Cookie-Swap: Chräbeli

Cookie-swap

Since I live in Spain I bake every year Christmas cookies. I like the traditional ones. In Switzerland these are:

MailänderliZimtsterneBrunsliMakrönli

Mailänderli / Zimtsterne / Brunsli / Makrönli

Normally I start backing only mid of December. For the Cookie-Swap a joint-event of Jennifer (SHF) and Alberto (IMBB) I did an exception and tried for the first time another classic Swiss Christmas cookie:

Chräbeli (how to pronunce it ;-) )

Cookie-Swap: Chräbeli
For these cookies you need good teeth.
If you are more dedicated you can form them nicer.

4-5 eggs
500 g icing sugar
1 pn salt
1 tb Kirsch
1 1/2 tb aniseeds
500 g flour

Cookie-Swap: ChräbeliCookie-Swap: Chräbeli

Cookie-Swap: ChräbeliCookie-Swap: Chräbeli

Mix well eggs and icingsugar. Add salt, Kirsch and aniseeds. Mix again a little bit. Add flour, mix and knead slightly.

Form rolls of 1 1/2 cm diameter, 5cm long. Grave 2-3 times. Put on a greased backing tray (do not use baking paper) Let dry during one night. Next day bake 20-25 Minutes (140° C). Leave the door of the oven slightly open .

Please note, I did prepare only a part of the dough.

Cookie-Swap: Chräbeli

I wish you all a „cookieful“ and happy festive season.


4 Gedanken zu „Cookie-Swap: Chräbeli

  1. Hallo Zorra,
    einen Moment lang dachte ich auch Chräbli zu backen, weil das Rezept was ich bekommen hatte mit Badener Chräbeli betitelt war. Da das Event aber nach unseren Lieblingscookies gefragt hat, erübrigte dies sich sehr schnell;)
    Das Rezept von Mailänderli bekommen bestimmt auch noch oder?

  2. REPLY:
    Die ist noch nicht in den Einsatz gekommen, da ich nur Chräbeli gebacken habe, und die muss man direkt aufs Blech legen. Die anderen Weihnachtsguetzli werde ich erst noch backen. Die Bilder von den Mailänderli, Zimtsterne, Brunsli und Makrönli sind vom letzten Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen