Blog-Event CI – Smooth Food, geschmeidig und genussvoll!

Blog-Event CI - Smooth Food, geschmeidig und genussvoll!

Jeder von uns hat wohl irgendwann in seinem Leben Bekanntschaft mit den Nachwehen eines Zahnarztbesuches oder mit Schluckbeschwerden durch Halsschmerzen gemacht. Man verlässt die Ordination mit dem Hinweis die nächsten Tage nur flüssig oder breiig zu essen. Hat man eine Halsentzündung, dann ist man froh wenn man weiche, cremige Kost zu sich nehmen kann.

Solche Wehwehchen dauern oft nur kurz an und man kann bald wieder in seinen Essalltag zurückkehren. Manchmal passiert es leider, dass man unter Kau- und/oder Schluckbeschwerden einen längeren Zeitraum oder sogar den Rest seines Lebens leidet. Das kann vielerlei Gründe haben. Ein Schlaganfall, langwierige Zahnsanierungen, ein Tumor im Mundhöhlenbereich oder einfach die Tatsache, dass man ein hohes Alter erreicht hat.

Viel Menschen verzichten dann auf genussvolles Essen, gehen nicht mehr aus und reduzieren ihre sozialen Kontakte. Das muss nicht sein, wenn man sich ein wenig mit Essenzubereitung auseinandersetzt. Es ist nicht notwendig Speisen vollkommen mit dem Mixer zu zerstören und lieblos auf den Teller zu pappen. Mit ein wenig Kreativität kann Essen mit physischen Einschränkungen wunderbar funktionieren.

Wer meinen Blog Geschmeidige Köstlichkeiten kennt, der weiß, dass ich mich aus eigener Betroffenheit mit diesem Thema beschäftige.

Und nun ist es an Euch, sich ein wenig mit der Thematik zu beschäftigen und euch zu überlegen, was Ihr kochen, backen und zubereiten würdet, wenn ich bei Euch zu Gast wäre.

Suppen, Cremen, Parfaits, Terrinen, Mousse, Faschiertes, Tartar, Pudding, softe Gröstl, weiche Kuchen mit Soßen, Smoothies und Lassis sind Beispiele mit denen ich gut zurechtkomme. Blattsalate, Reis, Nudeln und grobfaseriges Fleisch kommen auf meinem Speiseplan leider nicht mehr vor. Was nicht heißen muss, dass alle Menschen mit diesen Problemen die gleichen Einschränkungen haben.

Blog-Event CI - Smooth Food, geschmeidig und genussvoll!

Lasst Eurer Fantasie freien Lauf und kreiert SMOOTH FOOD!

Ich freu mich auf Eure Ideen und Anregungen und bedanke mich bei Zorra bei ihr als Gastgeberin fungieren zu dürfen.

Claudia von Geschmeidige Köstlichkeiten

Teilnahmebedingungen: Einsendeschluss ist 15. September 2014, 23.59 Uhr. Maximal zwei Beiträge pro Blog. Neue Rezepte keine aus dem Archiv bitte, und Textlink zu diesem Beitrag und zur Gastgeberin nicht vergessen. Bitte Kommentar mit Link zum Beitrag unbedingt auch hier im Blog hinterlassen. Allgemeine Fragen und Teilnahmebdingungen zum Event beantwortet die FAQ.

Bannercodes zum Mitnehmen:

Hochformat 130×250:

Querformat 500×112:

Querformat 400×89:

Eine Übersicht und Rezepte aller Blog-Events findet ihr hier.


125 Gedanken zu „Blog-Event CI – Smooth Food, geschmeidig und genussvoll!

  1. Ja, da bin ich dabei! Mit vollem Herzen. Leider ist es mir schon einmal passiert, dass ich unachtsam war, und schlicht einfach vergessen habe, dass Gäste manchmal "barrierefrei" essen müssen. Gell, Claudia ;)

    Mein Kopf rattert schon, was ich zaubern könnte.

    Alles Liebe!
    Conny

  2. Liebe Claudia und Zorra,
    was für ein tolles Thema! Ich freue mich sehr, dass ihr es in einem solchen Rahmen hier aufgreift und damit der breiteren Masse zugänglich macht!
    Daumen hoch dafür und viel Erfolg für das Event :-)
    Liebe Grüße,
    Maja

  3. Das ist wirklich ein interessantes und vor allem wichtiges Thema, mit dem ich mich bisher noch nicht beschäftigt habe…aber ich habe trotzdem schon eine Idee….

    Vg Bella

  4. Da mache ich gerne mit. Barrierefreie Ernährung, der Ausdruck gefällt mir :-) Wobei, ehrlich gesagt, eine Herausforderung ist es schon…..ich hoffe doch, dass ich über die pürierte Suppe hinauskomme……

  5. Wunderbar! Dieser Event kommt gerade zur rechten Zeit. Demnächst beginnen – für mich schwierige – Zahnarzttermine, die sich bis zum Jahresende hinziehen werden – natürlich mit Pausen. Und gerade heute war ich am Überlegen, in die Hühnerbrühen-Großproduktion einzusteigen, damit ich für die kau- und beißfreien Tage gewappnet bin. Jetzt bin ich gespannt auf die Rezepte und danke schon jetzt allen, die hier mitmachen.

  6. Hallo Thea, da beneide ich Dich nicht wirklich, ich kenn‘ das Theater mit dem Zahnarzt als periphere Nebenerscheinung. Auch ich lass mich überraschen ,was meine BloggerkollegInnen sich so einfallen lassen. Herzliche Grüße Claudia

  7. Ich habe zwar noch keine Ahnung was ich beisteuern möchte, aber ich weiß dass ich auf jedenfall mitmachen möchte. Alleine schon deshalb, um das Thema auch meinen Lesern zugänglich zu machen. Sehr schönes Event. Danke Claudia & Zorra!

  8. Das ist wirklich eine prima Idee – ich bin gespannt, was da so zusammenkommt, in meiner Familie stehen demnächst 2 große Zahn-OPs an. In der indischen Küche gibt es ein paar tolle Linsengerichte, die "barrierefrei" sind – vielleicht bekomme ich die ja für den deutschen Geschmack umgewandelt ;)

  9. Hallo Daniela, es spricht überhaupt nichts gegen *fremde* Geschmäcker.Im Gegenteil, ich würde mich auch sehr über Gerichte aus anderen Esskulturen freuen. Beste Grüße und alles gute für die Zahnbehandlungen, Claudia

  10. Nicht einmal 24 Stunden sind vergangen und das erste Rezept ist am Start!!!! Ein schlichter Wahnsinn!! Danke Sina, vor allem, dass Du Dir trotz Stress Zeit genommen hast. Ah, ja, übrigens, fesches Nachspeiserl ;-) Liebe Grüße, Claudia

  11. Und mir ist sogar schon etwas dazu eingefallen!
    Ich hoffe, dass es Smooth genug ist, aber mit ein bisschen Variation…. Ich bin neugierig, was ihr dazu meint!
    PS: Es wird was Kärntnerisches!

  12. Liebe Oli, da ist Dir ein wunderschönes Rezept gelungen. Linsen sind ohnedies ganz meines und die Kombination mit Majoran gefällt mir ganz besonders gut. Danke nochmals, auch für Deine Schilderung im Artikel. Liebe Grüße Claudia

  13. Liebe Zorra, liebe Claudia,
    gerne bin ich mit dabei… habe ein wenig überlegen müssen, was zu diesem wichtigen Thema und mein Gemüsegarten dazu hergibt und habe mich für dieses Gericht entschieden:
    Kartoffelrohnennockerl an Ziegenkäseschaum
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Kebo

  14. Wunderbar. Das ist ein passender Grund um mal wieder Süßigkeiten zu machen. Vorsicht bei kariösen Zahnschmerzen. Die kleinen Herzchen, die ich zu diesem schönen Event beitragen möchte, sind super süß aber auch ein absolutes Smooth Food. Und seien wir mal ehrlich – wer braucht nicht ab und zu was Süßes? Diese Leckerlies versüßen ein jede noch so blöde Situation!
    http://cookingpueppi.wordpress.com/2014/09/03/suses-fur-die-susen/

    Danke liebe Claudia für das schöne Event! Und uns allen noch viel ♥ beim Basteln in der Küche.
    Püppi ♥

  15. Liebe Claudia,
    vielen Dank für dein Event! Ich finde es wichtig, dass wir uns bewusst machen, dass es viele Menschen gibt für die "normales Essen" keine Selbstverständlichkeit ist. Ich hatte leider bisher auch nicht wirklich viel darüber nachgedacht. Mitgebracht habe ich dir eines meiner liebsten Soulfood-Gerichte: Grießbrei mit Mango-Ananas-Kompott. http://cuisine-violette.com/?p=753
    Liebe Grüße
    Jeanette

  16. Hallo Mitzia, danke für die Kalorienbombe ;-) Wie bereits erwähnt, sind die Teile eine sehr positive Erinnerung an eine meiner zahlreichen onkologischen Rehas im Burgenland. Dort wurde man beinahe täglich damit gefüttert. Liebe Grüße Claudia

  17. Und das ist ganz, ganz einfach. Ich habe mehrere im Blog. Kannst ja mal durchsurfen. Eigentlich eignet sich fast jedes Obst dafür und die Schärfe kann man ja variieren. Viel Spaß damit!

  18. Hallo Julia, oh, das ist auch sehr schön, so ähnlich hab auch bereits experimentiert, allerdings ohne Wodka. Danke für den Hinweis. Chutneys esse ich ja öfter, allerdings aus einer kleinen Manufaktur aus Niederösterreich und deshalb habe ich eigentlich nie selbst welche gekocht. Liebe Grüße, Claudia

  19. Liebe Simone, ganz herzlichen Dank für das Frühstücksrezept. Ich sehe schon seit Tagen nur mehr rote Rohnen in allen Varianten bei Dir, ja, farblich einfach genial. Liebe Grüße nach Hamburg, wie es aussieht sehen wir uns ja im März und darauf freu‘ ich mich ganz besonders. Claudia

  20. In allerletzter Minute hab auch ich noch ein smooooooothes Gericht gekocht: Sehr würzig, denn nur weil man nicht kauen kann, heißt ja nicht, dass man nicht trotzdem gut gewürzt essen mag! Hier geht es zu meiner Ricotta-Kürbissuppe mit Bratwurst-Klösschen: kochlie.be/2014/09/15/antifoodwastechallenge-ricotta-kuerbissuppe-mit-bratwurst-kloesschen

  21. Hallo Julia, ich sage Danke für dieses schöne Rezept. Die Idee mit dem Bratwürstchen ist toll, ich persönlich muss leider mit Schärfe auspassen, ohne Chili ist dieses Rezept auf alle Fälle zum Nachkochen geeignet. Liebe Grüße, Claudia

  22. Ein super Thema, Claudia! Ich bewundere Dich schon längere Zeit für Deine phantasievollen Rezepte und wunderschönen Fotos dazu. Da fiel mir erst gar nicht auf, was "geschmeidig" bedeutet…

    Bei mir war’s leider die letzten Tage bzw. Wochen stressig, so dass es mir dann doch genauso ging wie Zorra – und ich musste improvisieren, mit einem last minute Dessert. Da Du dann doch nicht vor der Tür standst, gab’s für den Gärtner der Spielwiese als Variante etwas Crunch dazu, aber sonst schmeckt das Avocado-Birnen-Dessert abgerundet durch weichgekochten Karamell, Limette und einen Schuss Obstler auch ohne Crunch superlecker und zergeht auf der Zunge. Ich hoffe, ich habe Deinen Geschmack getroffen.

    http://barbaras-spielwiese.blogspot.de/2014/09/avocado-birnen-dessert.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen