Zum heutigen Casual Friday mit REWE Beste Wahl nehme ich euch mit in die arabische Welt. Es gibt Falafel. Wer kennt sie nicht die köstlichen Bällchen aus pürierten Bohnen oder Kichererbsen.

Casual Friday mit REWE Beste Wahl - Falafel

In Kooperation mit REWE Beste Wahl stelle ich jeden letzten Freitag im Monat ein Rezept zum Nachkochen vor. Die Rezepte sind Casual-Friday-mässig schnell umzusetzen und trotzdem raffiniert. Bis jetzt habe ich mit Tagliatelle mit getrockneten Tomaten, Walnüssen und Petersilie, The Avocado Lemon Chicken-Burger, Wraps und Kräuter-Eiersandwich für einen entspannten und geschmackvollen Start ins Wochenende gesorgt.

Casual Friday mit REWE Beste Wahl - Falafel

Bei mir sind die Falafel mit Kichererbsen gemacht, ich habe nämlich beim Aufräumen meiner Vorratskammer eine Packung Kichererbsen gefunden. Schon ziemlich alt und deshalb auch schon ziemlich trocken. Macht aber nichts, getrocknete Hülsenfrüchte kann man auch nach dem Mindesthaltbarkeitsdaumt weiterhin verwenden, die Kochzeit verlängert sich einfach etwas.

In der Heissluftfriteuse werden die Bällchen weniger fett!

Original werden Falafel mit eingeweichten aber nicht gekochten Kichererbsen gemacht, und die Bällchen werden frittiert. Da es am Casual Friday aber entspannt zugehen soll, habe ich gekochte Kichererbsen genommen – dürfen auch aus dem Glas kommen – und die Bällchen in einer Heissluftfriteuse (Airfryer) gebacken. So ist die Zubereitung einfacher und sie sind auch weniger fett. Wer keinen Airfryer hat, kann die Bällchen auch in der Pfanne braten. Aber Achtung, da zerfallen sie leider gerne.

Mutig sein und mal anders würzen!

Beim Würzen bin ich diesmal Richtung Spanien und Marokko gegangen, sprich viel Pimenton de la Vera, Minze und noch etwas Zimt. Damit, die doch etwas trocknen Bällchen besser rutschen habe ich Fattoush und Auberginenkaviar dazu gereicht. Rezepte dafür gibt es nächste Woche.

Minzige Falafel

Minzige Falafel

Rezept reicht für: 4 Personen

Falafel mit spanisch/marokkanischem Touch.

Zutaten

  • 250 g gekochte Kichererbsen
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1/2 Zwiebel
  • 1/8 TL Kreuzkümmel
  • 1/2 TL Koriandersamen
  • 1/2 TL Pfefferkörner
  • 1/4 TL Salz
  • 1/8 TL Cayennepfeffer, gemahlen
  • 1 TL Pimenton de la Vera
  • 1 Msp Zimt
  • 1 Handvoll frische Pfefferminze
  • 1 EL Oel
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Mehl

Zubereitung

  1. Für die Gewürzmischung Kümmel, Koriander und Pfeffer in einem Mörser fein mahlen.
  2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit dem Stabmixer in eine nicht zu feine Masse pürieren oder in einen Standmixer geben und mixen. Mit dem kleinsten Eisportionierer Portionen abstechen und zu Kugeln formen. Bällchen etwas antrocknen lassen.
  3. Airfryer auf 200 C aufheizen, und dann 7 Minuten backen oder so lange bis sie goldigbraun sind.
Rezept drucken

Kein Augenmass, der Eisportionierer ist die Lösung!

Meine Inspiration/Tipp fürs Wochenende: Für Leute ohne Augenmass eignet sich ein Eisportionierer zum Abmessen der Masse. Damit werden alle Bällchen gleich gross. Geht auch wunderbar für Hackbällchen und Cookies.

Casual Friday mit REWE Beste Wahl - Falafel

Die Falafelmasse ist ja ziemlich trocken, daran sind schon einige Mixer gescheitert. Am besten verwendet man eine flache Schüssel und nicht einen hohen Becher. So bekommt der Pürierstab Luft. ;-)

//Werbehinweis: Die Rezepteserie Casual Friday ist eine Kooperation mit REWE Beste Wahl. Die Rezepte dieser Serie sind – ohne Vorgaben von REWE – von mir persönlich entwickelt.//