Blogger Spotlight - 5 Fragen an Luna von Luna's Philosophy

Luna von Luna's Philosophy die Gastgeberin des April 2013 We ♥ Pizza-Events. Luna bloggt seit Juni 2012 über Leckeres, Einfaches, Raffiniertes, aber dabei Schnelles. Sie wohnt mit ihrem Schatz, der auch ihr Lieblingsküchenutensil ist, und den sie mit Naturalien bezahlt, im schönen Köln.

Luna, wie bist du zum (Food)-Bloggen gekommen?

Ich hoffe, dass meine Chefin das hier niemals liest, aber: mir war langweilig. Ich fühlte mich eine kurze Zeit lang beruflich ziemlich unterfordert und suchte nach einer Beschäftigung, die mich zumindest in der Freizeit erfüllt, abgesehen von meinen üblichen Hobbies. Durch das regelmäßige Lesen und Bestaunen von anderen Food-Blogs dachte ich dann irgendwann: DAS will ich auch. Der Anfang war noch etwas holprig. Aber ich bin jemand, der sich total gerne weiterbildet und dazu lernt und mittlerweile liebe ich das Bloggen und die persönliche und kulinarische Weiterentwicklung, die damit einhergeht. Dazu noch die tolle Community – fantastisch! Obwohl mir auf der Arbeit glücklicherweise überhaupt nicht mehr langweilig ist, würde ich das Bloggen deswegen nicht wieder aufgeben wollen. Dafür macht es einfach viel zu viel Spaß.

Du machst ab und zu Motivtorten, dieses Jahr, leider zwar noch keine. :-) Was fasziniert dich daran?

Ich muss gestehen, eigentlich hatte ich in diesem Jahr tatsächlich schon eine kleine Motivtortentrilogie gebacken. Die Fotos sind aber – warum auch immer – total unscharf geworden, deshalb habe ich sie nicht verbloggt. Ich glaube aber, dass ich das jetzt einfach nachholen werde. :o) Ich habe im Internet durch Zufall diese Tortenkunst entdeckt und war direkt begeistert von den Möglichkeiten, die Rollfondant bietet. Die strahlenden Farben, die Figuren, die glatte/samtige Textur. Irgendwie schien man mit Rollfondant so ziemlich alles machen zu können. Und diese Freiheit, seine künstlerische Seite fast grenzenlos ausleben zu können, finde ich fantastisch. Und das Beste daran ist – abgesehen von der Tatsache, dass es sich wie Knete anfühlt und man sich wieder in die Kindergartenzeit zurück versetzt fühlt -, dass man die Torte nach Fertigstellung einfach verputzen kann.

Blogger Spotlight - 5 Fragen an Luna von Luna's Philosophy

Kochst oder backst du lieber?

Hmmm,… früher hätte ich ohne zu zögern „backen“ geschrien. Jetzt nimmt das Kochen praktisch mehr Zeit in Anspruch, weil ich natürlich öfter koche als backe. Aber ich glaube, so ein kleines bisschen mag ich Backen doch noch mehr. Vor allem, weil ja eigentlich alles, was aus dem Ofen kommt, etwas Gebackenes darstellt. Kuchen, Kekse, aber auch Pizza und Lasagne. Wird alles gebacken… :o)

Blogger Spotlight - 5 Fragen an Luna von Luna's Philosophy

Welches ist dein Lieblingsgericht?

Uij – das ist schon fast eine philosophische Frage. Prinzipiell liebe ich Gerichte, die bunt sind. Ein Teller mit Fischstäbchen, Kroketten und Karotten ist der Horror für mich. Alles in derselben Farbe geht ja mal gar nicht bei mir. Da vergeht mir der Appetit. Gut, Fischstäbchen als solches gehen jetzt auch so nicht sehr oft bei mir, aber prinzipiell brauche ich einfach Farbe auf dem Teller. Deshalb kommen bei mir oft auch noch ein paar Kräuter oder ähnliches zum Schluss auf den Teller, einfach nur damit es hübscher und bunter aussieht.

Welche 3 Blogs – nebst dem kochtopf ;-)- stehen auf deiner täglichen Leseliste? Und weshalb?

Als ob ich jemals was anderes außer dem kochtopf lesen würde. ;o) Nein, ernsthaft. Auf meiner Leseliste stehen zig Blogs. Ich habe mal bei Bloglovin meine Blogroll überschlagen. Da kommen bald 150 zusammen. Meine Lieblingsblogs, bei denen ich dann tatsächlich jeden einzelnen Artikel lese, wechseln dabei regelmäßig. Ich hab da so meine Phasen. Aktuell bin ich ein totaler Fan von Ein Keks für unterwegs. Die Fotos und Rezepte lassen bei mir grundsätzlich meinen süßen Zahn vibrieren, aber was mir am meisten gefällt, sind die Texte. Die sind immer total witzig und häufig erkennt man sich in den komödiantischen Beschreibungen wieder. Call me Cupcake ist auch so ein faszinierender Blog. Die Fotos und das Design finde ich wunderhübsch. Und irgendwie wirkt es auch beruhigend auf mich. Zwar muss man manchmal auf die englische Übersetzung der Rezepte ein wenig warten, aber bis dahin vertreibe ich mir die Zeit mit den Videos und alten Rezepten. Oh, und Pimpimella muss ich hier auch noch unbedingt erwähnen. Unter anderem hat mich nämlich auch ihr Blog dazu inspiriert einen eigenen zu starten. Bei ihr gibt es leckere herzhafte und süße Gerichte. Manchmal so einfach in der Herstellung, dass es gar keines konkreten Rezeptes bedarf.

(Luna hat sich erlaubt an dieser Stelle noch eine weitere Frage anzufügen)

Irgendwelche letzten Worte?

Oh ja, natürlich. Ganz wichtige sogar! Ein großes Dankeschön an dich, liebe Zorra. Das Event, die Vor- und Nachbereitung haben mir super viel Spaß gemacht. Und auch ein großes, multiples Dankeschön an alle 68 Teilnehmerblogs. Ich habe durch dieses Event so viel dazugelernt und so unglaublich viele tolle Ideen mitgenommen, dass ich total baff und entzückt bin. Bei uns wird es nun definitiv häufiger Pizza geben. In all euren Varianten. Lieben Dank nochmal. Eure Luna.

Danke dir liebe Luna für das Interview und die unvergessliche Pizzaparty!