»Dalgona Coffee« – den trendigen Kaffeeschaum einfach in der Küchenmaschine aufschlagen

Seit anfangs März erobert »Dalgona Coffee« das Internet. Ich habe die trendige Kaffeespezialität beim abendlichen Youtube-Gucken entdeckt. Ich wusste sofort, das dieses schaumige Zeug mein zweiter Beitrag für den Blog-Event CLXII – Zum Wohl! wird. Ich hoffe die Gastgeberin Simone von zimtkringel mag umgedrehten Cappucino, denn genau sowas ist Dalgona.

Dalgona Coffee - trendiger Kaffeeschaum aus Korea

Oben Kaffeeschaum, unten Milch.

Dalgona Coffee wird wohl als der Quarantäne-Kaffee in die Geschichte eingehen. Auf allen Social Media Kanälen seht ihr ihn. Kein Wunder, denn für diesen trendigen Kaffeeschaum braucht ihr nur 3 Zutaten

  • Instantkaffeepulver
  • Zucker
  • heisses Wasser

alle zu gleichen Teilen und eine Küchenmaschine oder Handmixer. Schneebesen geht auch, da müsst ihr aber etwa 400x rühren. Praktisch für alle denen die Muckibude fehlt.

400x Rühren bis der Arm abfällt, oder die Arbeit der Küchenmaschine überlassen.

Ihr könnt euch denken, was es bei mir geworden ist. Genau die Küchenmaschine. Nicht nur, weil ich nicht wollte, dass mein Arm abfällt, ich wollte prüfen, ob die grosse Kenwood Cooking Chef eine kleine Menge Dalgona aufschlagen kann.

Zubereitung von Dalgona Coffee mit Kenwood Cooking Chef Gourmet

Ja, sie kann! Es hat ein Weilchen gedauert, aber es hat geklappt. Ich denke, wenn ihr eine grössere Menge macht, geht’s einfacher also schneller. Eine grössere Menge ist auch ein kein Problem für den kleinen Haushalt, der Kaffeeschaum lässt sich nämlich problemlos ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Dalgona Coffee - trendiger Kaffeeschaum aus Korea

Ich bin jedoch froh, dass ich nur diese kleine Menge gemacht habe. Der Kaffeeschaum ist nämlich nicht ganz nach meinem Geschmack. Die Konsistenz ist super, wie ihr seht. Ich mag jedoch den starken Instantpulverkaffee-Geschmack nicht. Gemischt mit der Milch, die übrigens kalt oder heiss sein kann, brachte ich ihn runter.

Der Kaffee hat den Namen von der luftigen süssbitteren Süssikgeit Dalgona, die es in Korea an jeder Strassenecke zu kaufen gibt. Erfunden haben diese Zubereitungsart jedoch nicht die Koreaner. In Indien soll der Ursprung liegen.

Geschmäcker sind verschieden.

Ich bin sicher meiner Mutter hätte Dalogna Coffee geschmeckt. Ich kann mich erinnern, wie sie literweise Instantkaffee aus einem riesengrossen Becher getrunken hat. Zum Auflösen des Pulvers hat sie heisses Wasser direkt aus dem Boiler genommen. Grauslich, oder?

Dalgona Coffee - trendiger Kaffeeschaum aus Korea

Obwohl dieser Dalgona Coffee nicht nach meinem Geschmack ist, hat es mir Spass gemacht ihn zuzubereiten und zu fotografieren. Ein guter Zeitvertreib!

Inzwischen habe ich auch eine Verwendung gefunden, in der mir der Kaffeeschaum schmeckt: Vanilleeis mit Dalgona- & Schokoladen-Swirl! Die Zubereitung dieser Eiscreme ist ohne Eismaschine möglich.

Dalgona Coffee / Kaffee

Dalgona Coffee / Kaffee

Rezept reicht für: 1 Person

Dalgona Coffee, den trendigen Kaffeeschaum mit der Kenwood Cooking Chef Gourmet zubereiten.

Zutaten

    Kaffeeschaum
  • 3 gestrichene EL Instantkaffeepulver (6g)
  • 3 gestrichene EL mit Vanille aromatisierter Zucker
  • 3 EL heisses Wasser

  • Zum Servieren
  • 1,5 dl heisse oder kalte Milch
  • Eiswürfel, optional falls kalte Milch genommen wird

Zubereitung

  1. Instantkaffepulver, Zucker und heisses Wasser in die Schüssel der Kenwood Cooking Chef Gourmet oder andere Küchenmaschine geben.
  2. Auf Stufe 6 während ca. 8 Minuten* oder so lange bis sich fester Kaffeeschaum bildet rühren lassen. Ab und zu Maschine stoppen und Kaffee von den Schüsselwand mit einem Spatel hinunter schieben.
  3. Heisse Milch oder kalte Milch mit Eiswürfeln in ein Glas geben. Kaffeeschaum, darauf verteilen, bewundern und vor dem Geniessen den Schaum unter die Milch mischen.
*mit einer grösseren Menge sollte es schneller gehen
Rezept drucken

Gerade habe ich gelesen, dass es auch mit starkem Espresso funktionieren soll. Das werde ich als nächstes probieren! Wer ist dabei?

Dalgona Coffee aus frisch gebrühtem Espresso.

Ich konnte nicht länger warten und musste nun auch die Variante mit frisch gebrühtem Espresso probieren. Die Zubereitung war etwas abenteuerlich, was aber absolut meine Schuld ist. Ich wollte nämlich das Zeugs im Sportblender zubereiten. Nach 10 Minuten volle Pulle im Blender hat sich nicht viel getan, so dass ich auf die erprobte Zubereitungsart zurückgegangen bin. In der Schüssel und dem Schneebesen hat es dann knappe 30 Minuten (in den 30 Minuten waren die 10 Minuten vom Blender inbegriffen) 20 Minuten gedauert bis ich dieses Resultat erreicht habe.

Dalgona Coffee - trendiger Kaffeeschaum aus Espresso

Dieser Dalgona Coffee besteht aus

Wie ihr seht, ist dieser Kaffeeschaum nie so fest wie der aus Instantkaffeepulver. Dafür überzeugt der Geschmack. Schmeckt wie Meringue mit leichter Kaffeenote!

Zubereitungsfotos beider Varianten findet ihr in meinem Dalogona Instagram Highlight.

Und nun lasst mich wissen, wie eure Dalgonas geworden sind!


28 Gedanken zu „»Dalgona Coffee« – den trendigen Kaffeeschaum einfach in der Küchenmaschine aufschlagen

      1. Der spanische Instantkaffee schmeckt sehr herb/bitter, nicht so mild wie in D. Vielleicht lag es daran?
        Ich werde auf jeden Fall einen selbstgemachten Espresso testen. Da ich es im TM 31 machen werde: 3 Espressi und 3 EL Tonkabohnenzucker. Kein Wasser, denn die Espressi sind ja frisch gebrüht. Ich teste, ihn so zu machen wie man Sahne schlägt. Mal gucken …

        1. Ah, das wusste ich nicht, dass Instantkaffee überall anders schmeckt. Ich hab noch ein Markenprodukt im Vorrat gefunden, aber Espresso, das wird sehr wahrscheinlich auch sehr bitter sein. Ich bin gespannt, wie es im TM wird.

  1. Ich bin mit Espresso dabei, wir haben zu Coronazeiten nur Kaffeebohnen im Hause, nicht aber Instant-Kaffee. Das könnte schmecken, ich werde sehen… freue mich schon!
    Und 1,5dl sind 150ml, richtig? Ich komme da immer durcheinander.

    1. Ich habe sonst auch nur Bohnen im Haus, habe aber den Instakaffee noch vor dem Lockdown gekauft, weil ich wusste, dass ich damit beim Blog-Event mitmachen will. ;-) Und ja 1,5 dl sind 150 ml. Ist Deziliter in Deutschland nicht gebräuchlich?

  2. InstantKaffee geht bei uns garnicht – aber bei der Nummer mit dem Espresso wäre ich dabei – aus dem Vollautomaten kann man den ja sehr schön stark und kurz ziehen.

  3. Jaaaaa! Die Gastgeberin Simone von zimtkringel mag umgedrehten Cappucino! Aber sowas von! Wobei ich auch keinen löslichen Kaffee daheim habe. Ich nehm jetzt auch Ristretto und versuch mal mein Glück!
    Liebe Grüße aus Schwaben (wo ich meinen Schweizer auch jedesmal wieder fragen muß, wieviel Milliliter nochmal in einen Deziliter passen).
    Simone

  4. Löslichen Kaffee hab ich immer im Haus (behandle meine Bilder/Collagen gerne mit Kaffee für eine schöne Patina). Also gab’s gestern die ersten Versuche mit dem Zauberstab; einmal mit Xucker und einmal mit Haushaltszucker. Leider war die Konsistenz bei beiden nicht zufriedenstellend wiel nicht richtig fest. Heute hab ich’s mit Zucker und dem Handrührgerät probiert und siehe da nach grad mal eben 3 1/2 Minuten hatte ich ein richtig tolles Ergebnis: richtig fester cremiger Schaum. Und zu meiner großen Überraschung war auch der Geschmack um Längen besser:-))) Danke für’s Teilen!

    1. Ich habe es heute mit dem Sportblender versucht, hat auch nicht geklappt. Ich denke mit Stabmixer und Co. wird zu wenig Luft eingeschlagen und richtiger Zucker scheint auch wichtig zu sein. Danke für dein Feedback!

  5. Ich habe Instantkaffee mit Kakao versucht (gibt es so fertig zu kaufen), das ging nicht, war eine dicke Pampe. Vielleicht lag es am zusätzlichen Zucker.
    Dann Espresso aus dem Vollautomaten: war nicht schlecht, der Schaum fließt noch, für den sofortigen Verzehr ok.
    Dann fielen mir die 3 Tütchen Instantespresso ein, die bei der letzten Kaffeelieferung als Probe dabei waren.
    Das ging richtig gut, ruckzuck hatte ich eine Creme. Da mit der Espresso zu stark vom Geschmack war, gab ich nochmals 3 Löffel Wasser dazu und trotzdem blieb die Creme so fest, dass sie nicht vom Quirl wollte (habe auch die Kenwood CCG).
    Vielen Dank für diese Idee!

  6. Liebe Zorra,
    bei Dir auf Insta gesehen und noch gedacht: nie gehört. Seitdem sehe ich (fast) nichts anderes mehr im Netz. Verständlich, denn der sieht auch wirklich verführerisch köstlich aus.
    Herzlichst, Conny

  7. Ich habe einen etwas teureren Instant Kaffee gekauft und ihn mit meinem Milchschäumerbecher zubereitet.
    Ich finde dieses Kaffeegetränk sehr lecker, aber ich habe die Mengen etwas anders gehalten:
    Je 2TL Instant Kaffee, Zucker und heisses Wasser, 2dl kalte Vollmilch und 3 grosse Eiswürfel.

  8. Also,was daran trendig sein soll ist mir ein Rätsel. Im Prinzip nur aufgeschäumter Zucker mit etwas Kaffeegeschmack. Viel zu süß.

  9. Ja ich habs eben auch probiert. Ist nicht so mein Ding – hab auch die Version mit nem doppelten Ristretto probiert aber auch das ist viel zu süß. Im Vergleich dazu ist ja selbst ein Capucciono noch echt richtig ehrlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen