Blog-Event CXLI - Mexikanische KuecheHeute ist Cinco de Mayo – 5. Mai. Das ist übrigens nicht wie ich fälschlicherweise dachte der mexikanische Nationalfeiertag. Dieser wird in Mexiko am 16. September gefeiert. Der 5. Mai wird vor allem von mexikanischen Auswandern in den USA gefeiert und ist in Mexiko gar nicht so bekannt. Egal, der Tag passt wunderbar um meinen ersten Beitrag für den Blog-Event CXLI – Mexikanische Küche vorzustellen. Simone von Aus der Lameng ist Gastgeberin.

Es muss nicht immer Guacamole sein

Ich liebe die mexikanische Küche, also das was ich für mexikanische Küche halte. Ich war leider noch nie in Mexiko und weiss daher nicht, was die Einheimischen essen. Bestimmt nicht nur Tacos, Fajitas und Guacamole, also das was wir in mexikanischen Restaurants serviert bekommen. Das sind jedoch die Sachen, die ich gerne mag, vor allem Guacamole. Das war nicht immer so. Ich war ein Korianderhasser, irgendwann habe ich meinen Geschmack geändert. Seit da könnte ich in Guacamole baden. Wenn mein selbst gezogener Avocacobaum endlich mal Früchte tragen würde, wäre das kein Problem. Der Baum ist gute 4 Meter hoch, nur leider trägt er selten Früchte. Dieses Jahr 0 – in Worten null. Ich hoffe auf nächstes Jahr. Bis dahin kaufe ich meine Avocados für Guacamole, wobei es nicht immer Guacamole sein muss. Diese Crema de Aguacate ist eine gute Alternative.

Avocadocreme

Servieren kann man die Avocadocreme genau wie Guacamole. Sie passt wunderbar zum Dippen von Crackers, Tortillaschips, Nachos oder aber auch als Beilage zu Tacos. Wozu ich ich meine Crema de aguacate serviert habe, verrate ich nächste Woche.

Crema de aguacate {Avocadocreme}

Crema de aguacate {Avocadocreme}

Rezept reicht für: 2 Personen

Avocaco mit Joghurt zu einer Creme aufgemixt.

Zutaten

  • 1 reife Avocado
  • 1 Knoblauchzehe
  • frische Korianderblättchen
  • 1 Spritzer selbst gemachte Hotsauce
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • 2 EL Joghurt
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Avocado halbieren, Kern entfernen. Mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauslösen und in einen hohen Mixbecher geben.
  2. Restliche Zutaten zugeben und mit dem Stabmixer aufmixen.
  3. In ein Schälchen geben und servieren.
Rezept drucken