Es ist eine große Freude für mich, als Zorra eines meiner Herzens-Themen für den aktuellen Blog-Event angenommen hat. Als Gastgeberin des Events Nr. 110 "Flotter Dreier" möchte ich Euch herzlich einladen dabei zu sein.

Blog-Event CX - Flotter Dreier {3 Blogger - 1 Menü}

Worum geht es?

Im Mittelpunkt des Blog-Events steht das Menü und wir haben uns gedacht, es muss doch virtuell möglich sein, was im "echten Leben" sehr gut funktioniert. Ein gemeinsames Menü im Kreise von Gleichgesinnten macht viel mehr Spaß, wenn man sich die Arbeit teilt. Vielleicht wart Ihr schon einmal zu einem Menü eingeladen, bei dem die Gastgeber den Hauptgang vorbereitet hatten? Zwei andere Gäste brachten die Vorspeise und das Dessert mit.

So ähnlich haben wir uns das auch gedacht. Tut Euch mit zwei weiteren Bloggern zusammen und kocht ein Menü auf Euren Blogs. Einer übernimmt die Vorspeise, einer die Hauptspeise und der Dritte das Dessert. Postet das Menü am gleichen Tag oder an drei Tagen hinter einander, das bleibt Euch überlassen. Verlinkt Euch gegenseitig, damit die Leser auch die Rezepte für das ganze Menü finden können. Wer will, kann natürlich auch schon die Fotos der beiden Gänge der Kollegen zeigen und so das Interesse der Leser wecken. Wie Ihr das untereinander gestaltet, bleibt Euch überlassen.

Besonders freuen würde es mich, wenn Ihr noch keine Menü-Erfahrung habt und das einfach mal ausprobieren wollt. Deshalb gibt es hier noch eine kleine Menü-Kunde:

Blog-Event CX - Flotter Dreier {3 Blogger - 1 Menü}

Ein Menü ist eine abgestimmte Speisenfolge aus mindestens drei Gängen. Drei Gänge dürfte klar sein: Vorspeise, Hauptspeise und Dessert. Bei klassischen Menüs besteht die Vorspeise aus Salat, Suppe oder einem kleinen Fischgericht. Im Hauptgang kommt dann Fleisch auf den Teller und das Dessert kann süß oder auch ein Käsegericht sein. Keine Regel ohne Abweichung, es besteht auch die Möglichkeit in der Vorspeise ein kaltes Fleischgericht und im Hauptgang ein warmes Fischgericht zu servieren. Besonders viele Möglichkeiten für Kreativität bieten auch vegetarische oder vegane Menüs. Da sind Eurer Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Aber was bedeutet abgestimmt? Bei einem Menü sollte darauf geachtet werden, dass sich Komponenten nicht wiederholen. Wenn es z. B. in der Vorspeise ein Risotto gibt, dann sollte die Beilage beim Hauptgang nicht Reis und das Dessert kein Milchreis sein. Das Menü sollte sich im Geschmack steigern, damit der erste Gang den zweiten nicht erschlägt. Sollte die Vorspeise ein thailändischer und sehr würziger Salat sein, dann wäre ein sanft gegarter Fisch in der Hauptspeise nicht mehr zu schmecken. Die Sinnesorgane werden gerne gekitzelt und freuen sich auf Abwechslung. Das nennt man Sensorik der Speisen und typische Pärchen sind süß und sauer, scharf und fruchtig oder weich und knusprig. Gerade knusprig ist sehr reizvoll für Gerichte und schon ein paar Croutons oder geröstete Nüsse machen es interessanter. Auch Farbe spielt eine Rolle, schließlich isst das Auge mit. Mit ein paar Kräuterblättern oder ein paar Scheiben Gemüse lässt sich vieles optisch aufpeppen. Auch die Zubereitungsart sollte sich möglichst nicht wiederholen. Wird der Fisch in der Vorspeise gebraten, dann sollte das Fleisch im Hauptgang geschmort sein.

Vielleicht wollt Ihr Euer Menü unter ein Motto stellen? Mir hat das bei der Menüplanung immer geholfen, weil es Struktur bringt. Das Motto kann eine Saison (wie aktuell der Sommer) oder eine Länderküche in den Fokus stellen. Es darf aber auch rund um eine Zutat "gebaut" sein. Hier denke ich besonders an die Spargelmenüs im Frühling, da sich der auch in ein Dessert einbauen lässt.

Die Menüregeln sollen kein Korsett sein. Sie geben Anregungen ein Menü interessant und abwechslungsreich zu gestalten. Es gibt immer gute Gründe, diese Regeln zu brechen und auch das kann reizvoll sein. Jetzt freue ich mich sehr auf Eure Menü-Ideen zum Thema "Flotter Dreier".

Dorothée von bushcooks kitchen

Wie bei diesen Blog-Events üblich gelten die bewährten Spielregeln: Einsendeschluss ist 15. Juli 2015, 23.59 Uhr. Maximal zwei Beiträge pro Blog. Neue Rezepte keine aus dem Archiv bitte, und Textlink zu diesem Beitrag und zur Gastgeberin nicht vergessen. Bitte Kommentar mit Link zum Beitrag unbedingt auch hier im Blog hinterlassen. Allgemeine Fragen und Teilnahmebedingungen zum Event beantwortet die FAQ.

Bannercodes zum Mitnehmen:

Hochformat 130×250:

Querformat 500×112:

Querformat 400×89:

Eine Übersicht und Rezepte aller Blog-Events findet ihr hier.