Blogger-Spotlight – 5 Fragen an Tina von Lunch for one

Blogger-Spotlight - 5 Fragen an Tina von Lunch for one

Tina von Lunch for One war Gastgeberin des Februar Blog-Events. Als Schwäbin hat sie sich Linsengerichte gewünscht. Tina bloggt seit 2010 nicht nur über Essen und Trinken sondern auch über Reisen. Sie ist nämlich auch eine Weltenbummlerin. Essen ist und bleibt aber ihre Passion, schon als 3 jährige hat sie mit beiden Händen Fleischküchleteig geknetet…

Tina, wie bist du zum Foodbloggen gekommen?

Daran ist das Reisen schuld, den während einer Rundreise durch Japan zur Kirschblütenzeit startet ich einen kleinen Blog, um Famiiie und Freunde über meine Erlebnisse auf dem laufenden zu halten. Und daraus entwickelte sich die Idee, mit einem Blog endlich einmal Rezepte auch aufzuschreiben.

Du bist ja auch, Reisebloggerin, reist du oder kochst du lieber?
Eine ganz schwere Frage, den beides spielt für mich eine wichtige Rolle. Und daher versuche ich wenn möglich auf Reisen beides zu kombinieren, ob es ein Bummel über den Wochenmarkt, dass ausprobieren von lokalen Spezialitäten ist. Am schönsten aber wenn ich beides verbinden kann, wie bei der letzten Neuseeland-Rundreise. Mal kurz den frisch geräucherten Lachs mit Blick auf den höchsten Berg Neuseelands in einen Salat fürs Abendessen ZU verwandeln zum Beispiel. Oder bei der Rückkehr aus den Philippinen mit knapp 5 kg der süßesten Mangos der Welt in der heimischen Küche stehen.

Wo holst du dir deine Rezept-Inspirationen?
Das Internet spielt dabei natürlich eine große Rolle und insbesondere auf Twitter folgt öfters der Anstoß ein bestimmtes Rezept auszuprobieren. Sonst lasse ich mich gerne von internationalen Essen & Trinken Magazinen und meinen Reisen beeinflussen.

Blogger-Spotlight - 5 Fragen an Tina von Lunch for one

Welches ist dein absolutes Lieblingsrezept auf deinem Blog und weshalb?
Jeder hat natürlich eine kleine Auswahl an Rezepten, die man mehr als einmal nachkocht. Ob es der Feta Wassermelonen Salat ist, oder das Beouf Bourguignon. An meiner Spitze steht allerdings Meyer Lemon Eiscreme mit Curd. Die Kreuzung aus Zitrone und Mandarine / Orange ist in Deutschland leider nur sehr selten zu finden, im Geschmack allerdings unschlagbar, und die Ernte meines kleinen Meyer Zitronenbaums wurde letztes Jahr vollständig in diese Eiscreme investiert, da hier die Zitronennote am besten zur Geltung kommt. Und Eis schmeckt bekanntlich immer.

Welche 3 Blogs – nebst dem kochtopf ;-)- stehen auf deiner täglichen Leseliste? Und weshalb?
Die Leseliste wird immer länger, und es gibt so viele wunderbare Blogs im Netz. Immer wieder gerne, und täglich, lese ich allerdings die mit denen ich mit dem Foodblog lesen angefangen haben:

Nathalie's Cucina Casalinga , bei der nicht nur Essen sondern auch das Reisen eine grosse Rolle spielt
Die Vielzahl von Rezepten bei Petra von Chili und Ciabatta ist die Fundgrube für Inspiration für mich
Leider ist Pam nicht mehr so aktiv unterwegs, aber ihr vegetarischer Blog Mestolo gehört weiterhin ganz nach oben auf meine Lieblingsblogliste – und Rezeptideen haben bekanntlich kein Verfalldatum.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen