Ich muss schmunzeln, wenn ich sehe, was in Deutschland so als Chorizo angeboten wird. Wobei ich ja nicht wirklich weiss, was genau als Chorizo verkauft wird. Ich sehe ja nur was in Blogs verkocht wird, und diese Chorizos sehen teilweise gar nicht so aus wie ich sie kenne. Rot und fett müssen sie sein und am besten vom iberischen Schwein. Falls man sie zum Kochen oder Braten verwendet, dann auch gerne auf frische zurückgreifen.

Chorizo-Risotto mit Kefen, oder alles was weg muss!

Ja, Chorizo gibt es nicht nur als getrocknete Wurst. Unsere Lieblingschorizo kommt aus Malaga, die Marke weiss ich jetzt leider gerade nicht, aber ich werde sie demnächst mal alle aufschreiben, so dass ihr bei eurem nächsten Andalusienurlaub wisst, welche Chorizo schmeckt. Wobei das ja auch immer noch etwas Geschmackssache ist.

Zurück zu unserer Lieblingschorizo, ich verwende sie gerne in Eintöpfen oder zu Pasta und diesmal zu Risotto. Dank Susannes Aufruf zur Schatzsuche im Vorratsschrank habe ich nämlich noch ein paar Packungen Risottoreis im Vorratskämmerlein gefunden. Ich sag euch, eine Vorratskammer ist praktisch, aber auch gefährlich. Darin kann sich nämlich ganz schon viel anhäufen, trotz guter Vorsätze.

Chorizo-Risotto mit Kefen, oder alles was weg muss!

Auch der Gefrierschrank ist bei mir ein schwacher Punkt. Darin finde ich ebenfalls immer wieder ein paar Schätze. Da die Bohnen- und Kefenernte bevorsteht habe ich auch dort wieder mal Inventar gemacht und noch eine Packung Kefen vom letzten Jahr gefunden. Schnell weg damit beziehungsweise mit der ebenfalls eingefrorenen Chorizo in den Risotto!

Chorizo-Risotto mit Kefen vom Chef gekocht

Chorizo-Risotto mit Kefen vom Chef gekocht

Rezept reicht für: 2-3 Personen

Schmackhafter Risotto in der Kenwood Cooking Chef gekocht.

Zutaten

  • 200 g Risottoreis
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 frische fette Chorizo
  • 50 ml Weisswein
  • 500 ml heisse selbstgemachte Hühnerbrühe
  • 2 Handvoll gekochte Kefen
  • 2 EL Creme fraiche
  • frisch geriebene Parmesan nach Belieben

Zubereitung

  1. Zwiebeln und Chorizo fein würfeln ohne Oel (Chorizo ist genug Fett) in die Schüssel der Kenwood Cooking Chef geben.
  2. Flexirührelement und Schüssel an die Maschine anbringen.
  3. Auf 130 C stellen und beides 3-4 Minuten auf Rührintervall 2 andünsten.
  4. Reis dazugeben und weitere 1-2 Minuten weiterbraten mit Weisswein ablöschen und diesen fast komplett verdunsten lassen.
  5. 500 ml heisse Hühnerbrühe dazugiessen und Temperatur auf 100 C reduzieren.
  6. 18 Minuten kochen lassen. 5 Minuten vor Ende Creme Fraiche zugeben.
  7. Parmesan und Kefen unterrühren, sofort servieren.

Rezept druckenTipp: Kann auch klassisch im Topf zubereitet werden.

Wie immer ist Risotto für mich schwierig zu fotografieren, aber auch wie immer ist er sehr schmackhaft geworden. Nachkochen empfehlenswert!

Blog-Event XCVIII - Schatzsuche im Vorratsschrank (Einsendeschluss 15. Mai 2014)