Cookies mit Pistazien-Helva – Reisemitbringsel vom Türken

Was nimmt ein Foodblogger als Reisemitbringsel nach Hause? Food natürlich!

Meine Reisen führen mehrheitlich nach Deutschland. Ich sage mal so, bitte haut mich nicht, Deutschland ist foodtechnisch nicht so exotisch. In den letzten Jahren habe ich also meist Mehl mitgenommen. Inzwischen backe ich etwas weniger Brot, und die Mehlauswahl in Andalusien hat sich verbessert. So schaue ich nun bei meinen Deutschlandtrips beim Türken vorbei, solche gibt’s hier nämlich nicht. Für mich ist es also besonders spannend dort zu stöbern. Beim letzten Besuch in Berlin gab’s im Geschäft eine Helva-Propierstation. Ich musste probieren, und ich bin drauf reingefallen. Weshalb reingefallen? Zu Hause habe ich die Zutatenliste genauer angeschaut und mir hat’s die Zehennägel aufgerollt. Was da alles drin ist! Y. meinte, ich soll es wegschmeissen. Es ist auch beinahe im Eimer gelandet, aber dann hat Rebekka von pfanntastisch ein Helva-Cookie-Rezept veröffentlicht.

Cookies mit Pistazien-Helva

Die habe ich nun also nachgebacken, natürlich mit kleinen Änderungen. Ihr kennt mich ja. Mein Helva kommt – nebst den vielen Zusatzstoffen – mit Pistazien. Es ist eigentlich lecker, wenn man nicht genau hinschaut. Ich war also sehr gespannt, wie die Cookies werden.

Cookies mit Pistazien-Helva

Bei meinen Backwaren ersetze ich gerne einen Teil des Mehles durch Maizena, das macht die Backwaren besonders mürbe. Das habe ich auch hier gemacht und es hat geklappt, die Cookies sind, trotz den vielen Zusatzstoffen im Helva, köstlich geworden.

Cookies mit Pistazien-Helva

Cookies mit Pistazien-Helva

Rezept reicht für: 2 Bleche

Cookies mit Pistazien-Helva, schmecken trotz Zusatzstoffe im Helva…

Zutaten

  • 125 g Butter, weich
  • 60 g weisser Zucker
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 10 g Vanillezucker, selbst gemacht
  • 1 Ei (L)
  • 180 g Mehl
  • 20 g Maizena
  • 100 g Helva

Zubereitung

  1. Helva in kleine Würfel schneiden.
  2. Butter, alle Zucker und Prise Salz in eine Schüssel geben und mit dem Handrührgerät schaumig rühren.
  3. Das Ei zugeben und gut unterrühren.
  4. Mehl und Backpulver dazu sieben.
  5. Helvawürfelchen dazugeben und mit einem Spatel alles unterheben.
  6. Teig für ca. 40 Minuten in den Kühlschrank geben.
  7. Backofen auf 160°C Umluft aufheizen.
  8. Mit einem kleinen Eisportionierer Kugeln direkt auf die mit Backpapier belegte Bleche geben.
  9. Bleche auf Einschub 1 und 3 geben und 15 Minuten backen.
  10. Bleche aus dem Ofen nehmen und Cookies darauf auskühlen lassen
Rezept drucken

Was mich interessiert: Gibt es auch Helva ohne Zusatzstoffe zu kaufen? Und was soll ich mit dem Rest anfangen? Ideen sind willkommen!


Ein Gedanke zu „Cookies mit Pistazien-Helva – Reisemitbringsel vom Türken

  1. Liebe Zorra,
    schön, dass du dich erinnert und dann auch noch die Cookies nachgebacken hast! Das Maismehl ist eine gute Idee! Und: Schön, dass du dich in dieser Form mit dem Helva noch anfreunden konntest :D
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen