Cajun-Kartoffeln mit Kräuter-Sour-Cream

Heute möchte ich als neuer Mitköchelnder beim Kochtopf mit meinem ersten Beitrag vorstellig werden. :)

Es geht los mit einem recht einfachen Snack, der sich als kleines Mittagessen oder auch als Beilage eignet.

Für 4 Portionen.

Damit der Dip ein wenig ziehen kann, kommt der zuerst:

  • 1 Bund gemischte Kräuter (Schnittlauch, Dill, Petersilie)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 100 Gramm Crème Fraîche
  • 150 Gramm saure Sahne
  • 100 Gramm Quark (für die Figur mit 20% lecker)
  • 1 EL Mayonnaise
  • 1 TL mittelscharfer Senf
  • 1 EL Weinessig
  • Salz, Pfeffer

sour_cream

  • Kräuter waschen, trocknen, fein hacken, Knoblauch auch fein hacken.
  • Alle Zutaten verrühren und mit Salz und Pfeffer und evtl. einer Prise Zucker abschmecken.

Und nun die einfach zu machenden und wirklich überraschend gut schmeckenden Cajun-Kartoffeln. Da müssen sich kaufbare Country-Kartoffeln schon ziemlich warm anziehen…

kartoffeln_roh

  • 2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 2 TL getrocknete Thymian
  • 1 TL Cayennepfeffer oder geschrotete Chili
  • 1 Löffelspitze gemahlenen Kreuzkümmel
  • 2 gepresste Knoblauchzehen
  • 4 EL Öl
  • 8 mittelgroße Kartoffeln (bei meinem Versuch waren es mehlig kochende, lecker!)
  • Salz, Pfeffer
  • Backofen auf 200° C vorheizen
  • Die Zutaten (bis auf die Kartoffeln) zu einer Marinade verrühren
  • Kartoffel schälen und achteln und in der Marinade wenden
  • in einer feuerfesten Form 25-30 Minuten goldbraun backen

Möge es gelingen und schmecken!

fertig

Das Rezept stammt aus dem Buch „Saucen & Dips“ von Martin Kintrup.


7 Gedanken zu „Cajun-Kartoffeln mit Kräuter-Sour-Cream

  1. Das Rezept gefällt mir wirklich sher gut, sieht super lecker aus. Werde ich direkt mal ausprobieren. Ich mache gerade die Montiganc Methode, ich glaube dazu passt diese Rezept auch sehr gut! Dank…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen