Blog-Event CXVIII - Essbare Wunder (Einsendeschluss 15. April 2016)Das Thema des Blog-Event CXVIII – Essbare Wunder – den ich in Kooperation mit Ron Zacapa ausgerichtet habe – war eine kleine Herausforderung. Umso mehr freuen wir uns, dass doch so viele sie angenommen haben. Herzliches Dankschön dafür!

Die Teilnehmer haben eine Vielfalt von essbaren Wundern aufgespürt. Saisonale und klassische Lebensmittel aus der Region, wie zum Beispiel Spargel und Bärlauch, wurden eingesetzt. Aber auch weniger bekannte oder exotische Zutaten wie Gofio, Galabé Zucker, Schwefelbohnen oder selbst eingemachte Wildkirschen kamen in Einsatz. Man sieht die Teilnehmer haben sich einige Gedanken zum Thema gemacht, was mich natürlich immer sehr freut!

Ron Zacapa und ich sind total begeistert, nicht nur über die vielfältige Wahl der essbaren Wundern, sondern auch über die kreativen Kreationen, die damit gezaubert wurden. Toll! Es wird also nicht einfach für die Jury zu entscheiden, wer zusammen mit mir am “The Table” von Kevin Fehling in Hamburg Platz nehmen darf.

Der Gewinner wird hier im Blog bekanntgegeben. Ob wir eine Entscheidung bis zum 20. April 2016 schaffen, kann ich nicht versprechen. Wir werden uns bemühen. Schaut einfach ab dem 20. regelmässig vorbei. Die Gewinner der zwei Flaschen Ron Zacapa 23 werden auch dann bekanntgegeben. Update: Gewinner siehe unten!

Genug geschwafelt, schaut euch nun alle eingereichten essbaren Wunder an! Viel Spass beim Entdecken, Nachkochen und Nachbacken.

Alle verwendeten essbaren Wunder sind fett in der Zusammenfassung markiert.

Schweinebraten indisch oder Bayern meets Indien
von MaRa, 1x umrühren aka kochtopf
Ein Mitbringsel aus Indien Aloo Kadai-Masala ist MaRas essbares Wunder und inspiriert sie zu diesem köstlichen Schweinebraten.

Süßkartoffel-Avocado Türmchen mit Flusskrebsen von Doc.Eva
von Doc.Eva, dental-food
Eva konfrontiert uns gleich mit zwei essbaren Wundern Avocado und Süsskartoffel. Alle beide sind gesund und verzücken mit ihrem Geschmack, besonders kombiniert in diesem Türmchen.

Tartelettes „La Réunion“ mit Galabé Zucker gefüllte Caviar-Samosas
von Claudia, La Pâticesse
Bei Claudia steht nebst dem hübschen Törtchen Zucker im Spotlight. Galabé Zucker ist ihr essbares Wunder. Ein exklusiver Zucker aus La Réunion, der in Paris schon längst Trend ist.

Bratwurst nach Art des Hauses B
von Anna C. (Christine), Anna Antonia- Herzensangelegenheiten
Christine wollte schon lange mal wursten. Nun endlich hat sie es gewagt. Dabei ist die selbstgemachte Gewürzmischung ihr essbares Wunder geworden. Nebst der Wurst versteht sich!

Lachsforelle mit Paprika-Bärlauch-Füllung
von rike, genial-lecker
Eine regionale Lachsforelle mit Bärlauch im Bauch ist das essbare Wunder von Rike.

Millefeuille vom Mairübchen mit Räuchersaiblingstatar, Brunnenkressesüppchen, Wildkräutersalat
von Petra, Obers trifft Sahne
Petras Lieblingsjahreszeit ist der Frühling. Dementsprechen ist ihr essbares Wunder auch Frühlingsküche, in der sie die Schätze des Frühlings auf einen Teller zaubert.

Gofio-Früchte-Frühstück
von Doreen, kochen-und-backen-im-wohnmobil.de
Doreen hat ihr essbares Wunder Gofio auf den Kanaren kennengelernt. Nun hat sie es wieder in Marokko entdeckt und erzählt auch gleich was es ist und was man damit alles zubereiten kann.

Madeleines mit Schwips
von Kerstin, my cooking love affair
Für Kerstin sind Madeleines essbare Wunder. Direkt an der Grenze zu Frankreich aufgewachsen, ist sie quasi damit aufgewachsen und die kleinen Köstlichkeiten sind mit ganz vielen Kindheitswohlfühlerinnerungsmomenten verbunden.

Haselnusstörtchen im Glas
von Doc.Eva, dental-food
Haselnuss ist Evas zweites essbares Wunder, das in einem feinen Törtchen daher kommt.

Veggiesandwich mit Hanfaufstrich
von Franziska, nur mal kosten
Franziska hatte zuerst eine Ideenblockade, dann kam ihr aber der Geistesblitz! Hanfsamen! Daraus macht sie einen köstlichen Aufstrich und bringt ihn in einem leckeren Veggie-Sandwich unter.

Spargel Dessertvariation
von Eva, evchenkocht
Für das Pfälzer-Mädchen Eva ist ganz klar Pfälzer Spargel ein essbare Wunder. Daraus zaubert sie auch gleich eine Dessertvariation. Ja richtig gelesen, Spargel geht auch in süss!

Menü “Essbare Wunder”
von Dorothee, bushcooks kitchen
Dorothée hat ein ganzes Menu mit essbaren Wundern gezauert. Darin kommen unter anderem Lachs, Spargel, Bärlauch, Rosen-Zimt-Salz, schwarze Nüsse, eingemachte Wildkirschen, Kriacherl vor. Am besten schaut ihr sofort bei ihr vorbei und schaut, welche köstlichen Wunder sie verwendet hat!

Schokoladenmousse mit Kaffee-Olivenöl und Espresso-Karamell
von Rebekka, pfanntastisch!
Hätte man mir mal Chemie so rübergebracht wie Rebekka es in ihrem Beitrag macht, dann hätte ich bestimmt besser aufgepasst. Bei ihrer köstlichen Mousse kommt unter andere Kaffee-Olivenöl in Einsatz und schmeckt wunderbar!

Kärtner Reindling
von Franziska, nur mal kosten
Franziska meint Kärtner Reindling – ihr zweites essbares Wunder – sollte man nicht nur an Festtagen sondern das ganze Jahr über essen. Bin dabei!

Mutter und Kind in freier Form
von Werner, KochSinn
Bei Werner musste ich erst rausknobeln was sein essbares Wunder ist. Vom Huhn sage ich jetzt mal so.

Lotuswurzeln in süß-saurer Sauce
von Susanne, magentratzerl
Susanne ist oft zur falschen Zeit am richtigen Ort, so ist ihr essbares Wunder nicht wie geplant Hopfenspargel sondern Lotuswurzel. Finde ich sogar passender, sieht ja auch schon wundermässig aus die Wurzel.

Primellikör
von manuela, famflue glutenfrei!
Primel – genau die Blume – ist Manuelas essbares Wunder. Kann man essen und in Form von Likör auch trinken.

Bärlauchwurzel-Tempura mit Honig-Zitronen-Dip
von Marco, my foodprints
Bärlauchpesto können alle, denkt Marco. Da hat er auch Recht, sein essbares Wunder sind somit Bärlauchwurzeln. Ja, die kann man auch essen!

Knusperblutwurst auf Apfelrelish
von Kerstin, my cooking love affair
Kerstins zweites Wunder ist Blut. Ja, richtig gelesen Blut. Blut vom Schwein, denn daraus kann man leckere Blutwurst machen und im Strudelteig knusprig backen.

Surf and Turf mit der Kokosnuss
von Eva, evchenkocht
“Wer hat die Kokosnuss geklaut?” könnte man Eva fragen. Kokosnuss ist nämlich ihr zweites Wunder, diesmal pikant.

Wassermelonen Rettich und lila Rettich asiatisch eingelegt
von Claudia, Dinner um Acht
Claudia will Farbe und die findet sie verborgen in ihren zwei essbaren Wundern Wassermelonenrettich und lila Rettich und konserviert beide gleich für farblosere Tage.

Zitronenverbene-Mascarponecreme mit Rum
von Simone, Aus der Lameng
Zitronenverbene ein essbares Wunder, das ürsprünglich aus Südamerika stammt macht sich zusammen mit Rum wunderbar in Simones Crème.

Warmer Tomaten-Brot-Salat mit Fisch
von Barbara, Schlecktüre
In Barbaras biblischen Brotsalat mit Fisch muss natürlich noch ihr essbares Wunder Tomate rein. Ein Wunder an Vielfalt, an Farbe und Geschmack!

Rote Bete Risotto mit Marzipan
von Rebekka , pfanntastisch!
Das zweite essbare Wunder von Rebekka ist regional Marzipan. Aber nicht irgendein Marzipan sondern Niederegger Weissbrot. Das ist reine Marzipanrohmasse, das heisst weniger süss und passt deshalb perfekt ins Rote Bete Risotto.

Bärlauchmayonnaise
von WN, mega-dampf.de
Selbstgebastelte Mayonnaise mit Kräutern hier Bärlauch ist Werners essbares Wunder.

Süßkartoffel-Dessert (Camote)
von Sarah, Kinder, kommt essen
Sarah erst kürzlich aus Guatemala zurückgekehrt muss natürlich bei diesem Event mitmachen. Camote, in unseren Breitengraden als Süsskartoffel bekannt, ist ihr essbares Wunder, welches sie wie in Mittelamerika üblich, süss serviert.

Fagiolo Zolfino mit Tomaten und Artischocken
von Matthias, Culinary Farm
Schwefelbohnen ist das essbare Wunder von Matthias. Diese Bohne ist eine Rarität aus Italien und wird nur noch von wenigen Bauern angebaut.

Pane Farina Bona
von Sabine, Ti saluto Ticino
Das Wunder-Mehl Farina Bona aus dem Tessin ist das essbare Wunder von Sabine. Das Mehl aus geröstetem Mais macht sich wunderbar im Brot, aber nicht nur…

Garnelen-Risotto mit, im grünen Reis frittierten Garnelen
von Mario , Mario´s Fire Food & Fine Food
Wie gewohnt kommt Mario kurz vor Schluss auch noch mit seinem essbaren Wunder grünem Reis um die Ecke geschossen. ;-)

Iberische Schweinebäckchen mit Mispeln & Mispeln-Muffin mit Ron Zacapa-Karamellsauce
von zorra, 1x umrühren aka kochtopf
Mein essbares Wunder sind Mispeln, die ich frisch vom selbstgezogenen Baum gepflückt habe. Die Früchtchen lassen sich herzhaft und süss zubereitet und natürlich mit Ron Zacapa geniessen. ;-)

Noch nicht genug von essbaren Wundern? Dann schaut auch noch auf dem Ron Zacapas Tumblr „The Art of Slow“ vorbei. Dort sind inzwischen alle Rezepte des The Art of Slow-Dining-Acht-Gang-Menüs online!

Update: 29. April 2016

Bekanntgabe der Gewinner

Entschuldigt, es hat etwas länger gedauert bis die Jury sich entscheiden konnte. Das bedeutet eure Rezepte waren alle top, so dass es schwierig war eine Entscheidung zu treffen…

Zuerst gebe ich nun die Gewinner der zwei Flaschen Ron Zacapa 23 bekannt. Random.org hat mir da die Entscheidung abgenommen. Die Gewinnerinnen sind:

Eva von evchenkocht und Claudia von La Pâticesse

Herzlichen Glückwünsche an euch zwei!

Nun zum Abend an Kevin Fehlings “The Table”, die glückliche Gewinnerin ist:

Dorothée von bushcooks kitchen

Auch dir herzliche Glückwünsche, und wir sehen uns ja bald in Hamburg.

//Hinweis: Diesen Blog-Event habe ich in Zusammenarbeit und mit Unterstützung von Ron Zacapa durchgeführt.//