Butterflied Chicken mit Rosmarin, Knoblauch und Zitrone vom Grill

Bis jetzt waren wir ziemlich grillfaul. Die Plancha ist zwar schon ein paar Mal in Einsatz gekommen. Aber der Holzkohle-Grill ist noch im Winterschlaf. Der Grillrost liegt nämlich immer noch in der Rumpelkammer. Wir haben zwar schon mit den obligaten Cervelats am Stock angegrillt, aber das war es auch schon.

Butterflied Chicken mit Rosmarin, Knoblauch und Zitrone vom Grill

Nun hat Y. aber doch das Feuer eröffnet, und wir haben ein Schmetterlings-Huhn im Wendekorb über Holzkohle gegrillt. Das heisst der Grillrost liegt immer noch in der Rumpelkammer. Aber das Hähnchen war so lecker – wir mögen einfach den Rauchgeschmack bei Grilliertem – so dass wir das schwere Teil demnächst doch aus der Kammer berfeien werden.

Butterflied Chicken mit Rosmarin, Knoblauch und Zitrone vom Grill

Butterflied Chicken mit Rosmarin, Knoblauch und Zitrone vom Grill

Rezept reicht für: 2-3 Personen

Köstliches Schmetterlings-Hähnchen vom Holzkohle-Grill.

Zutaten

  • 1 Poulet
  • Marinade

  • 2-3 Zweiglein frischer Rosmarin, fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, fein gehackt
  • 1/2 TL schwarze Pfefferkörner, zermösern
  • 1 gestrichener EL Salz
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 3-4 EL Zitronensaft

Zubereitung

  1. Poulet in einen Schmetterling verwandeln. Anleitung gibt es im kochtopf TV.
  2. Für die Marinade alle Zutaten vermischen. 3/4 der Marinade unter der Poulethaut verteilen, den Rest auf der Haut aussen einmassieren. Zugedeckt im Kühlschrank ein paar Stunden marinieren lassen. Mindestens 30 Minuten vor dem Grillen das Poulet aus dem Kühlschrank nehmen, damit es Raumtemperatur annehmen kann.
  3. Poulet in den Wendekorb legen und 45-60 Minuten je nach Pouletgrösse und Windstärke über Holzkohle grillieren, dabei ab und zu wenden.
Rezept drucken

Argh, beim obigen Fotos die Pommes frites vergessen. Hier also noch die Portion mit Pommes aus dem Airfryer.

Butterflied Chicken mit Rosmarin, Knoblauch und Zitrone vom Grill

Wer möchte probieren?


7 Gedanken zu „Butterflied Chicken mit Rosmarin, Knoblauch und Zitrone vom Grill

  1. Mhhh Zorra, das richtig lecker aus. Ich liebe Hähnchen und vor allem Keulen.
    Muss ich unbedingt beim nächsten Grillabend ausprobieren.
    Liebe Grüße
    Sia

  2. Ich frage mich zwar noch, ob ich mich an die Technik für das Vorbereiten des Vogels heranwage, aber das Ergebnis sieht top aus! Die Marinade finde ich super, das kann ich mich spitzenmäßig vorstellen. Ich werde mal eine Marinade nach der Machart bauen und testen, dann habe ich wenigstens den Teil schon mal live erfahren ;-)

    Gruß,
    Jens

  3. Wir essen wohl gerade ähnlich.
    Gestern gab es Deine Pasta mit Räucherlachs und vorgestern Hähnchen mit Zitrone, Limette und Kräutern.
    Leider nicht vom Grill, da Gewitter angekündigt war, das dann aber natürlich nicht kam…

  4. @Sandra, und wie hat euch die Pasta geschmeckt? Gewitter haben wir hier im Sommer eigentlich nie. Sprich ab jetzt wird es wohl nicht mehr regnen. Ausser das Wetter spielt verrückt….

  5. Oh jaaa, ich möchte nur zu gerne probieren – wobei wir uns da schon ein wenig mit den Keulen und den Flügeln in die Quere kämen …. aber ich bin sicher, wir beide würden uns einigen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen