Vorweg: Ich kenne mich mit chinesichen Traditionen überhaupt nicht aus. Ich hoffe, ich begehe mit folgendem Rezept keinen Faux-pas.

Foodfreak hat uns eingeladen zum Chinesischen Neujahrsfest etwas Chinesisches zu kochen.

Ich koche ganz selten Chinesisch – weshalb weiss ich auch nicht, denn eigentlich mag ich die asiatische Küche – dadurch fehlen mir die gängigen Küchenutensilien, wie Wok etc. Ich besitze auch keine Stäbchen oder schönes chinesisches Porzellan. Trotzdem habe ich für den Event etwas zubereitet, und nicht ganz stilecht serviert. Lecker war’s allemal!


Crevetten süss-sauer nach Sichuan Art (eher nach Zorra Art)
Rezept für 2 Personen

Chinesisches Neujahr: Crevetten süss-sauer nach Sichuan Art

6 Riesencrevetten
1 Knoblauchzehe, gepresst
etwas Salz
etwas Pfeffer
1 Chillischote, in feine Ringe geschnitten
1 kleine Zwiebel, in Streifen geschnitten

Sauce
1 Mango
Saft einer Zitrone
1 EL Essig
5 EL Honig
1 EL dunkle Sojasauce
1 Mittelgrosses Ingwerstück
1 Knoblauchzehe, in Scheiben geschnitten
0,5 dl Wasser
1-2 TL Stärke
Öl zum braten

Das Gericht ist typisch für Sichuan (Nord-West China) und damit im Original sehr scharf, obwohl die sonstigen Zutaten die Schärfe etwas mildern.

Honig, Essig, dunkle Sojasauce, Saft der Zitrone, Wasser und Stärke zu einer Sauce vermischen.

Mango schälen, Kern entfernen, Fruchtfleisch in Würfel schneiden. 3-4 EL Öl heiss werden lassen, Ingwer, Knoblauch kurz anbraten, Mango dazugeben und je nach Reifegrad kurz mitbraten. Die Sauce dazugeben, ca. 10 Minuten köcheln lassen.

Crevetten säubern, mit Salz, Pfeffer, Knoblauchzehen vermischen und 1 Stunde marinieren. ÖL erhitzen, Chili und Zwiebeln ca. 5 Minuten dünsten. Hitze erhöhen Crevetten dazugeben und kurz anbraten. Danach die vorbereitete Sauce zugeben und einige Male wenden. Auf einer Platte anrichten, mit Reis servieren.

Es war schon ziemlich scharf aber sehr lecker. Die Mango passt ausgezeichnet und hat zum Glück auch etwas von der Schärfe genommen. Ich muss vermehrt Chinesisch kochen, und mir Stäbchen und eventuell sogar einen Wok anschaffen!