Blog-Event XCVI – Linsen

Blog-Event XCVI - Linsen

Nun haben wir es, das typische Klischee. Sind wir Schwaben doch auch für unser Leibgericht Linsen und Spätzle quer durchs Bundesland bekannt. Immerhin waren die Linsen in früheren Jahren eine wichtige Ergänzung auf den Feldern der kargen Schwäbischen Alb, wo sie allerdings in den letzten Jahrhunderten vermehrt verschwand und erst seit wenigen Jahren wieder ein Comeback auf den Äckern der Region schaffte.

Aber natürlich gibt es noch mehr als die klassische Tellerlinse, knallig bunt geht auch mit roten oder gelben Linsen bis zur schwarzen Beluga Sorte. Gesund ist sie auch noch. Und wundert es da, dass sie neben Linsen & Spätzle auch in Küchen der Welt eine wichtige Rolle spielt? Von der Suppe über das indische Dal, als vegetarisches Burger Patties bis hin zum Brot, in allen möglichen Variationen wird die Linse auf die Teller der Welt gezaubert.

Daher freue ich mich, dass ich als Schwäbin bei Zorra einen Event rund um die Linse ausrichten darf. Und ich bin schon sehr gespannt, was ihr alles aus und mit Linsen zaubert. Denn erlaubt ist alles, es muss nur eine Linsenart als Zutat enthalten.

Eure Tina von Lunch For One

Blog-Event XCVI - Linsen

Einsendeschluss ist 15. Mäarz 2014, 23.59 Uhr. Maximal zwei Beiträge pro Blog. Neue Rezepte keine aus dem Archiv bitte, und Textink zu diesem Beitrag und zur Gastgeberin nicht vergessen. Allgemeine Fragen und Teilnahmebdingungen zum Event beantwortet die überarbeitete FAQ.

Bannercodes zum Mitnehmen:

Hochformat 130×250:

Querformat: 500×112:

Querformat: 400×89:

Eine Übersicht und Rezepte aller Blog-Events findet man hier.


86 Gedanken zu „Blog-Event XCVI – Linsen

  1. Das freut mich, endlich mal wieder ein schönes Thema. Hoffentlich kommen viele interessante Rezept zusammen. Ich habe erst vor kurzen das erste Mal ein leckeres Linsengericht gegessen, und bin auf den Geschmack gekommen. Jetzt möchte ich natürlich selber mal was mit Linsen kochen. In meiner Kindheit hat es nie Linsen gegeben.

    Übrigens wer mal ein Thema für einen Blogevent braucht, das Thema Hirse fände ich auch sehr interessant.

    Viele Grüße
    Ruthie

  2. …. wenn i en Bericht uff dui Reih kriega dua, werds ebbes oifachs…..

    … ieber Laisa leisa isch ebbes anders els Laisa leisa…

    Leiser Laisastoff:

    Laisa leisa,
    langssam,
    Oi Lensala noach der Andra,
    no nix falschmacha.
    Schee kerbla, quetsche un reiba.

    s ´Kraut derf geha.
    Dr Rescht sott in Supp
    mit a Pärrle Soita

    Kommscht? Leischt mit mer dui Laisa?

    WN 2013

    Sonnige Grüßles

    WN

  3. Finde ich ein super Thema. Ich mag nämlich keine Linsen, freue mich aber über die Herausforderung ein Linsengericht zu machen und wer weiß, vielleicht entdecke ich so doch noch die Liebe zu den Linsen. Mein Mann wird sich freuen, der mag Linsen und kriegt dann auch endlich was damit gekocht.

  4. Ha jetzedle aber, sell isch aber a gaile Idee – Laisa. I han emmer dengd dass mir Schwoba bei sellem Dhema onseren glaare Hoimvordail sicher ens Zial brenge miasded, aber seid I midgriagd han wo die uff der Welt no aelles Laise essed, doh bin i mir nemmer so sicher. Aber midmache werde I drodzem au!

  5. Ich liebe Linsen – in allen Variationen. Gerade vorhin gab es bei uns den Freitags- (oder Samstags-)-Eintopf, diesmal Linseneintopf auf ganz klassische Art, aber das wäre ja wohl zu banal für dein Blog-Event.

  6. Haaaaaaahhhhh, mein schwäbisches Herz… hörsch’s glopfa??? Ach, ich liebe Linsen.. in allen Variationen.
    Ob rot ob braun oder schwarz – Linsen ihr seid mein Schatz :-)

    Da werde ich doch mal gucken, was ich zustande bring:-)

    Liebe Grüße
    TIna

  7. Die Schwaben schreien Juhu…. ich na klar auch wo doch hier seit ein paar Jahren die Linse wieder angebaut wird, genau die Linse die es eben nur hier gibt! Freu mich schon auf alle Ideen…

  8. Welch ein Zufall! Mir war das Thema des Events gar nicht mehr bewusst, heute stolperte ich zufällig darüber.
    Vor ein paar Tagen gab es einen ganz einfach Linseneintopf bei uns. Das Besondere: Ich habe selbst angebaute und geerntete Linsen verwendet. Die Mährische Linse.
    Sehr, sehr lecker! Aber ob ich den Aufwand Linsen selbst anzubauen noch einmal betreiben werde?!?

    Viele Grüße,
    Sarah =)

    http://sarahs-kleiner-garten.blogspot.de/2014/03/linsenteintopf.html

  9. Gerade noch rechtzeitig zum letzten Tag der Aktion kündig ich an, dass ich nicht rechtzeitig fertig werde. Ich werde erst morgen fertig, poste Euch meinen Link trotzdem, bin dann aber einen Tag zu spät, richtig? Schade eigentlich aber wenn ich sehe was hier für ein Sturm an tollen Rezepten zusammengekommen ist, dann mach das nicht viel aus dass ich nicht dabei sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen