Diese Christmas Brownies im Tännchen-Look können auch Deko-Honks dekorieren!

Ihr habt zwei linke Hände was Deko betrifft? Willkommen in Club!

Heute habe ich eine Kuchendeko-Idee für euch, die auch absolute Deko-Honks und Kleinkinder hinkriegen – und zwar gibt es Christmas Brownies im Tännchen-Look.

Christmas Brownies im Tännchen-Look

Das Rezept ist nicht neu. Ich habe es vor ein paar Jahren im Advent als Gastbeitrag in einem anderen Blog veröffentlicht. Diesen Blog gibt’s nicht mehr. Da ich aber diese Brownies total mag, veröffentliche ich das Rezept nun hier im kochtopf. So geht es nicht verloren. Apropos Advent, ich kann euch verraten: Der Kulinarische Adventskalender 2020 geht am 1. Dezember online. Es gibt wieder viele tolle Preise zu gewinnen. Vorbeischauen lohnt sich also!

Christmas Brownies sind wirklich schnell und einfach gemacht!

Zurück zu den Brownies. Die sind wirklich kinderleicht und schnell gemacht. Ich habe sie in der Heissluftfritteuse gebacken. Ihr könnt sie aber auch im Ofen, ich denke so 20 Minuten bei 180°C backen. Wichtig ist, dass ihr den Teig in eine runde Backform gebt. So könnt ihr einfach Kuchenstücke, bzw. Tännchen herausschneiden. Für die Deko nimmt ihr Zuckerstifte und malt in Zickzackform eine Tanne auf die mit Puderzucker bestreuten Kuchenstücke. Noch ein paar glänzende Zuckerperlen darüber streuen. Fertig sind die Christmas Brownies im Tännchen-Look. Das ist doch wirklich kinderleicht, oder?

Christmas Brownies im Tännchen-Look
Christmas Brownies im Tännchen-Look

Christmas Brownies im Tännchen-Look

Rezept reicht für: Springform mit 18 cm Durchmesser

Weihnachtlie Brownies mit Lebkuchengewürz und im Tännchen-Look verziert.

Zutaten

  • 75 g dunkle Schokolade
  • 75 g Butter
  • 1 Ei
  • 60 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp Backpulver
  • 40 g Mehl
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 30 g Walnüsse, grob gehackt
  • grüner Zuckerstift und Zuckerperlen für Deko

Zubereitung

  1. Springformboden mit Backpapier belegen und den Rest der Form mit Butter ausstreichen.
  2. Schokolade und Butter in einer Pfanne schmelzen. Etwas auskühlen lassen.
  3. Ei, Zucker und Prise Salz schaumig rühren. Ausgekühlte Schokoladen/Buttermischung unter ständigem Rühren dazugeben.
  4. Mehl, Backpulver und grob gehackte Walnüsse mischen und unter den Teig heben.
  5. Airfryer auf 180° C vorheizen (dauert ca. 3 Minuten.)
  6. Teig einfüllen und diesen glatt streichen.
  7. Form in den Korb des Airfryers geben und 15 Minuten backen.
  8. Brownies in der Kuchenform etwa 1 Stunde auskühlen lassen, dann aus der Form nehmen.
  9. Brownies mit Puderzucker bestreuen und dann in 8 Kuchenstücke schneiden.
  10. Kuchenstücke mit dem Zuckerstift dekorieren und mit Zuckerperlen bestreuen.
Rezept drucken

7 Gedanken zu „Diese Christmas Brownies im Tännchen-Look können auch Deko-Honks dekorieren!

  1. Nehm‘ ich!

    Das mit dem Dekorieren klappte bei mir übrigens früher sehr gut, also, damals, so vor 40 Jahren ungefähr. Seitdem ging das irgenwie verloren und ich arbeite grobmotorisch. Da sind solche Rezepte umso besser! Sieht klasse aus, und Brownies gehen eh immer. :-)

  2. Wie schön – genau für mein Deko-Talent! :-) Ich mag deine Airfryer-Rezepte sehr.
    Eine Frage habe ich aber noch: wie viel Backpulver muss rein? Bei den Zutaten taucht es nicht auf. Ich habe einen knappen Teelöffel genommen, hat anscheinend gepasst.
    Nächstes Mal backe ich bei niedrigerer Temperatur und evtl. etwas kürzer. War etwas dunkel, trotzdem lecker!

    1. Danke, das freut mich. Sorry, das Backpulver ist irgendwie verschwunden. ;-) Ich habe es jetzt korrigiert, 1 Messerspitze würde reichen. Brownies müssen ja nicht luftig werden.

  3. Hallo,

    klingt superlecker, passt gut zu unserem Weihnachtsbrunch.
    Wie sieht es mit Temperatur und Backzeit im Herd aus, übernehme ich das also Umluft so?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen