Chicken Wings asiatische Art mit gebratenen Nudeln

Bevor es letzte Woche auf den Kurztrip zur Ernte der kalifornischen Walnüsse ging habe ich mich etwas mit Chicken Wings eingestimmt. Okay, diese Variante ist leicht asiatisch und nicht amerikanisch angehaucht. Dank dem Airfryer aber low fat, genauso wie es die Amis lieben.
Chicken Wings asiatische Art

Das Rezept für die Wings stammt aus dem Kochbuch, welches mit dem Airfryer kommt und ist wirklich empfehlenswert. Ich war skeptisch ob die Dinger wirklich nach den empfohlenen 10-12 Minuten gar sind. Im Ofen lass ich sie ja meist eine knappe Stunde brutzeln. Ich habe sie deshalb knappe 20 Minuten im Airfryer gelassen, was schon ein bisschen zu lange war. Sie waren schon leicht trocken. In 15 Minuten wären sie perfekt gewesen.

Chicken Wings asiatische Art

reicht für: 2 Personen

Chicken Wings asiatische Art aus dem Airfryer

Knusprige schmackhafte Chicken Wings ratzfatz im Airfryer zubereitet.

Zutaten

  • 6 Hähnchenflügel
  • 2 Knoblauchzehen, gepresst
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 1 TL frisch gemahlener Kreuzkümmel
  • 1/4 TL Chiliflocken
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

  1. Knoblauch und restliche Gewürze vermischen. Hähnchenflügel damit einreiben und ein paar Stunden ziehen lassen.
  2. Hähnchenflügel 30 Minuten vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.
  3. Aifryer auf 180 C aufheizen, dauert ca. 3 Minuten.
  4. Hähnchenflügel gleichmässig in den Korb des Airfryers verteilen, diesen in den Airfryer schieben und die Flügelchen 15 Minuten braten.

Inspiration: 30 leckere und gesunde schnelle Rezepte (Broschüre zu Airfryer)
Tags: Chicken Wings, Asien, Airfryer

Rezept drucken

Wie im Originalrezept empfohlen habe ich die Chicken Wings auf mit Gemüse gebratenen Nudeln serviert. Da ich keine asiatischen Nudeln im Vorrat habe, habe ich Nudeln genommen, die ich mal für Fideuà gekauft habe. Anstelle des empfohlenen Pak Choi, habe ich Kohl, der weg musste, feingeschnitten und mitgebraten. War alles sehr lecker und wird sicher bald wieder mal zubereitet.

PS: Zu den Wings würde die Sweet Chili Sauce von Sabine passen, leider bin ich noch nicht dazu gekommen sie nachzukochen. Wird aber bald, versprochen!


6 Gedanken zu „Chicken Wings asiatische Art mit gebratenen Nudeln

  1. REPLY:
    Na klar haben wir schon mehrmals Pommes gemacht. Sie sind auch ziemlich gut, kommen jedoch nicht ganz an frittierte ran. Dafür sind sie gesund. ;-) Ich habe auch schon Suppli al telefono für Ulli gemacht, die werden auch ganz gut.

    Ich denke aber für euch ist das nichts, da man höchstens 2 Portionen aufs Mal machen kann. Für uns jedoch perfekt.

  2. Na, das wäre jetzt wirklich die Gelegenheit für die Sweet Chili Sauce gewesen. Doch ich hätte an Deiner Stelle auch die Reise zur Walnuss-Ernte gewählt. Soll ich Dir mal schnell eine Sauce rüber schicken? ;-)

  3. Klingt zum Anbeißen und sieht auch so aus. Mangels Airfryer werde ich aber wohl auf die Backofenmethode zurückgreifen müssen.

Schreibe einen Kommentar zu magentratzerl (guest) Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen