster Stufe kneten. Maschine auf Stufe 1,5 stellen und den Teig 8 Minuten fertig auskneten.
  7. 3 dl Wasser in den Multi-Dampfgarer füllen, Schüssel mit Teig auf das Backgitter stellen. In der Ofensauna bei Programm Gärstufe 30 Minuten gehen lassen. Wer keine solche Ofensauna hat, stellt die Schüssel an einen warmen Ort und lässt den Teig 60 bis 75 Minuten gehen.
  8. Teig aus der Schüssel nehmen und in 5 gleich grosse runde Stücke formen.
  9. Nochmals 20 bis 30 Minuten in der noch warmen Ofensauna gehen lassen, oder an einem warmen Ort.
  10. Airfryer auf 170°C aufheizen.
  11. Berliner mit der geschmolzenen Butter ringsum bepinseln und in den Aifryer legen. Eventuell unter jeden Berliner etwas Backpapier legen, meine sind nämlich am Gitter angebacken. Darauf achten, dass das Backpapier Luft durchlässt.
  12. Berliner 9 Minuten backen.
  13. Aus dem Airfryer nehmen sofort nochmals mit der geschmolzenen Butter bepinseln und im Zucker wälzen.
  14. Konfitüre in eine Spritze geben und in die Berliner spritzen.
  15. Lauwarm und frisch schmecken sie am Besten!

Tipp: Übrig gebliebene Berliner am nächsten Tag in der Mikrowelle 2 Minuten bei 30 P aufwärmen.

Rezept drucken

Berliner aus dem Airfryer mit köstlicher Aprikosen-Marzipan-Konfitüre


3 Gedanken zu „Berliner aus dem Airfryer mit köstlicher Aprikosen-Marzipan-Konfitüre

  1. Hallo,

    kann es sein, dass die Flüssigkeitsmenge in dem Rezept viel zu gering ist?
    Der Teig ist sehr kompakt und geht so nicht auf.

    Viele Grüße,
    Felix Zacharias

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen