Bohnensuppe mit Schweinefilet und Filo-Parmesan-Zigarre

For an English translation click here.

Uff, das Foodies Rätsel – Special Edition war eine wirkliche Herausforderung. Ich wollte mit den vorgegebenen Zutaten natürlich nicht das Offensichtliche zubereiten, was Schweinefilet mit Speck im Phylloteig und die Bohnen als Beilage gewesen wäre. Nein, es musste etwas anderes sein! Ich habe mir also folgendes ausgedacht und dabei ein paar Schwierigkeiten gemeistert. Zum Beispiel habe ich zu spät entdeckt, dass ich gar keine weissen Bohnen mehr im Vorrat habe, und der Umgang mit dem Filoteig war ein Kampf. Den ich aber gewonnen habe. Anstelle der weissen Bohnen habe ich Augenbohnen genommen. Die Suppe ist deshalb nicht so schön weiss geworden, aber mit Rückschlägen muss man leben. ;-)

Bohnensuppe mit Schweinefilet und Filo-Parmesan-Zigarre
Rezept für 2 Personen

Bohnensuppe mit Schweinefilet und Filo-Parmesan-Zigarre

Suppe
120 g getrocknete weisse Bohnen (bei mir Augenbohnen)
1 Lorbeerblatt
1 Zwiebel
1 EL Olivenöl
400 g selbstgemachte Hühnerbouillon
1 Zweiglein Rosmarin
50 g Rahm
50 g Milch
Salz, Pfeffer

2 Specktranchen, in Würfeli geschnitten

Marinade
1 EL Senf
Pfeffer, Salz, Cayenne
1 Knoblauchzehe, gepresst
1 EL Olivenöl
1 EL Zitronensaft
1 Zweiglein Rosmarin, fein gehackt

1 Schweinefilet

Filo-Parmesan-Zigarren
3-4 Filoteigblätter
Parmesan
geschmolzene Butter

Suppe: Am Vorabend Bohnen in genügend Wasser einlegen. Am nächsten Tag Wasser wegleeren und Bohnen waschen, mit einem Lorbeerblatt in den Duromatic geben. Dampfkochtopf verschliessen und bis zum Erscheinen des ersten Ringes Hitze zuführen. Ab diesem Moment bei konstanter Temperatur die Bohnen 8 Minuten garen. Nach Ende der Garzeit den Topf vom Herd nehmen und erst öffnen, wenn sich der Druck vollständig abgebaut hat. Bohnen abgiessen.

Olivenöl erhitzen, feingeschnittene Zwiebel beigen und dünsten, Bohnen dazugeben mit Bouillon aufgiessen. Rosmarinzweiglein dazugeben und zugedeckt 5 Minuten köcheln lassen. Rosmarinzweig entfernen, Rahm und Milch dazugiessen und mit dem Stabmixer (ich habe übrigens einen Neuen, der war in einem der 3 Päckli) fein pürieren.

bamix

Suppe durch ein feines Sieb passieren. Bis zum Servieren beiseite stellen.

Marinade: Alle Zutaten vermischen und das Schweinefilet ein paar Stunden marinieren.

Speckwürfeli in einer ofenfesten Bratpfanne auslassen und kross braten, auf einem Haushaltspapier entfetten lassen. Speckfett bis auf 1 EL weggiessen, dann Schweinefilet ringsum anbraten. Mit Pfanne in den auf 200 C vorgeheizten Ofen geben, und ca. 20-25 Minuten braten, bzw. bis der Bratenthermometer 65 C anzeigt. Filet aus dem Ofen nehmen, etwas ruhen lassen und dann in feine Scheiben schneiden.

Filo-Parmesan-Zigarren: Ofen auf 180 C vorheizen. Filoteigblätter mit Butter bestreichen, Parmesan darüber streuen zu Zylindern aufrollen und 10-15 Minuten in der Mitte des Ofens backen.

Suppe aufwärmen in zwei Teller verteilen, Filetscheiben in die Suppe geben, krosse Speckwürfeli darüber streuen. Mit Phyllo-Parmesan-Zigarren servieren.

***

Leider ist es mir das Ganze nicht so gelungen, wie ich es mir vorgestellt habe. Es war essbar aber sicher ein Gericht, dass ich so nicht wieder zubereiten werde.


6 Gedanken zu „Bohnensuppe mit Schweinefilet und Filo-Parmesan-Zigarre

  1. Was genau hat dir denn nicht gefallen? Die Suppe hat nicht geschmeckt, das Fleisch war trocken, die Zigarre nicht knusprig-leicht? Ich stell es mir etwas schwierig vor, die Fleischscheiben in der Suppe zu zerschneiden, vor allem, wenn man in Suppenschalen serviert.

  2. REPLY:
    Du hast Recht, ich muss noch etwas genauer ausführen, was mir nicht gepasst hat.

    Die Suppe war okay, etwas fad, aber da kann man ja nachwürzen. ;-)

    Das Fleisch war auch okay, aber wie du schreibst schwierig zu essen.

    Die Filo-Zigarre war superknusprig, aber der Parmesan hat einen merkwürdigen Nebengeschmack abgegeben.

    Die Suppe, wenn ich Suppen denn mögen würde, würde ich nochmals machen, dann aber nur mit knusprigem Speck und etwas mehr Würze.

    Schweinfilet mach ich öfter so, also Fleisch war gut.

    Die Zigarren könnte man auch machen, vielleicht mit einem anderen Käse oder den ganz weglassen.

    Fazit: Einzeln ist alles okay (ausser Zigarren), aber zusammen hat es für meinen Geschmack nicht harmoniert.

  3. Aber sieht toll aus!! Ich glaube, beim Nachkochen würde ich statt der Suppe ein Bohnenpürree machen, und dann zu Deinem Schwein sevieren. Ich gebe Dir 100 von 100 Punkten für die Erfüllung unserer schweren Aufgabe an Dich!

  4. Das hast du super umgesetzt. Meine Version kommt hoffentlich nächstes Wochenende. Ich bin zur Zeit im Urlaubsvorbereitungsstress. In einem Monat geht es nach Kuba und bis dahin muss noch einiges erledigt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen