Blog-Event XCIX – Rezepte mit Joghurt griechischer Art plus 10 Elinas Probierpakete für Blogger und Leser zu gewinnen!

Griechenland! Was fällt euch nebst Sonne, Meer, Akropolis, Wein, Ouzo, Moussaka dazu noch ein? Genau Joghurt! Der cremig sahnige Joghurt, welcher in Griechenland gerne mit Honig und Walnüssen zum Nachtisch gereicht wird. Aber nicht nur, dieser Joghurt lässt sich vielseitig einsetzen. Zusammen mit Elinas suche ich deshalb diesen Monat Rezepte mit Joghurt nach griechischer Art.

Blog-Event XCIX - Rezepte mit Joghurt griechischer Art plus 10 Elinas Probierpakete für Blogger und Leser zu gewinnen!

Das kann der Klassiker Tsatsiki sein, Dessert einfach, moussig oder eisig, Kuchen, Auflauf mit speziellem Guss, Salatsauce, Dip, erfrischendes Getränk – der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Wichtig ist nur, dass Joghurt griechicher Art oder griechischer Joghurt drin ist. Wir sind auf eure Kreationen gespannt!

Was unterscheidet denn griechischer von normalem Joghurt?

Der griechische Joghurt – oder Joghurt nach griechischer Art, wie in Deutschland hergestellter griechischer Joghurt bezeichnet werden muss – hat einen deutlich höheren Fettgehalt von bis zu 10 %. Er ist dadurch cremiger und sahniger als normaler Joghurt. In Griechenland wird er oft auch aus Schaf- oder Ziegenmilch gemacht.

Elinas Joghurt nach griechischer Art wird in Deutschland aus Kuhmilch hergestellt und ihr könnt selber testen wie er schmeckt. Elinas feiert nämlich mit mir #10jahrekochtopf und sponsert deshalb und passend zum Event:

Blog-Event XCIX - Rezepte mit Joghurt griechischer Art plus 10 Elinas Probierpakete für Blogger und Leser zu gewinnen!

10 Probierpakete bestehend aus einem 500-g Becher und einem Viererpack Elinas Naturjoghurt nach griechischer Art.

Damit alle was davon haben verlose ich 5 Pakete unter den Blog-Event-Teilnehmern (wenn so im Formular angekreuzt) und 5 Pakete unter meinen Lesern.

Die Elinas Probierpakete werden in einer blauen Elinas Kühltasche mit Kühlakkus verschickt. Dies ist leider nur in Deutschland möglich. An der Verlosung können daher nur Personen mit Postanschrift in Deutschland teilnehmen. Beim Blog-Event hingegen sind wie immer alle herzlich zum Mitmachen eingeladen!

Blog-Event XCIX - Rezepte mit Joghurt griechischer Art plus 10 Elinas Probierpakete für Blogger und Leser zu gewinnen!

Teilnahmebedingungen Blog-Event

Einsendeschluss ist der 15. Juni 2014. Bitte Eingabeformular ausfüllen und Verlinkung auf diesen Beitrag nicht vergessen. Maximal zwei Beiträge pro Blog, neue Rezepte keine aus dem Archiv bitte. Allgemeine Fragen zum Event beantwortet die überarbeitete FAQ. Alle Blog-Event-Teilnehmer, die auch an der der Verlosung teilnehmen möchten, bitte im Formular so auswählen.

Teilnahmebedinungen Verlosung

Mitmachen dürfen alle, die über eine Postanschrift in Deutschland verfügen. Einfach das Eingabeformular entsprechend ausfüllen. Pro Haushalt wird nur ein Preis verschickt. Die Probierpakete werden direkt vom Sponsor an die Gewinner verschickt. Daten werden von mir nicht gespeichert (was Google damit macht liegt nicht in meiner Hand). Die Gewinner werden via random.org ermittelt und hier im Blog bekanntgegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendeschluss ist der 15. Juni 2014 23:59 Uhr.

Viel Glück!

Bannercodes zum Mitnehmen:

Hochformat mit Elinas-Logo 130×250:

Hochformat ohne Elinas-Logo 130×250:

Querformat mit Elinas-Logo: 500×112:

Querformat ohne Elinas-Logo: 500×112:

Querformat mit Elinas-Logo: 400×89:

Querformat ohne Elinas-Logo: 400×89:

Eine Übersicht und Rezepte aller Blog-Events findet man hier.

Hinweis: Dieser Blog-Event wird von Elinas unterstützt. Vielen Dank dafür!

Die Verlosung und der Blog-Event ist geschlossen.


38 Gedanken zu „Blog-Event XCIX – Rezepte mit Joghurt griechischer Art plus 10 Elinas Probierpakete für Blogger und Leser zu gewinnen!

  1. Eine schöne Idee. Da purzeln die Rezeptideen nur so. Ich bin nur gespannt wo ich Joghurt griechischer Art finde. Die Supermärkte in meinem kleinen Städtchen führen diesen Joghurt nicht. -.-
    Da bin ich sehr gespannt auf die Rezepte, die dieses mal so zusammenkommen.

  2. @Martha, bin auf deine Kreation gespannt. Es muss nicht der von Elinas sein, du kannst jede Marke verwenden, solange es sich um "griechischen Joghurt" handelt, das heisst einer mit hohem Fettgehalt.

  3. Fein, wenn ich Anfang Juni wieder zuhause bin, dann werde ich mich über ein geschmeidiges Joghurt-Rezept machen. Das Zeux ist mein Hauptnahrungsmittel an vielen Tagen. Beste Urlaubsgrüße aus dem Waldviertel Claudia

  4. Hallihallöchen :)
    Ich bin gerade am durchstöbern einiger Blogs (die alle immer über großartige Blogevents miteinander zusammenhängen ;) ) und bin dadurch auf deine Seite gestoßen :) Da ich ein absoluter Joghurt-Fan bin, war ich sooooo unglaublich froh, dass ich noch an dem Event teilnehmen kann, weil es noch nicht ausgelaufen ist ;) Jippie! :)
    Du darfst also sehr gespannt sein, was für ein Rezept bald von mir eintrudelt ;)
    Ganz liebe Grüße,
    Denise von schnisieloveshandcraft :)

  5. Ich habe jetzt echt den Überblick verloren… Hatte ich meinen ersten Beitrag schon eingetragen (blöd immer, wenn man unterwegs ist und nicht alle PCs zur Verfügung hat…). Also, erstes ist Lemon Curd und Yoghurt Fool, zweites Rezept ganz frisch und auch superlecker Ananas-Minz-Eis mit Rum und Joghurt. Eingabeformular habe ich ausgefüllt.
    http://barbaras-spielwiese.blogspot.de/2014/06/zitroniger-joghurt-fool.html
    http://barbaras-spielwiese.blogspot.de/2014/06/ananas-minz-eis.html
    Viele Grüße! Und vorhin habe ich ein Schälchen des Joghurts einfach so gelöffelt. Mag ich nämlich auch. :-)

  6. @Barbara, den ersten Beitrag hattest du schon schön brav gemeldet.;-) Doppelt gemoppelt hält besser. Und mir geht es wie dir ich kann Joghurt auch einfach so löffeln.

  7. Auf der Suche nach griechischem Joghurt, bin ich hier bei Lidl fündig geworden. Ein 1kg Eimerchen mit 10% Fett, musste nach deinem Aufruf dann einfach mal mit ;)
    2 Teelöffel Salz untergerührt, schwubs ins ausgelegte Sieb und nach 24 Stunden probiert, kleine Kugeln zu Formen.
    War zwar noch etwas matschig, aber es ging schon. Diese sind nun in gewürztem Oel eingelegt.
    2. Versuch, noch einen Tag abtropfen lassen: die Bällchen ließen sich viel besser formen und landeten mit untergemischten Kräutern auf unsere gebratenen Hähnchenbrust…sehr lecker und cremig sind sie auch.
    Den Rest mische ich noch mit frischen Kräutern und verwende es als Brotaufstrich, oder rühre einen Klecks unter gegartes Gemüse.
    Das war eine super Idee von dir…Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen