Blog-Event LXXI – Rezepte mit N

N– verzweifelt gesucht!

Es ist scho seltsam. Vor eiige Moate habe ich mir im Blog ei richtiges Rezeptregister agelegt. Mit eier Eiteilug i A – Z, i Kategorie ud aderes mehr. Was aber och immer eie gähede Lücke reißt, ist uter aderem der Buchstabe „N“. Dass QXYZ ebeso fehle, bereitet mir icht aäherd so großes Kopfzerbreche. Qualle ist icht so gefragt, da ich icht backe, gibt’s selbstverstädlich keie Zitroerolle, Xatheer Hartkäse habe ich gerade erfude ud Zwiebelkuche kommt – gemach – die Saiso geht gerade erst los.
Aber dieses – das ka doch icht so schwer sei! Selbstverstädlich köte ich zum Beispiel die verbloggte „Ricotta-Rucola-ocke“ i „ocke vo …“ umbeee, aber das wäre ja ur der halbe Spaß!

Blog-Event LXXI - Rezepte mit N (Einsendeschluss 15. September 2011)

Ud daher i diesem Moat der Aufruf: Her mit dem „N“! Gebt mir Rezepte für mei Register! Je weiger uss-ougat-Ateile das Rezept hat, desto größer ist die Chace, dass es achgekocht bei mir auftaucht – das heißt: Je weiger backe, desto lieber ;) Was aber atürlich keierlei Ausschlußkriterium sei soll!

Ud weil auch ich seit Woche scho auf de begehrte Marmite-Aboemets rumsitze, sie lage icht auslobe wollte, weil ich die Aktio als zu iflatioär empfad, gehe sie jetzt edlich raus. Es gibt isgesamt füf ud ich bi gaz ehrlich: Eies behalte ich selbst ud eies geht scho hiermit direkt a Zorra, für ihre uermüdliche Eisatz, jede Moat diese Evets für us alle zu verastalte. Das ist mit eier Mege Arbeit ud Herzblut verbude. Vor allem, we da och gewisse Bloggerkollegie mit komische Löffelsoderwüsche um die Ecke komme. *hust* Die restliche 3 Abos werde da vo mir uter alle Teilehmer/ie verlost*.

Dafür a dieser Stelle, Dir liebe Zorra, ei dickes Dakeschö!

Ud jetzt freue ich mich auf viele „N“s, wolle wir doch mal sehe, was alles zusammekommt!

Astrid vo Arthurs Tochter Kocht

Blog-Event LXXI - Rezepte mit N (Einsendeschluss 15. September 2011)

Einsedeschluss ist der 15. September 2011, 23.59 Uhr. Maximal zwei Beiträge pro Blog, eue Rezepte keie aus dem Archiv bitte. Lik zu diesem Beitrag ud der Gastgeberi icht vergesse. Wer das erste Mal teilimmt oder läger icht dabei war: Bitte die FAQ durchlese.

*Wer ur am Blog-Evet teilehme, also kei Abo gewiee möchte, bitte im Kommetar erwähe.

+++

Baercodes zum Mitehme:

Hochformat 130×250:

Querformat: 500×112:

Querformat: 400×89:

Eie Übersicht ud Rezepte aller Blog-Evets fidet ma hier.


98 Gedanken zu „Blog-Event LXXI – Rezepte mit N

  1. Beim ersten Überfliegen dachte ich, der Text sei auf Bairisch geschieben. Zufällig esse ich gerade einen Naturjoghurt. Wenn mir sonst nix einfällt, geht das eben als Beitrag durch.

  2. Sowas ka(n)(n) ja (n)ur vo(n) AT komme(n). (N)achdem ich diese(n) Post (n)u(n) stu(n)de(n)la(n)g studiert habe, ka(n)(n) ich e(n)dlich verstehe(n), worum es sich ha(n)delt, juchuuuNNNNN!!!!
    Lustige Idee – ich mache mit – gehe jetzt sofort auf die Suche.

  3. Hallo,
    ich bin gerade nach hause gekommen und habe überlegt, wann wohl der neue Event startet.
    Schön,eine spannende Aufgabe

  4. Ich lach mich kaputt! Ich mach jetzt aber keine Nierchen oder so n‘ Gedöns! Aber ich denke da wird sich schon was passendes machen lassen Frau Arthurs Tocher ;-)!

  5. da de(n)kt ma(nn) (n)achts a(n) (n)ichts böses u(n)d bekommt ei(n)e(n) herrliche(n) lachflash ….
    tolle idee und ich bin dabei.. und wahnsinn wieviele „n´s“ man braucht um hier zu psoten :-)
    grüßle karin

  6. Lücke fülle – werd mir was einfalle lasse – morge am Sotag ka ich gut achdeken ;-)
    Ma ka gaz gut ohe schreibe, aber icht koche oder backe!

  7. mit´n “ N “ … na nowas … nob nich na nas ninde ?
    Nal nucken …

    Na nir nich nchon nas ninden ;o)

    Nachs nut

    N(K)erstin

  8. auch wenn nicht so gerne gebacken wird muss ich einen NNNußzopf mit Zwetschgen zum Blogevent vorschlagen :-) ein herrlich NNNussiger-fruchtiger Geselle der es verdient hat bei „N“ in jedem Kochregister aufzutauchen :-) liebe Grüße Karin

  9. Also ich dachte ja auch spontan an Nudeln. Aber so einfach wolltest Du es uns sicher nicht machen, liebe Astrid! :)
    Deshalb überlege ich jetzt mal bei einem Glas Wein, was ich Dir und uns so kochen könnte…
    Liebe Grüße, Julia

  10. Puh, jetzt wirds schwierig – ich habe doch gerade erst diesen Monat meine N-Kategorie mit No-Knead-Bread und Nektarinentarte bestückt ;-)
    Mal sehen, ob mir noch was einfällt, womit man Astrid beglücken kann *nachdenk*

    LG Maja

  11. Nachtrag: Ein anderes schönes Rezept wäre -eger im Schlafrock gewesen, aber das hätte man umbenennen müssen und dan hätt’s nicht mehr gepasst :-(

  12. Fülschers Schweizer Kochbuch Ausgabe 1960 stehen zur Auswahl: Namenia, Navet, Nasi Goreng, Natronringli, Nesselrodecreme, Netzbraten, Nidelwähe, Nieren auf versch. Art, Norddeutscher Johannisbeerkuchen, Nougat, Nüsslisalat. In Roland Gööcks neuem grossen Kochbuch von 1963: Nalesniki, Napfkuchen, Naturkäse, Negus, Nockerl Salzburger, Nürnberger Lebkuchen und vieles mehr.

  13. Liebe Astrid,
    als ich so spontan meine Beteiligung an diesem Blogevent versprach, war mir in meiner ersten Begeisterung nicht bewusst, vor welche Herausforderung Du uns da stellst. Trotz intensiven Nachdenkens fielen mir spontan nur Nudeln ein, oder wie Nata, Naturjoghurt. Jedes Kochbuch, das ich in die Hand bekam, jede Kochzeitschrift, wurde von mir erst mal durchforstet nach dem „N“. Da habe ich dann noch Navarin vom Lamm entdeckt – aber bei dieser Hitze einen Schmortopf? Nein, das war es auch nicht.

    Gestern beim Abgiessen meines Tessiner Likörs fiel mir das „N“ dann wie Schuppen von den Augen: Nocino! Das ist es!

    Nussige Nocino Grüße sendet Sabine ;-)

    http://tisalutoticino.blogspot.com/2011/08/nocino-oder-ratafia-tessiner-nusslikor.html

  14. Liebe Zorra, liebe Astrid,
    ích habe mich in facebook weit aus dem Fenster gelehnt („Nashorn“).
    Es war aufregend!
    Mal sehen, wie die Nashörner ankommen ;.)
    Viele Grüße
    Alex

  15. Ui, da musste ich direkt mal ins eigene Register schauen, denn bisher war mir nur bewusst, dass das „X“ und das „Y“ bisher ziemlich verloren dastehen. Aber tatsächlich: Herzhafte Gerichte mit „N“ sind rar. Bisher finden sich da nur Nudeln mit xyz, Nürnberger Rostbratwürste in verschiedenen Variationen und – immerhin – Nasi Goreng. Das ist doch mal ein Ansporn, sich da diesen Monat auch noch was leckeres zu Überlegen!
    Ich werf mal das Gehirn an und meld mich wieder, wenn was kreatives und leckeres bei rumkommt… ;)

    Liebe Grüße in freudiger Erwartung der anderen Rezepte,
    Ina

  16. Tja, wer lange wartet, steht erst recht vor der Herausforderung, Nudeln und Nüsse umgehen zu wollen… Ich bin noch nciht fündig geworden und hoffe, mir fällt noch was ein ;-)

  17. REPLY:
    ich zähle auf Dich, lass mich bloß nicht hängen!
    :)

    (Die Sicherheitsabfrage für diesen Kommentar ist „moin“! Wie passend, um 8.22 h)

  18. Bin zum ersten mal als Teilnehmer bei diesem Blogevent dabei, aber dann gleich mit einem Rezept, das einem 60 Jahre altem Klassiker nachempfunden ist :) Nuss-Nougat-Creme geht doch immer.

    http://www.el-gusto.net/?p=382

    Ich bin gespannt, ob es am Ende mehr Nudel- oder mehr Nussrezepte werden ;)

  19. @ Zorra: Mir ist gerade aufgefallen, dass Astrid erstmals die Regeln etwas erweitert hat, dass auch ihr Blog verlinkt werden muss und dies auch bei den Beiträgen, bei denen das vergessen wurde, einfordert. Die meisten hatten eh schon verlinkt. Aber willst Du das evtl. in die FAQ aufnehmen?

  20. REPLY:
    Danke für den Hinweis, ich werde es in die FAQ aufnehmen. Die wollte ich sowieso längst mal überarbeiten.

    Uebrigens hat nicht Astrid die Regeln erweitert, sondern ich. :-) Für mich war es eigentlich bis jetzt selbstverständlich, dass man auch auf den Gastgeber verlinkt, der hat schliesslich die meiste Arbeit. Wenn dies nun auch in der FAQ steht ist es für alle klar.

    Update: Gerade gesehen, dass das schon so in der FAQ steht.

    Bitte vergiss nicht in deinem Beitrag einen Link zum Event-Ankündigungsbeitrag und zum/r Gastgeber/in zu machen, damit man auch sehen kann, bei welchem Event dein Rezept teilnimmt.

    Ich werde sie trotzdem in den nächsten Tagen mal überarbeiten.

  21. REPLY:
    Sorry, das hatte ich übersehen!

    Ich finde das nämlich auch wichtig, dass derjenige, der so viel Arbeit mit dem Event auf sich nimmt (das unterschätzen ja manche, es ist wirklich viel Arbeit!) erwähnt bzw. auch verlinkt wird und mir war auch aufgefallen, dass einige in ihren Beiträgen keinen Link setzen. Die Events und Blogs leben ja vom Verlinken, gerade manchen neuen Blogger ist das Prozedere nicht so vertraut. Manche wissen auch noch gar nicht, wie man verlinkt, ich habe da auch schon ein paar Mal geholfen, bei Blogger weiß ich ja, wie’s geht. Manchmal habe ich auch schon überlegt, so eine Sammlung an Tipps zu schreiben, worauf man achten kann, wenn man neu anfängt und auch an Events teilnehmen möchte, Kommentare usw. Aber das bin ich nie ernsthaft angegangen – gehört zu den ungeliebten Tätigkeiten, wie FAQ oder Rezepteregister. ;-)

    Schönen Sonntag noch! Wir haben heute spanische Sonne hier.

  22. REPLY:
    @ Barbara & Zorra: es stimmt, die Links zum Gastgeber sind total wichtig. Wobei mir insb. beim Kochtopf-Event (auch als Gastgeberin) aufgefallen ist, dass viele da automatisch Zorra als Gastgeberin vermuten, zumindest war das bei mir in etwa der Hälfte der Teilnehmer so, vielleicht kann man den Teilnehmer noch etwas prominenter unterstreichen, denn die Arbeit ist echt enorm, insbesondere, wenn es ein Thema ist, was viele anspricht!

  23. REPLY:
    Wenn die Leute die FAQ und die Ankündigung richtig lesen würden, wüssten sie auch dass jeden Monat jemand anders der Gastgeber ist. Man sieht auch diesmal wieder, dass die Ankündigung nicht richtig gelesen wurde. Oder wollen alle ein Marmite-Abo gewinnen? Mehr als hinschreiben geht nicht. ;-) Okay vielleicht könnte ich jeweils eine Einführung schreiben, aber ich bezweifle, dass das helfen würde…

  24. REPLY:
    finde ich schön, dass ihr das auch so seht. Ich war mir nicht sicher, ob ich die Leute darauf ansprechen soll, manchmal habe ich es auch gar nicht gemacht. Aber wenn, dann immer gaaaaanz nett! ;) Es gibt auch Teilnehmer, die verlinken gar nicht, auch nicht zum Event. Da weiß ich dann ehrlich gesagt gar nicht, ob sie mitmachen wollen oder das nur so nebenbei erwähnen. Ich glaube wirklich, dass viele einfach nicht alles lesen, das ist ja oft so.

    Bei mir war es noch am Anfang so, dass ich wirklich glaubte, über die Verlinkungen und den dazugehörigen alert die Links einsammeln zu können. Aber das geht dann so natürlich nicht. Und es ist wirklich viel Arbeit – jedenfalls wenn man sonst auch noch ein Leben ausserhalb des Internets hat. Darum und überhaupt finde ich unter dem Gedanken des web 2.0 Verlinkungen besonders wichtig. Wir alle „leben“ ja davon und gerade für unbekanntere Blogs, die dieses event vielleicht mal ausrichten, ist das enorm wichtig.

  25. REPLY:
    Ich versuch zwar schon immer alle Beteiligten zu verlinken, aber manchmal ist es gar nicht so einfach rauszufinden wer (bzw welcher blog dahintersteckt) denn grade hosted also hab ich meist nur auf den anküdigungsbeitrag verlinkt.
    Vielleicht könnte man im Beitrag etwas explizieter sagen, wer hosted?

    Diesmal steht’s ja explizit dort, war aber bis jetzt auch nicht immer so ;o))

  26. REPLY:
    Bei mir haben damals auch viele (zumindest ist das jetzt äußerst unnachgeprüfte Erinnerung) nicht auf mich verlinkt. Hat trotzdem Spaß gemacht. ;)

    Bei mir gibt’s übrigens nussigen (hahaha!) Radicchiosalat und dafür hätte ich gern ein Marmite-Abo, wo wir schon dabei sind, Frollein! ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen