Blogger-Spotlight – 5 Fragen an Carla von Herbs & Chocolate

Carla von Herbs & ChocolateCarla von Herbs & Chocolate war Gastgeberin des Blog-Event CXXVII – Restlos glücklich und war dabei auf der Suche nach sich ergänzenden Rezepte-Duos. Das Ziel so wenig Foodwaste wie möglich. Carla bloggt seit Dezember 2013 ihre vegetarischen und vegane Rezepte. Sie liebt die kulinarische Herausforderung bei fleischlosen Gerichten und außerdem findet sie Gemüse und Hülsenfrüchte einfach richtig lecker. Eine weitere Passion von ihr sind Bento-Boxen, also liebevoll hergerichtete Lunchboxen. Diese photographiert und postet sie mit dem Hashtag #MittagFürsBüro auf ihrem Instagram-Lunchboxkanal. Carla hat eine grosse Affinität zu Bitterschokolade, Kaffee und gutem Schwarztee und tanzt leidenschaftlich gerne.

Carla, wie bist du zum Bloggen gekommen?

Das war eine spontane Laune. Ich habe zu der Zeit einige andere Foodblogs gelesen und bekam Lust meine eigenen Werke auch zu zeigen. Also habe ich einfach mal angefangen. Am Anfang war es mir fast peinlich und ich dachte, das würde bestimmt niemand lesen wollen. Zum Glück kam es anders.

Dein Blog ist gefüllt mit leckeren vegetarischen Rezepten. Bist du als Vegetarier aufgewachsen oder hast du dich später für diese Ernährungsweise entschieden?

Aufgewachsen bin ich mit Fleisch, später als Studentin habe ich aus finanziellen Gründen sehr wenig Fleisch gegessen. Im ersten Blogjahr habe ich schließlich ein Experiment gestartet, bei dem ich mich mindestens einige Wochen vegetarisch ernähren wollte. Die Hauptmotivation war moralischer Natur, ich hatte mich intensiv über Massentierhaltung informiert. Heute passe ich unter kein Label, auch wenn ich meistens vegetarisch esse. Trotzdem gibt es aktuell etwa zwei- bis dreimal im Jahr Fleisch, Fisch etwas öfter. Dabei achte ich sehr genau auf die jeweilige Quelle und sehe diese Mahlzeiten als etwas besonderes an. Gleichzeitig ist mein Mittagessen fast immer vegan.

Bento-Box von Carla

Ich denke, unterm Strich versuche ich mich bewusst zu ernähren ohne nennenswert Verzicht üben zu müssen. Mein Blog hat die rein fleischlose Ausrichtung allerdings ganz selbstverständlich beibehalten.

Wo holst du dir Inspiration für deine Rezepte?

Vor allem auf diversen anderen Blogs, aber auch aus Kochbüchern, Foren, der Büroküche, im Alltagsplausch oder aus spontanen kulinarischen Gelüsten – also ungefähr überall her.

Gnocchi mit RosenkohlWelches ist dein Lieblingsrezept in deinem Blog und weshalb?

Meine Lieblingsgerichte wechseln immer phasenweise. Die letzten zwei Monate gab es ganz oft die Kombination aus Roter Beete, Belugalinsen und Feta – der Cumin und Thymian im Dressing passen perfekt dazu! Ein ähnlicher Dauerbrenner sind die Gnocchi mit Rosenkohl und getrockneten Tomaten oder, gerade wo es jetzt wieder wärmer wird, die geniale Erdnusssoße als Dip zu Sommerrollen.

Welche 3 Blogs – nebst dem kochtopf ;-) – stehen auf deiner täglichen Leseliste? Und weshalb?

Nur drei? Schwierig, es gibt so viele wundervolle Blogs mit faszinierenden Menschen dahinter. Ich verweise mal auf meine „Was ich lese“-Seite – dort gibt’s eine Liste von Blogs mit jeweils einer ganz kurzen Beschreibung von mir.

Danke liebe Carla für das Interview und den spannenden Blog-Event. Du warst eine perfekte Gastgeberin.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen