Cornetti nicht wie in bella Italia

Das erste Mal, dass ich kein nachbackbares Rezept für den Bread Baking Day habe. Für Sandra von From-Snuggs-Kitchen sollten wir uns für den BBD #81 einmal um die Welt backen.

Ein schönes Thema und ich hatte vor schön fluffige Cornetti, wie man sie in vielen Bars in Italien bekommt, zu backen. Ich habe auch welche gebacken, aber fluffig sind sie nicht geworden.

Cornetti

Okay, so schlimm sieht es nicht aus, aber einfach nicht so wie ich mir ein Cornetto vorstelle. Viel zu kompakt. Das kommt halt davon wenn man immer alles auf den letzten Drücker macht. Hätte ich früher angefangen, hätte ich noch Zeit gehabt die Cornetti nochmals zu backen.

Ich halte das Rezept trotzdem mal fest. Aber bitte nicht nachbacken. Das ist mein Arbeitsrezept, an dem ich noch rumtüffteln muss. Sobald das Resultat so wird, wie ich es mir vorstelle, werde ich es euch wissen lassen. Anregungen nehme ich übrigens gerne entgegen.

Arbeitsrezept Cornetti

Arbeitsrezept Cornetti

Rezept reicht für: 8 Cornetti

Noch nicht nachbacken, das Rezept braucht noch Überarbeitung!

Zutaten

  • 80 g aktiver Lievito madre
  • 5 g Frischhefe
  • 250 g Mehl
  • 1 1/2 Eigelbe (restliches Eigelb für die Streiche verwenden)
  • 55 g mit Vanille aromatisierter Zucker
  • 90 g Milch
  • 40 g Butter
  • 5 g Salz

Zubereitung

  1. Alle Zutaten ausser Butter und Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben und auf kleinster Stufe 4 Minuten kneten lassen. Maschine auf Stufe 2 stellen, Salz einrieseln lassen und Butter in Stücken zugeben, 8 Minuten kneten lassen.
  2. Teig bei 30 C 90 Minuten gehen lassen. Das Volumen soll sich verdoppeln.
  3. Teig in ein Rechteck drücken oder auswallen und in 8 Dreiecke schneiden. Cornetti formen und falls gewünscht mit Schokolade füllen.
  4. Cornetti mit Eigelb bestreichen und für 45 Minuten im warmen Ofen gehen lassen. Oder 90 Minuten bei Raumtemperatur.
  5. AEG ProCombi Sous Vide Multi-Dampfgarer auf 165 C stellen und mit der Funktion Intervall-Dampf 22 Minuten backen.
Rezept drucken

6 Gedanken zu „Cornetti nicht wie in bella Italia

  1. Sie sehen wirklich fantastisch aus! Ich würde eins nehmen, auch wenn Du mit dem Rezept noch nicht zufrieden bist :D

    Und das mit dem letzten Drücker kenne ich nur zu gut ;)

    Danke für Deinen Beitrag zum BBD ♥

  2. Liebe Zorra, du bist mal wieder sehr streng mit dir! Sie sehen doch sehr schön aus. Bin schon gespannt auf das Endergebnis….würde ich gerne mal probieren.
    Lieben Gruß Dagmar

  3. Ich würde eine Übernachtgare (8 Stunden im Kühlschrank) anstelle der schnellen Stückgare am Schluss einbauen und die Flüssigkeitmenge um 50% erhöhen. Dann werden sie wattig fluffig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen