Blog-Event LXXX – Papaver

Papaver uns allen auch als Mohn bekannt.

Blog-Event LXXX - Papaver (Einsendeschluss 15. August 2012)

Als Enkelin einer Oberschlesierin liebe ich Mohn über alles. In Polen gilt der Mohn als Nationalblume.

50 bis 120 Sorten gibt es weltweit, bei uns in Deutschland wird der Anbau streng kontrolliert, lediglich 2 Sorten sind zugelassen. In Österreich ist der Anbau von Schlafmohn erlaubt und gehört sogar zur Tradition. Da ich es vom Allgäu nicht weit zu meinen österreichischen Freunden habe, habe ich oft Waldviertler Graumohn im Haus. Nur zu kulinarischen Zwecken, versteht sich! Abgesehen davon, dass ich die Blume wunderschön finde, esse ich auch furchtbar gerne Gerichte mit Mohn. Und gesund ist er auch noch. Viele feine Fett- und Aminosäuren, Eisen, Kalzium und Magnesium schlummern in den kleinen Samen.

Jetzt seid Ihr aber dran! Zorra lässt mich diesen Event ausrichten (mein erstes Event! Aufregend!) und ich bitte Euch um Mohnrezepte.

Blog-Event LXXX - Papaver (Einsendeschluss 15. August 2012)

Salzig, Süß, Mit Mohnsamen, Mohnöl, weißem Mohn, grauem Mohn…….immer her damit! Das Gericht, das mir am Besten gefällt, gewinnt auch etwas, ich verrate noch nicht was :-)

Mel von Pimpi-MEL-la

Einsendeschluss ist der 15. August 2012, 23:59 Uhr. Maximal zwei Beiträge pro Blog. Bitte neue Rezepte und keine aus dem Archiv. Den Link zu diesem Beitrag und zur Gastgeberin nicht vergessen. Allgemeine Fragen zum Event beantwortet die FAQ.

+++

Bannercodes zum Mitnehmen:

Hochformat 130×250:

Querformat: 500×112:

Querformat: 400×89:

Eine Übersicht und Rezepte aller Blog-Events findet man hier.


76 Gedanken zu „Blog-Event LXXX – Papaver

  1. Viele Sachen habe ich noch nicht mit Mohn gemacht. Dabei esse ich furchtbar gerne Mohnkuchen. Früher habe ich gelegentlich in einer alten elektrischen Kaffeemühle Mohn gemahlen und damit Rührkuchen gebacken. Aber das ist lange her und die Kaffeemühle existiert nicht mehr. – Da muss ich mich mal auf die Suche nach neuen Möglichkeiten machen…

  2. Ein schönes Thema, zu Mohn habe ich nun überhaupt keinen Bezug, ausser Mohnkuchen vom Bäcker.
    Ob mir da was einfällt?¿

  3. Das ist eine ziemliche Herausforderung für mich – nicht ein einziges Körnchen Mohn existiert in unserem Haushalt, denn immer bleibt wenigstens noch ein Körnchen zwischen den Zähnen haften, was nicht gerade sehr attraktiv wirkt. Aber für Dein erstes Blog-Event, liebe Mel, lasse ich mir trotzdem etwas einfallen und schreibe schon mal Mohn auf den Einkausfzettel.

  4. Bei uns ist es auch Tradition Mohn anzupflanzen. Im Ultental stehen bei vielen alten Bauernhäusern kleine Mohnfelder, wunderschön! Vielleicht schaffe ich es einmal bei einem Event teilzunehmen, wo doch Mohn zu meinen Standart-Zutaten gehört.

  5. Glückwunsch zum ersten Blog-Event und SUPER! denn Mohn mögen wir zufällig sehr gerne. :)

    Liebes Grüßle aus dem Münchner Norden

  6. Schönes Thema. Herzhaft habe ich Mohn bisher nur zwei Mal verkocht. Einmal mit Kartoffeln und einmal mit Rosenkohl. Bin gespannt auf viele neue Anregungen. Hoffentlich schaffe ich es, selber beim Event mit zu machen, da mir nur bis Ende des Monats Zeit bleibt…

  7. Ich mag Mohn auch super gerne. Heute habe ich mir wieder einen Mohn-Käsekuchen auf dem Wochenmarkt geholt. Mal schauen, was mir neues für dieses Event einfallen wird. Da schwirren gerade ein paar Ideen in meinem Kopf herum ;-)

  8. Liebe Mel,
    da fällt mir sicher was ein. Meine Eltern waren Sudetendeutsche, dort ist, wie in Österreich, die Mohnküche ein MUSS.
    Wenn ich nur wüsste wohin die Mohnquetsche meiner Mutter geblieben ist??
    LG

  9. Ich bin jetzt auch nicht soooo der Mohnfreak aber das Banner ist so hübsch und überhaupt wächst man ja mit seinen Herausforderungen :)

    Liebe Grüße,

    ~ Lilly

  10. Na super – da war ich grad mal zwei schlappe Wochen im Urlaub – und jetzt? Komm ich zurück, überall neue Koch-Events. Himmel, wann soll ich all das kochen – und vor allem essen? Ich glaub, ich kündige meinen Job, sonst komm ich mit der Kocherei nicht mehr hinterher ;-)

    Mohn – achjeee, ich hab doch dieses Frühjahr einmal eine Mohn-Sauerkirsch-Quarktorte gebachen – aber Archiv gilt ja nicht. Naja, und das Rezept war auch nicht von mir… Ach Mensch – Mohn… *grübel*…*inKlausurgeh*…*alteRezeptedurchwühl*…

  11. Ich liebe Mohn. Da sprudelten natürlich die Rezeptideen nur so aus dem Ärmel. Zu dem Baklava, das ich hier verlinke, habe ich auch gleich noch etwas mit Hefe gebacken. Wenn ich nicht noch etwas mit meinem restlichen Mohn mache, dann wird das mein Rezept Nummer zwei. Danke für das Ausrichten dieses Events.

  12. Da ich bei Mohn nicht zu bremsen bin, gibt es noch einen zweiten Beitrag von mir. Mohnsipan ist eine neue Wortschöpfung von mir für eine Mohnmasse mit der Konsistenz von Marzipan. In diesem Beitrag gibt es mein kreiertes Rezept für diese Mohnmasse und eine Menge Beispiele für Schnittpralinen und Konfekte. Zusammen mit Marzipan ergibt das tolle Schwarz-Weiß Effekt.
    http://himmlischesuessigkeiten.blogspot.co.at/2012/07/mohnsipan-rasche-einzigartige-pralinen.html

  13. REPLY:
    Wenn du ein superduper Mohnrezept hast kannst du es auch gerne mit Foto per mail an mich (kochtopf(at)gmail.com) und wir veröffentlichen es hier im kochtopf oder drüben bei Mel in deinem Namen.

  14. Papaver? Papawas? Papawo?
    Weil keiner den doofen Wortwitz bislang gebracht hat, opfere ich mich. :)

    Nicht ganz auf den letzten Drücker, aber doch spät, kommt mein Mohnrezept.
    Ich bin zwar nur die Schwiegertochter einer Schlesierin, doch Mohn ist trotzdem Trumpf! :)

    Ich schlage also Ravioli mit Roter Bete, Mohn-Butter und Granatapfel-Sauce vor.
    Mitsamt einer Kurzrezension.

    http://jinjakocht.blogspot.de/2012/08/ravioli-mit-roter-bete-mohn-butter.html

    Lg
    jinja

  15. REPLY:
    Huhu an alle,

    finde diesen event super denn man höre und staune – ich liebe Mohn! :-D

    Kann man denn seine Stimme irgendwo abgeben oder anderweitig seiner Begeisterung Ausdruck verleihen?
    Wenn ja würde ich der lieben bushcook und die Anna stimmen.

  16. Ich würd auch gern mitmachen (allerdings ist der Blogeintrag auf Englisch – auf Wunsch könnt ich das Rezept übersezten).
    Hier ist ein leckeres und vielseitiges Mohndressing. Ich habe es für einen Couscous Salad benutzt:

    http://torwen.blogspot.de/2012/08/lazy-poppy-seed-couscous-salad.html

    Danke für den schönen Event; Mohn ist ja so unterbewertet und ich ess ihn wirklich gerne. Na ja nicht wenn ich unterwegs bin, aber daheim :))

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen