Blog-Event LXXIX – Das erste Ma(h)l

Premieren sind wahnsinnig aufregend! Zum ersten Mal findet das große Spektakel im Licht der Öffentlichkeit statt und die Akteure stellen sich der Kritik. Wer nach einem Rezept kocht, an dem er sich nie zuvor versucht hat, kennt die Spannung und das Kitzeln. Kann es gelingen? Wird es schmecken?

Blog-Event LXXIX - Das erste Ma(h)l (Einsendeschluss 15. Juli 2012)

Nicht weniger spannend ist es, das erste Mal für die Angebetete oder den Liebsten zu kochen. Eine Möglichkeit, um gleich vom Start weg zu punkten oder gnadenlos zu versagen. Wer hier das Richtige auftischt, stellt von Anfang an seine Qualitäten unter Beweis. Was sonst bitte ist sinnlicher als das Kochen und das Essen? – Na, eben! Eine einfallsreiche Rezeptur spricht für Originalität. Die treffsichere Auswahl der Lieblingsspeisen zeigt wie einfühlsam der Koch ist. Möglicherweise wird man davon noch jahrelang reden. Oder nur verschämt kichern.

Obwohl erste Male so besonders sind, kommt man nicht um die Feststellung herum, dass es im Leben sehr viele davon gibt. Auch wenn ganz konkret vom ersten Mahl die Rede ist. Was war die erste selbstgekochte Mahlzeit überhaupt? Und unter welchen Umständen wurde sie gekocht? Die Menüs und die Geschichten dürften sich sehr deutlich unterscheiden. Ob nach der Anleitung aus dem Kinderkochbuch Pfannkuchen gekleckert wurden oder gleich beim ersten Mal mit Rezepten von Witzigmann geklotzt, hängt wahrscheinlich auch davon ab, wann diese Welturaufführung stattgefunden hat.

Das erste Ma(h)l kann also so ziemlich alles sein. Das erste Mal im neuen Leben, in der neuen Stadt, im neuen Haus. Das erste selbstgekochte Essen, für den Freund oder die Freundin, für die Eltern oder den Chef. Hauptsache, es herrscht Premierenstimmung und wir kriegen eine gute Geschichte zu lesen.

Wer bis jetzt glaubt, noch keine Premiere beim Essen erlebt zu haben, der mache sich auf, um dies zu ändern! Ich wünsche Euch viel Spaß bei diesem Blog Event!

nata von pastasciutta

Blog-Event LXXIX - Das erste Ma(h)l (Einsendeschluss 15. Juli 2012)

Einsendeschluss ist Freitag, 15. Juli 2012, 23.59 Uhr. Maximal zwei Beiträge pro Blog. Wir wollen neue Rezepte, keine aus dem Archiv bitte! Den Link zu diesem Beitrag und zur Gastgeberin nicht vergessen. Allgemeine Fragen zum Event beantwortet die überarbeitete FAQ.

align=“center“>+++
Bannercodes zum Mitnehmen:

Hochformat 130×250:

Querformat: 500×112:

Querformat: 400×89:

Eine Übersicht und Rezepte aller Blog-Events findet man hier.


73 Gedanken zu „Blog-Event LXXIX – Das erste Ma(h)l

  1. Ohhh, das ist ein schönes Thema! Da freu ich mich richtig auf die tollen Kochgeschichten, die hoffentlich zahlreich gepostet werden.

  2. Ja, das ist ja ein geniales Thema!!!

    Seit letztem August war ich gespannt, was Nata sich als Thema ausdenkt – und wurde nicht enttäuscht. ;-)

  3. Tolles Thema. Mir fällt da spontan eine witzige Geschichte ein, wo ich zum ersten Mal ein Huhn entbeint habe. Am Tisch gab es dann eine Überraschung, mit der man nun wirklich nicht rechnen konnte ;-) Mal sehen vielleicht versuche ich mich nochmal dran und erzähle die ganze Story;-)

    LG Amika

  4. Wäre meine Erinnerung nur nicht so beschissen. Mal sehen, vielleicht erwische ich die Tage ja mal einen hellen Moment und schreib was kurzes :)

    Gruß Tom

  5. Ohh, das ist ein SUPER Thema!! Da habe ich gleich mehrere erste Ma(h)le in petto. Und schon jetzt freue ich ich auf die Zusammenfassung :)

    Liebe Grüße,

    ~ Lilly

  6. REPLY:
    … dass ich bei Di kommentieren konnte, lieber Robert. Die WordPress-Blogs hatten irgendwann ein Problem mit mir. Aber jetzt geht es ja zum Glück wieder. – Danke für Deinen Beitrag zum Event!

  7. REPLY:
    sollte das Thema des Events ja lauten „Rezepte, die nach nata schmecken“. Aber dann habe ich es mir anders überlegt. Manchmal passiert es dann trotzdem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen