Ich führe meinen Sauerteig eher weich, das heisst das Mehl/Wasser-Verhältnis ist in etwa 1:1. Nun brauchte ich aber für den Almhefekuchen vom #synchronbacken einen festen Sauerteig. Kein Problem, dafür füttert man seinen Sauerteig einfach mit etwas weniger Wasser. Ich habe gleich ein bisschen mehr gemacht und mit einem Teil dieses knusprige Brot im Topf gebacken.

Brot mit Sauerteig und Hartweizen aus dem Topf

Das Backen im Topf macht mir immer wieder Spass. Ein riesengrosser Vorteil ist, dass weiche Brotteige darin nicht in die Breite laufen können, zudem hat man eine Knusper-Garantie! Im Topf wird jedes Brot knusprig, also wenn man es bei heissen Temperaturen backt. Etwas schwierig gestaltet sich der Transfer vom Garkörbchen in den Topf. Da könnte man auf Backpapier zurückgreifen, aber das ist für Sissis. Man muss nur beherzt vorgehen! Es ist auch gar nicht so schlimm, wenn das Brot schief im Topf landet. Ist mir hier wieder passiert, sieht aber trotzdem Klasse aus, oder?

Brot mit Sauerteig und Hartweizen aus dem Topf

Brot mit Sauerteig und Hartweizen aus dem Topf

Rezept reicht für: Topf mit 22 cm Durchmesser

Schmackhaftes Brot mit saftiger Krume aus dem Topf – kommt mit Knusper-Garantie

Zutaten


    fester Sauerteig – Tag 1 morgens

  • 30 g aktiver Sauerteig
  • 30 g Weizenmehl Type 550
  • 15 g Wasser
  • fester Sauerteig – Tag 1 abends

  • 60 g vom obigen Sauerteig
  • 60 g Weizenmehl Type 550
  • 30 g Wasser
  • endgültiger Teig – Tag 2 morgens

  • 150 g Sauerteig
  • 4 g Frischhefe
  • 260 g Wasser
  • 150 g Hartweizengriess
  • 250 g Weizenmehl Type 550
  • 8 g Salz

Zubereitung

  1. Für den festen Sauerteig werden alle Zutaten zu einem festen Teig verrühren und bis abends bei Raumtemperatur stehen lassen. Abends den Sauerteig nochmals mit Mehl und Wasser füttern, gut verrühren und wieder zugedeckt gehen lassen, diesmal über Nacht.
  2. Am nächsten Morgen alle Zutaten für den endgültigen Teig ausser Salz in die Schüssel der Kenwood Cooking Chef Gourmet geben und 4 Minuten auf kleinster Stufe kneten. Nun dem Teig eine Pause von 20 Minuten gönnen, dann kommt das Salz dazu und den Teig weitere 7 Minuten auf Stufe 2 kneten. Der Teig ist weich, sollte sich aber von der Teigschüssel lösen.
  3. Der Teig bekommt nun eine Gare von 90 Minuten, dabei wird er insgesamt zweimal nach je 30 Minuten gefaltet.
  4. Schliesslich den Teig rund formen und mit Schluss nach unten in einem Gärkörbchen ca. 60 Minuten gehen lassen.
  5. Den Ofen inkl. Topf und Deckel auf 250 C aufheizen.
  6. Sobald der Ofen die Hitze erreicht hat, dauert ca. 20 Minuten, den Topf aus dem Ofen nehmen, Deckel entfernen. Ofenhandschuhe nicht vergessen! Den Teigling in den Topf plumpsen lassen. Topf mit dem Deckel verschliessen.
  7. 15 Minuten bei 250 C backen, dann Hitze auf 230 C reduzieren und nochmals 15 Minuten backen, dann den Deckel entfernen und 7 Minuten fertig backen.
  8. Das Brot aus dem Topf nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
Rezept drucken

Schaut euch mal diese saftige Krume an! Die Kruste ist dunkel und schön knusprig aber trotzdem nicht zu dick, genau wie ich es mag!

Brot mit Sauerteig und Hartweizen aus dem Topf

Hopp, ab in die Küche und nachbacken!