Du kannst Pulled Pork nicht mehr hören? Dann mach mal Carnitas! Das ist die mexikanische Variante des Pulled Pork. Ich habe es schon kürzlich mal gemacht, und jetzt wieder. Das sagt alles, oder? Diesmal habe ich aber das Carnitas aus dem Ofen geholt.

Carnitas direkt aus dem Backofen

Glücklicherweise geht Carnitas im Ofen nicht so lange wie das Pulled Pork aus dem Ofen. Zwei Stunden hat es in meinem Wunderofen gedauert. Wer keinen Ofen mit Dampf-Funktion besitzt macht vielleicht besser die Herdmethode mit Kochen im Wasser oder dann aber mit weniger Temperatur im Ofen. Das dauert dann natürlich wieder länger. Ich kann mir nämlich vorstellen, dass das Fleisch im normalen Ofen trocken wird. Allgemein rate ich für Carnitas unbedingt ein gut mit Fett durchzogenes Stück Fleisch zu nehmen, so besteht die Gefahr dass man auf trockenem Fleisch raumkauen muss weniger. Was wir natürlich nicht mussten!

Carnitas aus dem Ofen

Für diese Backofen-Version habe ich natürlich eine neue Würze ausprobiert. Auf frischen Koriander musste ich leider beim Anrichten und in der Avocadocreme verzichten. Dabei macht frischer Koriander mexikanisches Essen erst richtig mexikanisch. Jedenfalls finde ich das. Aber der Koriander wächst bei mir nur im Frühjahr im Garten und der gekaufte hat zu schnell schlapp gemacht. Früher wäre ich nicht traurig darüber gewesen. Ich mochte frischen Koriander übherhaupt nicht. Inzwischen habe ich ihn zu schätzen gelernt. Man kann also auch im Alter noch seine Meinung ändern…

Carnitas aus dem Backofen

Carnitas aus dem Backofen

Rezept reicht für: 1700 g Fleisch

Carnitas, das Pulled Pork der Mexikaner, geht auch aus dem Ofen.

Zutaten

  • ca. 1700 g Schweinenacken, ca. 5 cm grosse Stücke geschnitten
  • 1 Zwiebel, in Streifen geschnitten
  • 6 Knoblauchzehen, gescheibelt
  • 1 EL Kondensmilch
  • Saft von einer Orange
  • ca. 50 ml Wasser
  • 4-5 EL Oel oder besser Schweineschmalz
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 3 Pimentkörner
  • 1 TL Pimenton de la Vera
  • 1 Chilischote
  • 1/4 TL Zwiebelpulver
  • 2 TL gerebelter Oregano
  • 2 gestrichene TL Salz

Zubereitung

  1. Pfeffer- und Pimentkörner mit dem Mörser mittelfein zerdrücken. Chilischote in Ringe schneiden.
  2. Alle Zutaten ausser Wasser in eine Reine geben und mit den Händen gut vermischen. Zwiebeln und Knoblauch sollten am Schluss aber auf dem Reineboden liegen. 50 ml Wasser dazu giessen.
  3. 3 dl Wasser in den AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer füllen. Reine auf Ebene 2 stellen und mit der Intervall-Dampf-Funktion 2 Stunden bei 160 C braten. Nach 1 Stunde die Fleischstücke wenden und nochmals 25 Minuten vor Bratende.
  4. Sauce abgiessen und in einem Topf auf ca. 1 dl einkochen. Das Fleisch in der Zwischenzeit im ausgeschalteten aber noch warmen Ofen warmhalten. Sobald die Sauce eingekocht ist. Fleisch mit einer Gabel zerzupfen, Sauce dazugiessen vermischen und sofort servieren.

Inspiration: Carnitas Recipe

Rezept drucken

Übrigens ist Carnitas auch perfekter Partyfood, so bringe ich eine Portion zu Gabis Langsam kocht besser-Geburtstags-Blogevent mit.

Blogevent 10 Jahre Crockyblog

Ihr Blog feiert nämlich den 10. Geburtstag und dazu wünscht sie sich, passend zum Crocky-Blog, Rezepte die lange schmurgeln, ziehen, marinieren, reifen oder garen müssen.